Baum für kleinen Garten: Diese Hausbaum-Arten haben einen kompakten Wuchs

Von Olga Schneider

Ein Baum ist mehr als nur ein Blickfang, sondern auch ein funktionaler Zusatz zum Garten. Im Sommer spendet er Schatten und bietet Sichtschutz, im Herbst und Winter verleiht er mit seinem farbigen Laub dem Außenbereich Charakter. Seine Blüten ziehen Vögel, Schmetterlinge und Bienen an, an seinen Ästen werden Hängematten aufgehängt. Selbst, wenn das Grundstück klein ausfällt, steht dem Pflanzen eines Baums nichts im Wege. Wir listen verschiedene Sorten auf, die einen kompakten Wuchs haben.

1. Ein pflegeleichter Baum für den kleinen Garten: Die wichtigsten Fragen im Überblick

Hausbaum für kleinen Garten Beispiel für falsche Vorgarten Gestaltung

Es gibt viele pflegeleichte und kleinwüchsige Bäume, die sich perfekt für kleine Gärten eignen. Bei der Wahl sollten Sie allerdings einiges beachten. Letztendlich ist ein Baum eine langfristige Investition und kann das Gartenbild maßgeblich beeinflussen.

1. Viele Gartenbesitzer fragen sich: „Welche Bäume bleiben klein?“. Doch nicht nur die Höhe spielt bei der Wahl eine große Rolle. Auch die Form der Baumkrone ist sehr wichtig und sollte entsprechend der Funktion und dem Standort gewählt werden.

Hausbaum im Kleingarten für Terrasse kleine Bäume Ideen

  • Kugelbäume eignen sich als Akzente im Blumenbeet.
  • Bäume mit überhängenden Kronen sind die perfekten Schattenspender für die Terrasse.
  • Säulenbäume lassen sich mit anderen Heckenpflanzen kombinieren und dienen als Sichtschutz.

2. Ein immergrüner oder ein laubabwerfender Baum? Im Prinzip ist es eine Geschmackssache. Wenn es allerdings um einen Baum für den Kleingarten geht, dann sollten Sie sich Ihre Entscheidung gut überlegen. Immergrüne Säulenbäume eignen sich perfekt zur Pflanzung an der Grundstücksgrenze. Berücksichtigen Sie dabei die lokalen Verordnungen. Laubbäume können Sie in den Vorgarten oder um die Terrasse pflanzen.

3. Ein Baum vor dem Haus sieht zwar schön aus, kann aber schnell zum Problem werden. Daher sollte der Standort und die Baumsorte sehr vorsichtig gewählt werden.

2. Baum für kleinen Garten je nach Funktion wählen

Bäume für kleine Gärten als Schattenspender Ideen

Welcher Baum eignet sich für den Kleingarten? Wir listen mehrere Sorten auf, die einen kompakten Wuchs haben

2.1 Ein immergrüner Baum für den kleinen Garten: das ganze Jahr über ein Blickfang

Silberkiefer um den Gartenweg Baum für kleinen Garten


  • Die Bergkiefer (noch als Latschenkiefer bekannt) ist ein flachwurzelnder Nadelbaum, der eine maximale Höhe von 6 Meter erreicht. Sie bevorzugt einen sonnigen Standort, kann aber auch im Halbschatten gut gedeihen. Ein mineralischer, mäßig trockener Boden bietet die beste Voraussetzung für ein schnelles Wachstum. Die Bergkiefer hat einen buschigen Wuchs, verträgt aber einen Formschnitt.
  • Die Silberkiefer ist der perfekte Zusatz zum Stein- oder für den Kleingarten. Sie hat eine dichte Baumkrone, daher lässt sich der Bereich unter der Kiefer schwer bepflanzen. Die Silberkiefer erreicht eine maximale Wuchshöhe von 6 Metern, verträgt gut Frost. Der Schnee kann allerdings die Nadeln verletzen.

immergrüner Baum für kleinen Garten Europäische Lärche Pflege

  • Die Europäische Lärche und die japanische Lärche sind zwei Zwergformen der Lärche. Sie werden um einen Meter hoch, können aber bei guter Pflege bis 2,5 Meter hoch werden. Diese Lärchensorten brauchen einen absonnigen Platz im heimischen Garten. Im Winter trotzen Sie Schnee, Wind und Frost, im Sommer – Hitze.
  • Die Kugel-Korktanne ist ein immergrüner Kugelbaum, der bis zu 2 Meter hoch wird. Er bevorzugt einen Standort im Halbschatten und einen nährstoffarmen, leicht sauren Boden mit hohem Sandanteil.

