Gemüsegarten für Anfänger – Tipps und häufig gemachte Fehler, die Sie als Hobbygärtner vermeiden sollten

Von Charlie Meier

Beim Anbau von einem Gemüsegarten für Anfänger gibt es einige wichtige Faktoren zu beachten. Von der Schaffung eines fruchtbaren Gartenbodens bis hin zur sorgfältigen Planung Ihrer Ernten, sind einige essenzielle Schritte zu befolgen. Dies kann jedoch eine Möglichkeit sein, Geld zu sparen, während Sie der Natur ganz nahe kommen. Darüber hinaus kann der Frühling eine perfekte Zeit sein, Ihr eigenes, gesundes Gemüse anzubauen. Alles, was Sie brauchen, ist etwas Geduld und kluge Taktiken, um das Beste aus Ihrem Gartenraum herauszuholen. Befolgen Sie diese Tipps und beachten Sie die zu vermeidenden Fehler, um den Gemüsegarten Ihrer Träume zu planen.

Was bei einem Gemüsegarten für Anfänger zu berücksichtigen ist

wie sich ein garten für anfänger am besten anlegen läst und bessere ernte liefert

Wenn Sie zum ersten Mal Tomaten, Karotten oder Kürbisse pflanzen, können Sie bestimmte Regeln befolgen, die Ihnen bei der Planung, Vorbereitung und Bepflanzung einer erfolgreichen Parzelle helfen werden. Dabei werden Sie außerdem auch feststellen, dass der Geschmack und die Textur von im Garten angebauten Produkten noch besser als die im Lebensmittelgeschäft sind. Zudem zählt noch die regelmäßige und richtige Pflanzenpflege Ihres Gemüsegartens als Übung, die sich im stressigen Alltag beruhigend auf die Psyche auswirkt. Verschaffen Sie also Ihrem zukünftigen Gemüsegarten einen starken Start, indem Sie einige nützliche Informationen darüber lesen.

glückliches paar als hobbygärtner mit hält einen korb voller gemüse im garten

Wenn Sie ein Hobbygärtner sind, wäre es am besten, klein anzufangen. Es ist besser, sich auf das, was Sie in einem kleinen Garten produzieren, zu freuen, als von dem Zeitaufwand frustriert zu sein. Ein paar gärtnerische Grundlagen zu lernen, ist ebenfalls empfehlenswert, bevor Sie viel Zeit und Geld in dieses neue Hobby investieren. Sie werden dann ein Gefühl dafür bekommen, wie viel Zeit die Gartenarbeit in Anspruch nimmt. Dabei finden Sie auch heraus, ob Sie gerne Zeit im Freien verbringen, um zu pflanzen, zu gießen und Unkraut zu jäten. Sie erfahren zudem noch, wie viele Produkte Sie und Ihre Familie im Laufe eines Sommers essen können.

Den richtigen Standort für den Garten wählen

gartenarbeit mit gartenwerkzeug zwecks vorbereitung des gartenbodens auf fruchtfolgenanbau

Die Wahl eines guten Standorts für Ihren Garten ist absolut entscheidend. Ein unterdurchschnittlicher Standort kann zu schlechtem und krankhaftem Gemüse führen. Egal, wo Sie Ihren Garten anlegen oder was Sie bepflanzen möchten, gibt es zwei Grundvoraussetzungen, die Ihr Standort für bessere Ergebnisse erfüllen muss: Wasser und Licht. Überprüfen Sie außerdem auch Gemüsepflanzen oder Samen vor dem Kauf, um sicherzustellen, dass sie in Ihrer Anbauzone gedeihen können. Wie alle Pflanzen braucht Gemüse die Sonne, um die Photosynthese anzukurbeln.

