Sind Ihre Hortensien-Blätter angefressen? 5 häufigste Schädlinge und einfache Maßnahmen zum Retten der beliebten Pflanze!

von Lina Bastian
Werbung

Hortensien sind elegante Pflanzen für den Außenbereich und Gärtner erfreuen sich an ihren großen und üppigen Blüten im Sommer. Aber was ist, wenn Hortensien-Blätter angefressen werden und die Pflanzen nicht mehr so hübsch aussehen? Für welche Schädlinge Hortensien anfällig sind, die ihre Blätter schädigen, und wie Sie Ihre beliebten Pflanzen retten können, zeigen wir!

Raupen fressen Hortensien-Blätter

sind ihre hortensien blätter angefressen 5 häufigste schädlinge und einfache maßnahmen zum retten der beliebten pflanze

Zweifarbige Hortensien-Sorten - Hortensie Magical Amethyst
Gartenarbeit

Zweifarbige Hortensien-Sorten: Diese Sträucher sorgen für eine üppige Blütenpracht im Garten!

Besonders auffällig sind zweifarbige Hortensien-Sorten - diese Sträucher werden Ihren Garten in eine Oase verwandeln! Hier finden Sie eine Übersicht.

Sie müssen die Hortensien ständig beobachten und ihre Blätter und Blüten auf Raupenbefall untersuchen, denn Raupen sind eine weitere Bedrohung für Hortensien Blätter und sie vermehren sich sehr schnell. Die Larven des Blattwespen- oder Sellerieblattwespenwicklers ernähren sich gerne mit den Blättern und hinterlassen große Fraßspuren darauf. Welche Hausmittel gegen Schädlinge an Hortensien einsetzen? Neemöl ist ein starkes Insektenschutzmittel. Verdünnen Sie 3 Zentiliter Neemöl in 4 Liter lauwarmem Wasser und besprühen Sie die Pflanzen abends. Das Neemöl erstickt die Raupen und sie sterben innerhalb weniger Stunden ab.

Hortensien-Blätter angefressen von Spinnmilben

Spinnmilben gehören zu den häufigsten Schädlingen an Hortensien, die ihre Blätter fressen. Wenn eine Hortensie mit Spinnmilben befallen worden ist, werden die Blätter blass und auf der Unterseite sieht man rote Punkte, die mit Seide bedeckt sind. Diese roten Punkte sind Spinnmilben. Die winzigen Spinnentiere fressen den Pflanzensaft und legen ihre Eier auf der Unterseite der Blätter ab. Sie umhüllen die befallenen Stellen mit Schwimmhäuten, und die Pflanzenteile verrotten schnell, während sie fressen. Was tun und wie kann man die Schädlinge bekämpfen auf natürliche Weise? Sie können Spinnmilben entfernen, indem Sie sie mit einer wässrigen Lösung aus insektizider Seife besprühen. Eine weitere natürliche Lösung besteht darin, Marienkäfer in den Blumengarten anzuziehen, damit sie die Schädlinge fressen.

Blattläuse befallen häufig junge Pflanzen

blattläuse sind insekten, die in gruppen die blätter ihrer hortensienpflanzen befallen

Werbung
hortensien im beet überwintern was sollten sie tun
Gartenarbeit

Hortensien im Beet überwintern: Welche Pflegemaßnahmen sollten Sie ergreifen

Was sollten Sie beachten, damit Ihre Hortensien im Beet überwintern können und die Kälte problemlos vertragen, erfahren Sie in diesem Artikel.

Blattläuse sind Insekten, die in Gruppen die Blätter Ihrer Hortensienpflanzen befallen und den nährstoffreichen Saft aus den Blättern saugen. Diese Schädlinge können je nach Art grün, orange oder schwarz sein. Auch wenn Sie keine Bissspuren auf den Blättern sehen, werden Ihre Pflanzen mit Sicherheit schwach und blass, wenn sie mit Blattläusen befallen werden. Die Honigtaurückstände, die sie hinterlassen, ziehen Ameisen an, die dann noch mehr Schaden anrichten. Blattläuse können Sie mit einem kräftigen Wasserstrahl aus dem Schlauch vertreiben. Besprühen Sie die Pflanzen reichlich von allen Seiten. Versuchen Sie auch, die Schädlinge mit einer insektiziden Seifenlösung abzuwaschen.