Einsatzbereiche: Am Gartenrand, als Akzent im Steingarten, im japanischen Garten

2.2. Kleiner Baum für Garten: Schattenspender-Arten

Kleiner Baum für Garten Schattenspender-Arten Kugeltrompetenbaum


Schnellwüchsige Kugelbaum-Sorten, die im Garten Schatten spenden sind:

  • Die Kugelrobinie ist ein winterharter, schnittverträglicher Baum, der genauso hoch wie breit wird. Sie wächst ca. 10 cm jährlich, bis sie 5 Meter hoch wird. Ein lockerer, durchlässiger und humoser Boden bietet die besten Voraussetzungen für ihr schnelles Wachstum. Sie ist ein wahrer Sonnenanbeter, der sich am besten in der vollen Sonne fühlt.
  • Der Amberbaum wird um die 2 Meter hoch und hat eine rundliche Baumkrone.

Kleiner Baum für Garten Schattenspender im Vorgarten Ideen

  • Die Seidenakazie ist ein schnell wachsender Baum, der relativ schnell seine maximale Wuchshöhe von 8 Meter erreichen kann. Ihre schirmartige Krone spendet Schatten an heißen Sommertagen.
  • Der Kugel-Trompetenbaum „Nana“ ist eine kleinwüchsige Trompetenbaumsorte, die bis zu 6 Meter hoch wird. Er bevorzugt einen absonnigen Standort, braucht allerdings mindestens 6 Stunden direktes Sonnenlicht täglich. Was den Boden angeht, ist er allerdings anspruchslos. Dieser Trompetenbaum ist bedingt winterhart und benötigt Frostschutz von Dezember bis März.

Einsatzbereiche: Terrasse, Sitzplätze im Garten, Vorgarten

2.3. Ein Baum als Sichtschutz für den kleinen Garten

Sichtschutz für kleinen Garten Hängebirke pflanzen

  • Der Kugelahorn hat eine kugelförmige Krone. Er lässt sich als Solitärbaum im Kleingarten einsetzen, macht aber auch in Gruppen, z.B. um die Einfahrt eine gute Figur.
  • Die Goldulme ist kleinwüchsig, erreicht je nach Sorte eine maximale Wuchshöhe von ca. 5 Meter. Daher ist sie der perfekte Hausbaum für den Vorgarten. Die Goldulme ist ein tiefwurzelnder Baum, den Sie fantasievoll unterpflanzen können. Bepflanzen Sie mehrere Goldulmen um die Terrasse, damit der Sitzbereich vor Wind geschützt und vor Fremdblicken abgeschirmt ist.

Baum als Sichtschutz für kleinen Garten Hängebirke

  • Die Hängebirke ist ein Baum, der sich vielseitig inszenieren lässt. Im kleinen Garten macht selbst eine kleinbleibende Birke wie die Sorte „Youngii“ vor allem als Solist eine gute Figur. Sie können auf Wunsch auch mehrere kleine Birken gruppieren, solange Sie den passenden Platz im Garten haben. Die Hängebirke sollte nicht zu nah ans Haus gepflanzt werden, denn sie wächst sehr schnell und bildet eine dichte Krone, die kaum Sonnenlicht durchlässt. Die Birke ist äußerst pflegeleicht und kann Hitze trotzen. Sie bevorzugt einen trockenen und sandigen Boden und kann Staunässe nicht vertragen.

Einsatzbereiche: Um dem Garteneingang oder der Einfahrt, vor der Hecke, zentral als Akzent.

2.4. Ein schlanker Baum für den kleinen Garten: Schmal wachsende Säulenbäume

schlanker Baum für kleinen Garten schmal wachsende Säulenbäume

  • Was ihre Höhe angeht, ist die Goldulme nicht gerade klein. Aber der Säulenbaum punktet mit einer sehr schmalen Krone und einen aufrechten Wuchs. Der Baum verträgt einen Form- und Rückschnitt, wenn dieser im Winter erfolgt. Steht die Goldulme in der vollen Sonne, verfärben sich ihre Blätter in Gelb und wirken besonders dekorativ. Liegt der Standort im Halbschatten, bleiben sie grün.
  • Die Säulen-Eberesche kann je nach Sorte zwischen 5 und 7 Meter hoch werden. Sie macht vor allem als Solist im Vorgarten eine gute Figur. Die Eberesche bevorzugt einen humosen, luftigen, mäßig feuchten Boden und einen absonnigen Standort. Die Früchte der Säulen-Eberesche bieten Nahrung für Tiere und Vögel.
  • Der Säulen-Weißdorn bietet sich für schmale Nische und Ecken. Der schlanke Baum erreicht eine maximale Wuchshöhe von knapp 5 Metern und punktet mit einem sehr kompakten Wuchs.

Einsatzbereiche: In Gruppen rund um die Terrasse als Wind- und Sichtschutz, um den Gartenweg

2.5. Tiefwurzelnde Bäume für kleine Gärten

Tiefwürzler Bäume für kleine Gärten Blutpflaume

  • Der Echte Rotdorn ist ein Tiefwurzler, der einen mäßig trockenen, nährstoffreichen Boden braucht. Der Baum wird bis zu 6 Meter hoch und bildet im Mai große pinke Blüten. Der echte Rotdorn bietet Nistplatz für Vögel und hat als Ziergehölz einen dekorativen Wert.
  • Die europäische Eibe ist ein pflegeleichter Baum, der sogar einen Schnitt gut verträgt. Im Herbst bildet die Eibe kleine rote Früchte.
  • Die Blutpflaume ist ein Baum, der bis zu 6 Meter hoch werden kann. Es gibt auch Zwerg-Sorten, die bis zu 2 Meter hoch werden. Die Blutpflaume wächst sehr langsam und hat eher einen dekorativen Wert.

