Rasen nach Winter gelb – Warum bekommt Rasen gelbe Spitzen vor dem Frühling und was kann man dagegen tun?

Von Charlie Meier

Oft können saisonale Veränderungen dazu führen, dass ein normalerweise grüner Rasen nach Winter oder nach kalten Jahreszeiten gelb wird. In der Regel sind die Wintermonate vom Dezember bis Februar regnerisch, kalt und dunkel. Es kann nur 8 Stunden Tageslicht pro Tag geben, wobei die Sonne selten zu sehen ist. Viele Pflanzen überwintern, weil es sich für sie nicht lohnt, Nahrung zu produzieren. Bäume werfen ihre Blätter ab und krautige Pflanzen sterben vollständig bis auf den Boden ab. Bestimmte Typen von Rasen sind jedoch winterhart und können selbst bei Minustemperaturen, Schnee oder Frost grüne Blätter halten. Mehrere Ereignisse und Faktoren in der Wintersaison können trotzdem vergilbte Rasenflächen verursachen. Wenn Sie sich ebenfalls mit so einem Problem auseinandersetzen müssen, finden Sie im Folgenden einige nützliche Informationen und Tipps, die Ihnen helfen können, Ihre Grasfläche wieder in Ordnung zu bringen.

Welche Einflüsse machen den Rasen nach Winter gelb?

beim auftauen des schnees kann rasen nach winter gelb werden und durch winde austrocknen

Die Temperatur des Bodens bestimmt die Wachstumsrate des Grases. Wenn kaltes Wetter zuschlägt, verlangsamt sich das Graswachstum. Sollten Sie beim Rasenmähen das Gras zu kurz schneiden, kann nur gelbes oder braunes Gras zurückbleiben. Ein niedriges Mähen sollte daher nur im ersten Frühlingsschnitt erfolgen. Ein anderer offensichtlicher Grund, warum der Rasen im Winter gelb wird, ist natürlich auch die Winterruhe.

rasenschnitt nach dem schneiden mit gartenschere vom garten entfernen

Gräser der warmen Jahreszeit, wie Bermudagras, werden auf natürliche Weise gelb und braun, wenn sie für den Winter schlafen gehen. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, mit gelben Flecken im Rasen umzugehen, einschließlich der Tatsache, dass Rasenflächen verfärbt bleiben oder mit Grassamen für kühlere Jahreszeiten übersät werden. Es gibt jedoch noch andere Gründe, warum Rasen nach Winter gelb wird.

Weitere Ursachen für vergilbte Rasenflächen nach der Wintersaison

durch schlechte bodenverhältnisse kann rasen nach winter gelb werden

Blätter auf Graspflanzen können durch kalte Winde austrocknen. Pilzinfektionen fordern ihren Tribut von alten Blättern. Gras zieht auch seine Nahrungsreserven in den Kern der Pflanze, um sie während der Ruhephase im Winter am Leben zu erhalten. Neue Blätter wachsen dementsprechend nicht nach, also bleiben beschädigte, alte Grasblätter auf der Rasenfläche und vergilben. Auch Fäulnis und die damit verbundenen Prozesse im Rasen und Boden verlangsamen sich. Das Material wird nicht so schnell zu Nährstoffen recycelt wie im Sommer.

mit frost bedeckte rasenfläche während der winterruhe


Darüber hinaus gehört Chlorose ebenfalls zu den Einflussfaktoren. Dieser Zustand wird durch einen Mangel an Eisen im Boden verursacht. Das Gras kämpft dementsprechend darum, die richtigen Nährstoffe zu finden. Dadurch kann der Rasen nach Winter gelb und sehr abgenutzt aussehen. Das darüberliegende Gras enthält viele Verfärbungen, aber die gute Nachricht ist, dass es oft gar keinen Grund zur Sorge gibt.

rasen wird gelb im winter und kann von pilzkrankheiten befallen werden

Alle Rasenflächen machen im Winter eine schwierige Zeit durch, in der sie unordentlich aussehen. Wenn Sie Ihren Rasen also wieder in Ordnung bringen möchten, lassen Sie einen guten Rasenmäher auf hoher Stufe darüber laufen. Dadurch können Sie Winterschmutz, Zweige und alte Grasblätter entfernen, wodurch sich dementsprechend das Aussehen der Rasenfläche verbessern wird.