Weiße Fliegen sind Ungeziefer an Hortensien

Wenn Sie kleine, sich bewegende weiße Insekten unter den Blättern sehen können, handelt es sich um Weiße Fliegen, die Ihre Hortensie befallen. Diese Insekten ernähren sich von der Unterseite der Blätter und sie sind nicht leicht zu erkennen. Sie können jedoch die Pflanzen krank machen und zum Absterben bringen, vor allem, wenn es sehr viele von ihnen gibt. Kann man mit Essig Weiße Fliegen loswerden? Damit Sie die Schädlinge loswerden, versuchen Sie, Ihre eigene Lösung aus Hausmitteln zu machen, mit einem Rezept aus einem Liter Wasser, 2 TL Backpulver, 2 TL Geschirrspülmittel und 2 TL weißem Essig. Sprühen Sie das Schädlingsbekämpfungsmittel unter die Blätter Ihrer Pflanzen, wo sich die Eier der Weißen Fliege und die erwachsenen Tiere aufhalten.

Schnecken ernähren sich von den Blättern Ihrer Hortensien

schnecken sind zwar langsam, aber auch sie fressen die blätter ihrer hortensien

Werbung

Schnecken sind zwar langsam, aber auch sie fressen die Blätter Ihrer Hortensien, indem sie Löcher darin machen. Gezackte Bissspuren sind charakteristisch für Schnecken, die an Hortensien fressen. Untersuchen Sie die Pflanzen frühmorgens. Wenn sie Schnecken auf den Blättern finden, können Sie sie einfach entfernen. Oder Sie können die Pflanze mit einer Seifenlösung besprühen. Wenn Sie nicht in der Nähe von feuchten Orten leben, brauchen Sie sich keine Sorgen um Schnecken zu machen.

Wie Hortensien-Blätter vor Schädlingen schützen: Übersicht

  • Das Erste, das Sie tun sollen, wenn Ihre Pflanze mit Schädlingen befallen ist, ist sie von anderen Pflanzen zu isolieren, wenn Sie sie als Topfpflanze anbauen. Wenn Hortensien im Garten wachsen, sollten Sie sie schnell behandeln, damit die Schädlinge nicht auf die nächste Pflanze übergehen.
  • Versuchen Sie, so viele Schädlinge wie möglich von den Blättern und Zweigen zu entfernen. Wenn Sie Raupen, Käfer und andere Schädlinge finden, können Sie sie mit den Händen entfernen, denn sie sind langsam und lassen sich leicht entfernen. Wenn der Befall zu stark ist, können Sie die Zweige mit beschädigten Blättern mit einer sterilisierten Schere abschneiden.
  • Beachten Sie, dass sobald Sie den Schädling entfernen, sollten Sie ihn entsorgen. Sie können natürliche Fressfeinde im Garten einsetzen, wie Marienkäfer. Sie können auch normale Bauernhofvögel wie Enten, Fasane, Truthähne und Hühner einsetzen, um Schädlinge zu kontrollieren. Diese Vögel fressen Schnecken, Insekten und Insektenlarven.
  • Eierschalen können Sie einfach um die Pflanzen herum streuen, um Schnecken abzuwehren, denn Schnecken mögen keine Eierschalen. Sie können auch Pfefferpaste (mit Wasser vermischtes Paprikapulver) auf die unteren Blätter der Hortensien streuen, um Kaninchen und ähnliche Säugetiere davon abzuhalten, sie zu fressen. Diese selbstgemachten Naturprodukte sind für Ihre Hortensien ungefährlich und schaden ihnen in keiner Weise.
  • Es gibt natürliche und selbst hergestellte Schädlingsbekämpfungsmittel, die Sie für Ihre Hortensien verwenden können. Sie können zum Beispiel das Öl von Neemsamen verwenden, da dieses Öl sehr wirksam gegen Insekten ist.

Lina Bastian ist 1976 in Stuttgart geboren. Sie liebt die Natur und die Pflege ihres Gartens, den sie seit 20 Jahren hat. Deshalb schreibt sie leidenschaftlich gerne über Themen der Gartenpflege. Als Hobbygärtner mit einer großen Erfahrung hat die Autorin im Laufe der Jahre einen intensiven Austausch mit erfahrenen Gärtnern gepflegt.

Neben Ihrem Garten liebt Lina die Bewegung in der Natur und Sport ist ein täglicher Bestandteil ihres Lebens. Radfahren und Schwimmen gehören zu ihren liebsten Freizeitbeschäftigungen. Sie liebt es, mit engen Freunden neue schöne Orte im In- und Ausland zu besuchen.

Die Arbeit mit Kindern in Kunstwerkstätten ist eine beliebte Freizeitbeschäftigung. An ihrem Wohnort organisiert sie Kinderworkshops mit verschiedenen kreativen Tätigkeiten für die Kleinen.