diverses gemüse aus einem gemüsegarten für anfänger gepflückt im korb


Das am schnellsten wachsende Gemüse braucht mindestens 6 bis 8 Stunden direktes Sonnenlicht pro Tag ohne Blockierung durch Bäume, Sträucher oder Zäune. Deshalb werden Sie wenig Erfolg haben, wenn Sie sonnenliebendes Gemüse an schattigen Plätzen anpflanzen. Wenn Ihr Garten Halbschatten bietet, pflanzen Sie Gemüse und Kräuter, die diese Bedingungen vertragen, wie Salat, Grünkohl, Mangold, Spinat, Schnittlauch, Koriander, Petersilie und Thymian. Wurzelgemüse wie Karotten, Radieschen und Rüben könnten ebenfalls funktionieren, wenn Ihr Standort mindestens 4 Stunden direktes Sonnenlicht pro Tag bekommt.

Den Gartenboden testen und Hochbeete anlegen

gartenboden testen auf ausreichende nährstoffe und dichte durch passende ausrüstung

Nicht jeder Boden ist gleich, wobei Ihr zukünftigen Gartenboden sauer, alkalisch, sandig oder schweren Ton aufweisen kann. Kaufen Sie eine Ausrüstung zum Testen oder informieren Sie sich darüber, wie gut Gemüse in Ihrem Boden wachsen würde. Sie können lernen, Ihren Boden mit organischem Material zu verbessern, oder für die größtmögliche Kontrolle in Hochbeeten pflanzen, anstatt diese direkt in den Boden anzubauen. Erfahrene Gärtner sind sich einig, dass der Aufbau des Bodens der wichtigste Faktor ist, um die Erträge zu steigern.

selbstgebaute hochbeete im gemüsegarten für anfänger liefern bessere ernte durch drainage


Ein tiefer, organisch reicher Boden fördert das Wachstum gesunder, ausgedehnter Wurzeln, die mehr Nährstoffe und Wasser erreichen können. Das Ergebnis: extra üppiges, extra ertragreiches Wachstum über der Erde. Der schnellste Weg, um diese tiefe Schicht fruchtbaren Bodens zu erhalten, ist das eigene Anlegen von Hochbeeten. Hochbeete erbringen bis zu viermal mehr als die gleiche Gartenfläche in Reihen gepflanzt. Das liegt nicht nur an ihrem lockeren, fruchtbaren Boden, sondern auch an einem effizienten Abstand. Indem Sie weniger Platz für Gartenwege verwenden, haben Sie mehr Platz für Pflanzen.

Warum ein Gemüsegarten für Anfänger im Voraus zu planen ist

passende düngung des gartens durch kompost oder strohdecke

Die schlechte Planung des Gartens kann ein weiterer Fehler sein, den beginnende Gemüsegärtner oft machen. Darüber hinaus sollten Sie einen Gartenplan vorbereiten, der auf den besten Wachstumszeiten für Ihre Pflanzen basiert. Dies zum Beispiel die zu spät in der Saison und falsche Bepflanzung einer Ernte, nur um sie in der Sommerhitze zu vertreiben. Lesen Sie daher am besten die Anbaurichtlinien für Ihr Gemüse.

gartenarbeit mit dem passenden gartenwerkzeug erleichtern

Einiges Gemüse, wie beispielsweise Senfkohl, gedeiht am besten im Frühling, während andere Pflanzensorten wie Paprika und Tomaten die Sommerhitze bevorzugen. Einer der häufigsten Fehler, die bei einem Gemüsegarten für Anfänger vorkommt, ist, zu früh zu viel zu pflanzen. Dies kann viel mehr sein, als irgendjemand jemals essen oder wollen könnte. Wenn Sie nicht möchten, dass sich Zucchini auf Ihrem Dachboden niederlassen, planen Sie Ihren Garten sorgfältig. Fangen Sie klein an und bauen Sie nur das an, von dem Sie wissen, dass Sie und Ihre Familie es essen werden.

Anfängliche Gartengestaltung

gemüsegarten für anfänger durch gartengestaltung mit gängigen gemüsesorten

Es könnte nützlich sein, vor dem Anlegen Ihres Gemüsegartens, eine Gartengestaltung zu sehen. Hier ist ein Beispiel für einen Starter-Familiengarten, der hauptsächlich das oben aufgeführte übliche, einfach anzubauende Gemüse verwendet. Der Plan bietet auch Begleitpflanzungen. Dies ist die Praxis, Nachbarpflanzen, die zusammen besser gedeihen, nebeneinander anzubauen. Sie werden dabei feststellen, dass Sie in Ihrem Garten Wege in anständiger Größe gestalten, sowie auch ein paar Kräuter und Blumen hineinmischen können. Indem Sie den Garten auf diese Weise planen, können Sie sich als Anfänger die Aufgabe so viel einfacher machen, damit Sie erfolgreich sein können.

An eine bequeme und effiziente Bewässerung denken

rechtzeitige bewässerung des gartens während des tages

Je näher Sie Ihren Gemüsegarten an einer Wasserquelle platzieren können, desto leichter wird die Gartenpflege sein. Sie müssen in den ersten Wochen nach dem Keimen der Samen oder dem Umpflanzen der Sämlinge häufig gießen können, damit diese zerbrechlichen Pflanzen starke Wurzeln und Stängel bilden. Sobald sich Ihre Pflanzen etabliert haben, ist es besser, Ihrem Garten alle paar Tage länger zu gießen, anstatt diesen jeden Tag ein wenig zu besprühen. So dringt das Wasser tiefer in den Boden ein, was die Wurzeln dazu anregt, tiefer zu wachsen. Dort können sie besser auf Nährstoffe, die sie brauchen, um gesund zu bleiben, zugreifen. Erwägen Sie zudem noch die Installation von Tropfbewässerung mit Zeitschaltuhr, um die Wasserverschwendung und die Zeit, die Sie zum Gießen benötigen, zu minimieren.

Für Schädlinge und Krankheiten vorbereitet sein

sich auf schädlinge im garten vorbereiten und die pflanzenpflege verbessern

Einige Probleme im Gemüsegarten für Anfänger erfordern spezielle Lösungen. Im Allgemeinen können Sie jedoch einige einfache Richtlinien befolgen, um Schädlinge von Ihrem Gemüse fernzuhalten. Stoppen Sie zuerst Unkraut in ihren Spuren. Unkräuter konkurrieren mit Ihrem Gemüse um Licht, Wasser und Nährstoffe. Daher ist es wichtig, sie auf einem Minimum zu halten. Eine Strohdecke aus sauberem Stroh oder Kompost kann Unkraut um größere Pflanzen wie Tomaten in Schach halten. Verwenden Sie eine Hacke, um alle Setzlinge des Unkrauts, die auftauchen, zu entmutigen. Größere Schädlinge der Tierwelt wie Rehe und Kaninchen können in einem essbaren Garten ebenfalls verheerende Schäden anrichten. Daher könnte ein Zaun verhindern, dass solche Tierarten in den Garten springen. Darüber hinaus sollte so ein Zaun auch mindestens 15 Zentimeter unter den Boden reichen, um Kaninchen und andere grabende Lebewesen daran zu hindern.

gartenpflanzen vor pilzkrankheiten und schädlingen schützen

Reduzieren Sie zudem noch die Wahrscheinlichkeit von Pilzkrankheiten, indem Sie den Boden, und nicht die Blätter der Pflanzen bewässern. Wenn Sie eine Gießkanne verwenden, tun Sie dies früh am Tag, damit die Blätter bei Einbruch der Dunkelheit trocknen. Sollte eine Pflanze einer Krankheit zum Opfer fallen, entfernen Sie diese sofort und werfen Sie in den Müll. Fügen Sie Ihrem Komposthaufen keine kranken Pflanzen hinzu. Zusätzliche Maßnahmen zur Krankheitsprävention umfassen den Anbau von Gemüsesorten, die als resistent eingestuft sind, und die jährliche Änderung des Standorts Ihrer Pflanzen (Fruchtfolgeanbau), um zu verhindern, dass krankheitsverursachende Mikroben ihre Populationen aufbauen.

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig