Nachhaltig gärtnern: Welche sind die Vorteile und die besten Tipps für einen umweltfreundlichen Garten?

Von Lina Bastian

Was bedeutet nachhaltig gärtnern? Das ist die Anwendung von Gartenpraktiken, die der Erde und ihren Bewohnern keinen Schaden zufügen und gleichzeitig versuchen, sie zu verbessern. Durch nachhaltiges Gärtnern praktizieren Sie einen guten Umgang mit der Umwelt.

Nachhaltig gärtnern: Welche Ideen können dabei behilflich sein?

Ökologisch gärtnern ist sehr wichtig für einen nachhaltigen Garten

Hier bieten wir Ihnen ein paar Ideen, wenn Sie ökologisch gärtnern möchten, damit Sie Ihren Garten richtig und umweltfreundlich gestalten können. Denn für jeden Gärtner sollte es von größter Bedeutung sein, in seinem Garten nicht nur Pflanzen zu züchten, sondern auch den umweltfreundlichen Grundsätzen des Naturschutzes gerecht zu werden und letztlich eine gesunde Ernte zu genießen.

Kompostieren Sie Lebensmittelabfälle und Gartenabfälle, um nachhaltig gärtnern zu können

Komposter im Garten aus organischem Material machen

Durch Kompostierung, d. h. die Umwandlung von organischem Material in einen reichhaltigen Bodenverbesserer, können Sie Ihren eigenen natürlichen Pflanzendünger herstellen, der sich hervorragend für eine nachhaltige Gartenarbeit eignet.

Kompostierung verbessert die Nachhaltigkeit im Garten durch:

  • Verringerung des Bedarfs an synthetischen Düngemitteln.
  • Verringerung der Menge an Gartenabfällen, die auf der Mülldeponie landen.
  • Verbesserung des Bodens in Ihrem Garten.
  • Kompost hält die Feuchtigkeit im Boden und so wird Wasser gespart.

Organische Abfälle sind für Komposter ausgezeichnete Materialien

Bewahren Sie einfach alle organischen Stoffe aus Ihrer Küche auf, mit Ausnahme von Fleischabfällen, sowie alle Unkräuter und Blattabfälle aus Ihrem Garten. Geben Sie sie in eine Komposttonne oder auf einen Komposthaufen. Sobald Ihr Kompost einige Wochen lang gereift ist und dunkel und krümelig aussieht, geben Sie ihn in Ihren Garten. Der Kompost liefert die Mineralien, die Ihre Pflanzen brauchen, sodass Sie keinen synthetischen Dünger oder Pflanzennahrung hinzufügen müssen.

Seien Sie bei der Auswahl der Pflanzen wählerisch, damit Sie Ihren Garten nachhaltig gestalten

Nachhaltig gärtnern trägt zum Naturschutz bei


Eine weitere nachhaltige Gartenmethode ist die Auswahl von Pflanzen, die in Ihrer Region heimisch und an das dortige Klima angepasst sind.
Zusätzlich zur Auswahl von Pflanzen, die in Ihrer Umgebung heimisch sind, können Sie auch Pflanzen auswählen, die schädlings- oder trockenheitsresistent sind. Diese Pflanzen benötigen weniger Pflege, Wasser und Pestizide und schonen so Ressourcen und Energie.

Nachhaltig gärtnern und den Garten umweltfreundlich gestalten bringt gesunde Ernte

Auch die Auswahl von Pflanzen, die sich untereinander vertragen, ist eine gute Idee für das grüne Gärtnern. Die Wahl von Begleitpflanzen kann Ihnen helfen, Wasser zu sparen, Insekten abzuschrecken und das Wachstum zu verbessern, was Ihrem Garten zu mehr Nachhaltigkeit verhilft.

Nachhaltig gärtnern: Rezyklierte Materialien als Gartenzubehör verwenden

Rezykliertes Material im Garten benutzen, ist umweltfreundlich

Rezyklieren ist ein wichtiger Bestandteil eines nachhaltigen Gartens, weil es dazu beiträgt, dass keine Gegenstände auf der Mülldeponie landen. Bevor Sie sich auf den Weg machen, um Mulch, Unkrautvernichter oder etwas anderes zu kaufen, das Sie für Ihren Garten benötigen, sollten Sie überlegen, was Sie bereits haben und was Sie rezyklieren können. (Mit diesem grünen Gartentipp können Sie auch ein paar Euro sparen).

Nachhaltig gärtnern mit Verwendung von rezyklierbaren Materialien

Tipps für Rezyklieren in Ihrem Garten:

  • Stellen Sie Mulch aus geschreddertem Zeitungspapier oder abgefallenen Blättern aus dem Garten her.
  • Legen Sie Karton zwischen die Reihen, um das Wachstum von Unkraut zu reduzieren.
  • Verwenden Sie Eierkartons oder leere Toilettenpapierrollen als Behälter für Ihre Setzlinge im Haus.
  • Verwandeln Sie Plastikflaschen in Gießkannen.

Sparen und Rezyklieren von Wasser für einen nachhaltigen Garten

Wasser sparen im Garten, damit Sie nachhaltig gärtnern können

Wasser ist eine wertvolle Ressource und sollte auch so behandelt werden. Deshalb besteht eine der besten Möglichkeiten, einen Garten nachhaltig zu gestalten, darin, die Pflanzen nur dann zu gießen, wenn sie es brauchen, und Wasser zu rezyklieren, das sonst ungenutzt bleiben würde.

Wenn das Wetter nicht gerade heiß und trocken ist, müssen Sie vielleicht nur zwei oder drei Mal pro Woche gießen. Um noch mehr Wasser zu sparen, können Sie gesammeltes Wasser für die Bewässerung Ihres Gartens verwenden.

Regenwasser sammeln ist für den nachhaltigen Garten sehr nützlich

Ein Regenwassersammelsystem ist eine gute Möglichkeit, Wasser in Ihrem Garten zu sparen und zu rezyklieren. Wenn Sie das Regenwasser auffangen, können Sie es so lange aufbewahren, bis Ihr Garten es braucht, und müssen dann nicht mehr den Wasserhahn aufdrehen. Wenn Sie in Ihrem Garten keinen Platz für eine solche Anlage haben, gibt es viele andere Möglichkeiten, diese nachhaltige Gartenmethode zu nutzen.

Weitere Möglichkeiten, rezykliertes Wasser in Ihrem Garten zu verwenden:

  • Stellen Sie einen Eimer in Ihre Dusche, während sie sich erwärmt, und gießen Sie damit Ihren Garten.
  • Verwenden Sie Wasser aus unbenutzten Wassergläsern und Wasserflaschen zum Gießen Ihrer Pflanzen.
  • Installieren Sie ein Grauwassersystem.

Die Natur schützen, indem Sie Ihren Garten von Hand pflegen

Garten von Hand bearbeiten, damit Umweltfreundlichkeit erreicht werden kann

Sie können die Umweltauswirkungen Ihres Gartens verringern, indem Sie ihn von Hand pflegen, ohne die Hilfe von gasbetriebenen Maschinen oder Chemikalien. Der Einsatz von Maschinen oder Chemikalien in Ihrem Garten setzt schädliche Gase in die Luft oder den Boden frei.

Anstatt Ihren Garten mit einer Maschine zu kultivieren, sollten Sie die Arbeit mit einer Schaufel, einer Harke und etwas Muskelkraft erledigen. Diese nachhaltige Methode der Gartenarbeit kostet Sie nichts, außer etwas Zeit und vielleicht etwas Schweiß.

Für das Unkrautjäten sollten Sie jede Woche ein paar Stunden einplanen, anstatt chemische Unkrautbekämpfungsmittel zu verwenden. Unkraut jäten von Hand ist besser für die Umwelt und bedeutet, dass Sie bei der Ernte Ihres Gemüses nicht versehentlich Chemikalien mitnehmen.

Garten ökologisch gestalten hilft für Verbesserung der Erde

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig