Garten im Sommer: Wie schütze ich Rasen und Pflanzen vor Hitze und Trockenheit? 5 nützliche Pflege-Tipps

von Olga Schneider
Werbung

Für viele ist der Garten im Sommer einen perfekten Ort zur Entspannung. Damit die eigene Oase allerdings lange Hitzeperioden übersteht, ist die gute Pflege entscheidend. Wir erklären, wie Sie den Rasen und die Pflanzen vor Hitze und Trockenheit und starken Sonnenstrahlen schützen.

Wie Rasen, Topfblumen und Pflanzen vor Hitze schützen: Das können Sie tun!

Garten im Sommer hitzetolerante Pflanzen wählen (1)

Werbung

Die meisten Gartenpflanzen fühlen sich bei Temperaturen um 25 Grad Celsius besonders wohl. Hitzewellen sind im Sommer allerdings keine Seltenheit mehr. Um diese zu überstehen, sollte der Garten auf die hohen Temperaturen passend vorbereitet werden. Wir erklären, was Sie gegen Hitze im Garten tun können.

Bei Hitze richtig gießen und Wasser sparen

Bei Hitze richtig gießen wie Wasser sparen

Fruchttragende Sträucher schneiden im Sommer, um kräftige Früchte zu fördern
Sommer

Garten im Sommer: Welche Sträucher schneiden im Juli, um kräftige Früchte und üppige Blüten zu fördern?

Frühsommerblühende Sträucher können in diesem Monat beschnitten werden, damit sie kräftig bleiben. Welche Sträucher schneiden Sie im Juli?

Bei Hitze sind gerade Pflanzen in Kübeln, Töpfen und Pflanzkästen besonders gefährdet. Vor allem deswegen, weil der kleine Erdvolumen geringere Wassermengen speichern kann. Auch Pflanzen, die vollsonnige Standorte vorziehen, aber große fleischige Blätter haben, könnten bei Trockenheit eingehen. Dasselbe gilt für alle Blumen, Sträucher und Stauden, die gerade blühen. Auch Gemüse im Hochbeet oder Kräuter in der Kräuterspirale brauchen viel Wasser, um durch die Hitzewelle gesund zu kommen.

Die Hitze selbst, also die hohen Temperaturen, machen den meisten Pflanzen nichts aus. Problematisch ist allerdings die direkte Sonneneinstrahlung. Gerade die Mittagssonne könnte die Pflanzen verbrennen und die Verdunstung des Wassers beschleunigen.

Pflanzen im Hochbeet gießen bei Hitze:

  • Besser einmal, aber ausgiebig, als mehrmals täglich, aber zu wenig. Am besten gießen Sie die Pflanzen am späten Nachmittag. So können Sie verhindern, dass das Wasser schnell verdunstet.
  • Die Pflanzen nicht von oben gießen, denn nasse Blätter können schnell unter den starken Sonnenstrahlen am nächsten Morgen verbrennen. Direkt um den Wurzelbereich gießen.

Topfblumen und Kübelpflanzen richtig gießen:

  • Am besten entkalktes, lauwarmes Leitungswasser oder Regenwasser verwenden.
  • Zweimal täglich – früh morgens und spät abends gießen.
  • Direkt von unten gießen, dabei immer darauf achten, dass das Wasser nicht ausläuft. Denn gerade in Kübeln werden die Nährstoffe nach und nach mit auslaufendem Gießwasser ausgespült. Dies könnte zu Nährstoffmangel führen.

Gemüse im Sommer richtig gießen:

  • Um Wasser im Nutzgarten zu sparen, können Sie sich für einen Perlschlauch entscheiden. Dieser hat den Vorteil, dass er das Wasser gleichmäßig über größere Fläche verteilt.

Wie schütze ich meinen Garten im Sommer vor Trockenheit?

Garten vor Trockenheit schützen mit Mulch nützliche Tipps

Werbung

Humusreicher Boden speichert Wasser: Boden mit Hornspäne oder anderen organischen humusreichen Düngemitteln versorgen. Im Sommer ist es sehr wichtig, dass die Pflanzen ausreichend Wasser bekommen. Ein humoser Boden verhindert die zu schnelle Verdunstung und hat hervorragende Speicherkapazität.

Mulchen im Sommer verhindert Verdunstung: Weiterhin ist es eine gute Idee, das Blumenbeet zu mulchen. Eine etwa 1 cm dicke Mulchschicht verhindert die zu schnelle Verdunstung des Wassers an heißen Sommertagen.

So verhindern Sie, dass die Pflanzen bei Hitze verbrennen

Pflanzen bei Hitze: Besonders Jungpflanzen sollten vor starken Sonnenstrahlen geschützt werden. Bevor Sie diese in den Garten pflanzen, sollten Sie selbst wahre Sonnenanbeter zuerst an einen absonnigen Ort stellen. Jungpflanzen brauchen sowieso viel Wasser, bei Hitze sollten Sie deswegen ausgiebig gießen.

Kübelpflanzen bei Trockenheit richtig pflegen Tipps

Boho Kissen fürs Outdoor Sofa
Sommer

Boho Gartendeko 2022: Der eklektische Stil gehört zu den beliebtesten Gartentrends im Sommer!

Wir geben Ihnen nützliche Tipps und zeigen viele schöne Ideen für Boho Gartendeko 2022, die Ihren Garten in ein echtes Paradies verwandeln.

Kübelpflanzen nachmittags umstellen: Wenn diese in Kübeln oder Töpfen gepflanzt sind, dann können Sie sie nachmittags an einen schattigen bzw. halbschattigen Ort umstellen.

Vlies oder Schattiernetz als Sonnenschutz: Freilandpflanzen können durch Vlies vor starken Sonnenstrahlen geschützt werden. Wichtig ist dabei vor allem, dass die Pflanzen mehrmals täglich durchlüftet werden.

Rasenpflege im Sommer

Rasenpflege im Sommer was beachten bei Trockenheit

Wenn die Temperaturen im Sommer über 25 Grad Celsius steigen, dann wird das Wachstum der Gräser deutlich verlangsamt. Bei anhaltender Hitze kann es sogar dazu kommen, dass der Rasen vorübergehend in Ruhestand geht.

Rasen bei Hitze seltener mähen: Bei Hitze sollten Sie daher den Rasen seltener mähen, denn er wächst auch deutlich langsamer. Lassen Sie zudem den Rasen etwas höher werden, um die 7 cm sind optimal. So wird der Boden vor Austrocknen geschützt.

Welche Pflanzen sind hitzebeständig?

Gerade im Sommer ist der richtige Zeitpunkt, eine Gartenskizze zu erstellen und darauf die verschiedenen Bereiche zu markieren. Wo scheint die Sonne acht Stunden täglich? Welche Ecken liegen im Schatten? So kann die Pflanzung von neuen Arten im nächsten Frühling geplant werden. Ein Tipp: Wählen Sie Pflanzen mit kleinen Blättern. Auch gut eignen sich Pflanzen für Steingärten, denn sie kommen mit direktem Sonnenlicht und nährstoffarmen Boden zurecht. Tiefwurzler sind besser für langanhaltenden Trockenperioden geeignet, denn sie können Unterwasser und Feuchtigkeit von der unteren Erdschicht erreichen.

Der Sommergarten erfreut mit seiner Blütenpracht das Auge. Doch damit die Pflanzen auch bei Hitze gut gedeihen, sollten Sie sie bei der Pflege einiges beachten. Das richtige Gießen, das regelmäßige Mulchen, sowie ein Sonnenschutz können die Blumen und die Nutzpflanzen vor Verbrennen schützen.

Olga Schneider ist begeisterte Hobby-Gärtnerin mit Interesse am naturfreundlichen Gemüse- und Obstanbau im Nutzgarten, sowie an Pflege von Blumen und Zierpflanzen. Auf Deavita ist sie auch in den Kategorien Ordnung im Haushalt und Putztipps aktiv, wo sie Ratschläge zu umweltfreundlichen und natürlichen Hausmitteln gibt. In Ihrer Freizeit stöbert sie gerne durch Seiten über Mode, Nageldesign und Haartrends. Sie backt gerne und probiert zusammen mit ihrer Familie neue Rezepte.