Einsatzbereiche: Im Blumenbeet, vor dem Haus oder im Vorgarten. Eignet sich zur Unterpflanzung

 2.6. Bienenfreundliche Bäume für kleine Gärten

Bienenfreundliche Bäume für kleine Gärten Kirschensorten für Terrasse

  • Die Kirschensorten „Accolade“, „Kanzan“ und „Ruby“ werden bis zu 8 Meter hoch. Mit ihren duftigen Blüten locken Sie Vögel und Schmetterlinge in den Garten.
  • Der Kanadische Judasbaum erreicht eine maximale Wuchshöhe von 4 Meter. Die Nektarpflanze ist besonders bienenfreundlich. Der gewöhnliche Judasbaum bevorzugt einen mäßig trockenen, nährstoffarmen Boden mit einem hohen Lehmanteil und einen Standort in der vollen Sonne.
  • Die Kupfer-Felsenbirne ist ein mehrstämmiger Baum mit einer maximalen Wuchshöhe von 6 Meter. Ende März bildet sie schneeweiße Blüten, die Bienen und Vögel anlocken. Der Baum hat keine besonderen Ansprüche an Boden und Standort. Trockenheit und Staunässe verträgt er gleichermaßen gut, auch einem starken Wind im Winter kann er problemlos standhalten.

Einsatzbereiche: Im Naturgarten, im Bauerngarten, im Nutzgarten

Bäume unter 10 Meter für den Kleingarten: Beispiele für eine gelungene Gestaltung

Hausbaum im kleinen Garten Lagerstroemia Pflege Tipps

Die Lagerstroemia ist ein hochstämmiger Hausbaum. Je nach Sorte blüht sie in Rot, Lavendel oder Weiß. Besonders schöne Sorten sind „Arapaho“ und „Catawba“. Die beiden punkten nicht nur mit ihren Blüten, sondern auch mit einer besonders attraktiven Herbstfärbung. Der Baum gedeiht am besten in der Vollsonne und braucht einen durchlässigen Boden.

So setzen Sie die Lagerstroemia in den Garten ein: Direkt vor dem Gartenzaun in Kombination mit einem Säulenbaum und einem hohen Strauch. Der Baum eignet sich perfekt zur Unterpflanzung, da seine Krone Sonnenlicht durchlässt. Gleichzeitig bietet er Sichtschutz.

Hausbaum für den kleinen Garten Blütenhartriegel

Mit seinen rosa oder weißen Blüten gehört der Blumenhartriegel zu den schönsten nordamerikanischen Bäumen schlechthin. Für den heimischen Garten sind die Sorten „Cloud Nine“ und „Cherokee Sunset“ besonders interessant. Die erste bildet große filigrane Blüten, die zweite punktet mit einer wunderschönen dunkelrosa Farbe. Der Baum wird um die 9 Meter hoch.

So setzen Sie den Blumenhartriegel in den Garten ein: Mitten im Blumenbeet im Naturgarten. Tulpen und andere saisonale Blumen sind die perfekten Pflanzpartner. Der Hausbaum hat ähnliche Ansprüche an Boden und Standort wie die Nadelgehölze und lässt sich auch mit Tannen kombinieren.

kleiner Baum unter 10 Metern für den Garten wählen Goldregen

Der Goldregen ist dem Blauregen zum Verwechseln ähnlich. Seine überhängenden Äste und großen Blütentrauben werden oft von Bienen und Hummeln beflogen. Der Baum wird 9 Meter hoch.

So setzen Sie den Goldregen in den Garten ein: Im Steingarten und am Gartenweg macht er eine besonders gute Figur. Der Goldregen verträgt keine Nachbarn, insbesondere, wenn sie genauso hoch oder höher sind. Viel besser fühlt er sich am Rasenrand, wo es keine Wurzelkonkurrenz gibt.

Hausbaum an der Grundstückgrenze pflanzen kompakte Rotdorn Sorte

Der Rotdorn ist ein wahrer Magnet für die Bienen. Zum Sommeranfang bildet er weiße Blüten, die einen angenehmen starken Duft in den ganzen Garten verströmen. Im Spätsommer und Herbst lockt er mit seinen roten Früchten Vögel an. Seine orangenrote Herbstfärbung macht den Baum selbst im Herbst zum Highlight in jedem Garten.

So setzen Sie den Rotdorn in den Garten ein: Als Sichtschutz am Gartenzaun oder als Akzent im Vorgarten.

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig