Wann Pfingstrosen schneiden: Nach der Blüte im Sommer oder doch besser im Herbst? Inkl. Pflegetipps nach dem Schnitt

von Olga Schneider
Werbung

Sie begeistern mit ihren filigranen Blüten, die das Auge des Hobby-Gärtners im Frühsommer erfreuen. Spätestens Mitte Juli kommt dann aber die Blütezeit der Pfingstrosen zu Ende. Dann ist es die Zeit gekommen, die Stauden und Sträucher für die nächste Gartensaison vorzubereiten. Dazu gehört auch der Pflegeschnitt, der im Spätsommer erfolgt. Im Herbst steht dann ein weiterer, kräftiger Rückschnitt im Gartenprogramm. Wir erklären, wie Sie verblühte Pfingstrosen schneiden und was es dabei zu beachten gilt.

Pfingstrosen schneiden: Wann ist die richtige Zeit für einen Rückschnitt?

Päonien abschneiden nach Ende der Blütezeit

Ende Juli – Anfang August ist der richtige Zeitpunkt, verblühte Pfingstrosen zu schneiden. Nach dem Ende der Blütezeit beginnt die Samenbildung, für die die Pflanze wertvolle Nährstoffe verschwendet. Wenn die verwelkten Blüten aber rechtzeitig abgeschnitten werden, dann beginnt die Staude ihre Wurzeln auszubilden und sich für die kalte Zeit vorzubereiten.

Pfingstrosen im Sommer, nach der Blüte schneiden: Anleitung

Pfingstrosen im Herbst zurückschneiden oder stehen lassen

Werbung
Tomaten werden nicht rot wie Reifen lassen
Gartenarbeit

Tomaten werden nicht rot! Warum und was kann man tun, wenn sie gelb bleiben oder sich braun verfärben?

Hilfe, meine Tomaten werden nicht rot! Wir erklären, woran das liegen könnte und listen mehrere mögliche Lösungen auf. Braunfäule, Grünkragen

  1. Zuerst eine scharfe Gartenschere gründlich reinigen.
  2. Dann die verwelkten Blüten samt Stängeln abschneiden.
  3. Die Triebe und die Blätter stehen lassen.
  4. Ausnahme: Kränkelnde Triebe und Blätter unverzüglich entfernen.

Bei Hybriden schneidet man bis ins alte Holz zurück. Da diese im Frühjahr austreiben, können die Hybridsorten problemlos auch starke Rückschnitte vertragen. Sollten Sie sich dafür entscheiden, dann sollten Sie die Pflanze vor Frost schützen.

Wann kommt ein Rückschnitt im Herbst infrage?

Pfingstrosen im Sommer schneiden welche Triebe entfernen

Werbung

Die oberirdischen Pflanzenteile der Pfingstrose sterben im Herbst ab. Sie können dann die Pflanze bodennah zurückschneiden. Allerdings ist es besser, diese erstmal stehenzulassen und dann im Frühling zu entfernen. Vor allem deswegen, weil die abgestorbenen Blätter und Triebe wie eine Mulchschicht agieren und den Boden vor Frost schützen.

Wenn die Pfingstrosen allerdings von Schädlingen befallen sind oder an einer Krankheit leiden, dann ist ein Rückschnitt im Herbst sinnvoll. Die abgeschnittenen Pflanzenteile werden gesammelt und mit dem Hausmüll entsorgt.

Verblühte Pfingstrosen nach dem Schnitt richtig pflegen

Nachdem alle verblühten Blüten Ende Juli bis Mitte August entfernt werden, sollten Sie die Pflanze auf die kommende Herbstsaison vorbereiten. Mehr zum Thema Blütenschnitt finden Sie hier.

Gießen

Die Pfingstrosen brauchen selbst nach dem Ende der Blütezeit viel Wasser.  Bei Hitze die Pflanzen früh morgens, alle zwei – drei Tage ausgiebig gießen. Lassen Sie den Boden nie antrocknen und verwenden Sie Regenwasser, wenn möglich. Wenn es im Sommer regnet, dann können Sie bei Bedarf gießen.

Düngen

Stellen Sie die Düngegaben nach dem Ende der Blütezeit nicht ein. Ähnlich wie mit dem Gießen sollten Sie die Pflanze regelmäßig bis in den Herbst hinein mit Nährstoffen versorgen. Das Düngen ist sehr wichtig, denn nur so kann die Pfingstrose Kraft tanken, um im nächsten Jahr erneut kräftig auszutreiben und Blüten zu bilden. Die Stauden vertragen besonders gut Bio-Dünger wie Hornmehl und Kompost. Verabreichen Sie den Pflanzen alle 2 – 3 Wochen Dünger, um die Wurzelbildung zu fördern.

Strauch-Pfingstrosen schneiden oder wachsen lassen?

Pfingstrosen schneiden Anleitung mit Gartenschere im Sommer

Blattläuse können Rosen erheblichen Schaden zufügen, indem sie das Leben aus den Knospen saugen
Gartenarbeit

Blattläuse an Rosen: Erfahren Sie, wie Sie die Schädlinge unter Kontrolle bringen & auf Distanz halten können

Wie genau kann man Blattläuse an Rosen bekämpfen? Hier erfahren Sie die besten Methoden zur Vorbeugung und Beseitigung der Schädlinge vor

Im Unterschied zu den anderen Pfingstrosen-Sorten welken die Triebe der Strauchpfingstrosen nicht. Im Herbst verliert der Strauch zwar alle Blätter, sie fallen ab, aber die Triebe bleiben weiterhin grün und frisch und können nach dem Ende des Winters erneut Blätter und Blüten bilden. Das Gehölz braucht daher keinen Rückschnitt im Herbst und Sie können es einfach wachsen lassen. Im Frühjahr bekommt dieses einen Formschnitt.

Pfingstrosen im Topf brauchen keinen Rückschnitt

Pfingstrosen anschneiden nützliche Tipps für Schnittblumen für die Vase

Was der Schnitt im Sommer angeht, unterscheiden sich die Pfingstrosen im Topf nicht wesentlich von den Freiland-Stauden. Entfernen Sie Verblühtes nach dem Ende der Blütezeit im Juli und August. Sie können dann die Pflanze zurückschneiden, wenn Sie diese im Winter an einem warmen und windgeschützten Ort lagern. Ansonsten lassen Sie die abgestorbenen überirdischen Pflanzenteile stehen.

Die Pfingstrosen im Kübel benötigen regelmäßige Düngegaben, da wie bei allen Topfpflanzen durch das Gießen wichtige Nährstoffe vom Boden abgespült werden.

Pfingstrosen für die Vase anschneiden

Pfingstrosen in Vase schneiden nützliche Tipps

Pfingstrosen aus dem eigenen Garten machen auch als Schnittblumen in der Vase eine gute Figur. Die Stauden sollten allerdings mindestens 4 Jahre alt sein, bis die Blüten abgeschnitten werden können.

Der richtige Zeitpunkt ist auch in diesem Fall entscheidend. Sobald sich die Blütenknospen an der Pflanze leicht öffnen, können Sie etwa 30 % aller Blüten samt Stängel und Blätter abschneiden. Dann die Pfingstrosen schräg, mit einem sehr scharfen Messer anschneiden. Es gilt die Faustregel – je größer die Schnittfläche, desto besser. So können die Blumen ausreichend Wasser über den Stiel zur Blüte transportieren. Lassen Sie zu diesem Zweck ein 24 – 25 cm langen Stiel und drei bis vier Blätter stehen. Am besten die Schnittblumen in einer hohen Vase arrangieren.

Olga Schneider ist begeisterte Hobby-Gärtnerin mit Interesse am naturfreundlichen Gemüse- und Obstanbau im Nutzgarten, sowie an Pflege von Blumen und Zierpflanzen. Auf Deavita ist sie auch in den Kategorien Ordnung im Haushalt und Putztipps aktiv, wo sie Ratschläge zu umweltfreundlichen und natürlichen Hausmitteln gibt. In Ihrer Freizeit stöbert sie gerne durch Seiten über Mode, Nageldesign und Haartrends. Sie backt gerne und probiert zusammen mit ihrer Familie neue Rezepte.