Rasen wird gelb im Winter durch Austrocknung

ausgetrocknetes gras im garten während der wintersaison entfernen


Wenn höhere Erhebungen in Ihrem Rasen nach Winter gelb werden, kann es sein, dass es sich im Allgemeinen um Austrocknung handelt. Dies kann entweder durch starke Einwirkung des Winds oder mangelnde Bewässerung sowie sogar bei dicker Schneedecke passieren. Die Wurzeln der Pflanze, die in gefrorenem oder trockenem Boden sitzen, können kein Wasser aufnehmen, wodurch sich Eiskristalle in den Zellen der Graspflanze bilden. Das richtige Überwintern des Rasens im Herbst hilft, Austrocknung zu verhindern. Dazu gehört auch, den Rasen nach dem Sommer und bis in den Herbst hinein weiter zu wässern. Gießen Sie im Winter alle zwei Wochen, wenn der Boden nicht gefroren ist und die Temperaturen über dem Gefrierpunkt liegen.

Kann der sogenannte Schneeschimmel Rasen nach Winter gelb machen?

minustemperaturen und schneeschimmel können rasen nach winter gelb machen

Schneeschimmel ist die gebräuchliche Bezeichnung für eine durch Überdüngung, schlechte Bodenverhältnisse oder Temperaturschwankungen verursachte Rasenkrankheit. Diese verfärbt den Rasen und führt zu gelben Flecken, die einen Durchmesser von ca. 30 cm erreichen können. Manchmal erscheint der Rasen sogar rosa oder weißlich, wenn er nass ist. Rasenflächen unter einer Schneedecke auf nicht gefrorenem Boden können zudem noch anfälliger für Schneeschimmel sein. Um dies zu verhindern, sollten Sie den Rasen während des Herbstes mähen und die Matten reduzieren, auf denen der Schimmel wachsen kann. Harken Sie auch das Laub auf dem Rasen vor dem ersten Schneefall. Verwenden Sie außerdem auch die für Ihre Region geeignete Fungizide.

Was tun bei vergilbten Rasenflächen durch Blattrost?

saisonale veränderungen wie niedrige temperaturen und frost können rasen nach winter gelb aussehen lassen

Blattrost ist ebenfalls eine Pilzkrankheit, die Gras zwar im Sommer befällt, es aber im Winter anfälliger macht. Ein von derartigem Rost befallener Rasen nimmt einen gelben bis orangen Farbton an, und bei starkem Befall stirbt das Gras ab. Kontrollieren Sie dies, indem Sie für eine regelmäßige Kontrolle und Rasenpflege sorgen, wie zum Beispiel konsequentes Düngen, Mähen und Gießen. Entfernen Sie den Grasschnitt nach dem Rasenmähen und tragen Sie vor dem Winter ein Fungizid auf.

Vorbeugung von Pilzinfektionen

winterfrost und temperaturschwankungen verursachen beim rasen gelbe spitzen

Geschwächte und alte Grasblätter sowie niedrige Nährstoffwerte können Ihren Rasenflächen auch Pilzkrankheiten aussetzen. Halten Sie Ausschau nach Schlauchpilzen. Wenn Sie irgendwelche Anzeichen erkennen, hilft eine Winterdüngung mit Kalium, dem Gras einen Schub zu geben, besonders wenn es ein nasser Winter war. Behandeln Sie den Rasen im Winter mit einem Fungizid, wenn sich so eine Pilzinfektion weit verbreitet hat.

lauf auf rasenfläche im herbst harken und für regelmäßige rasenpflege sorgen

Der Schlüssel zur guten Rasenpflege im Winter ist auch die Geduld, wobei es Ihr oberstes Ziel sein sollte, Ihren Rasen möglichst unbeschadet ins Frühjahr zu bringen. Sobald die Temperatur steigt, wachsen neue Blätter und die Rasenflächen werden wieder üppig und grün. Es ist ansonsten völlig normal, dass einige Grasblätter im Winter gelb werden.

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig