Ameisen im Rasen bekämpfen ohne Gift: welche Hausmittel gegen die Schädlinge wirklich helfen, zeigen wir Ihnen!

Von Lina Bastian

Ameisen können durchaus lästig sein und wie viele schon festgestellt haben, ist die Bekämpfung nicht immer ganz einfach! Ihre geringe Größe, ihre große Anzahl und ihre komplizierte Sozialstruktur machen die Bekämpfung von den Schädlingen zu einem ständigen Kampf. Es ist jedoch möglich, jeden Befall in den Griff zu bekommen, auch wenn es manchmal ein wenig Geduld und Ausdauer erfordert! Sie fragen sich, wie Sie Ameisen im Rasen bekämpfen können? Lesen Sie weiter, um die hilfreichen Tipps und Strategien zu erfahren!

Kaffeesatz gegen Ameisen im Rasen

Kaffeesatz gegen Ameisen im Rasen - ein wirksames Mittel

Wer hätte gedacht, dass Ihr morgendliches Gebräu das Geheimnis sein könnte, um Ameisen loszuwerden? Gemahlener Kaffee ist dafür bekannt, dass er die Schädlinge fernhält. Forscher testeten drei verschiedene Kaffeesorten gegen drei Ameisenarten – Geisterameise, Großkopfameise und Pharaoameise. Sie fanden heraus, dass arabischer Kaffee die höchste Sterblichkeitsrate gegen alle drei Arten aufweist. Kaufen und verstreuen Sie also unbedingt einen Beutel davon, um optimale Ergebnisse zu erzielen.

Minze als natürliches Mittel gegen die Schädlinge

Ameisen im Rasen bekämpfen mit natürlichen Mitteln - Minze

Pfefferminze ist ein natürliches Insektenabwehrmittel. Sie können Minze um Ihr Haus herum pflanzen oder das ätherische Öl der Pfefferminze als natürliches Mittel zur Abwehr von den Schädlingen verwenden, denn sie hassen den Geruch! Sie können Ameisen im Rasen bekämpfen, indem Sie 10 bis 20 Tropfen ätherisches Pfefferminzöl mit 0,5 L Wasser in einer sauberen Plastiksprühflasche mischen und die Mischung auf die verdächtigen Stellen sprühen. Lassen Sie die Mischung trocknen und wiederholen Sie bei Bedarf.

Cayennepfeffer hilft gegen das Ungeziefer

Ameisen im Rasen bekämpfen ohne Gift - verwenden Sie Cayennepfeffer

Sowohl Cayennepfeffer als auch schwarzer Pfeffer stoßen die Schädlinge ab. Sie hassen Cayennepfeffer, schwarzer Pfeffer funktioniert aber genauso gut. Suchen Sie den Ursprung des Befalls und streuen Sie etwas Pfeffer um diesen Bereich herum. Eine andere Lösung besteht darin, etwas Pfeffer mit Wasser zu mischen und die daraus resultierende Lösung auf das Ungeziefer zu sprühen. Der Pfeffer tötet die Schädlinge nicht, aber er hält sie davon ab, wiederzukommen.

Versuchen Sie es mit kochendem Wasser

Kochendes Wasser kann Ihnen helfen, die Ameisenkolonie zu beseitigen


Wussten Sie, dass das Verschütten von kochendem Wasser auf einen Ameisenhügel helfen kann, die Kolonie zu beseitigen? Es ist zwar nicht so wirksam wie ein Köder, aber es kann trotzdem helfen, das Problem zu lösen. Zunächst müssen Sie feststellen, wo sich der Hügel befindet. Kochen Sie Wasser in Ihrer Teekanne und bringen Sie es ganz vorsichtig zum Ameisenhügel. Gießen Sie es darüber, bis alle Schädlinge, die sich darin befinden, getötet werden. Achten Sie darauf, Schutzkleidung zu tragen, wenn Sie es mit aggressiven Ameisen zu tun haben! Schauen Sie ein paar Tage später noch einmal nach und wiederholen Sie den Vorgang, wenn sich noch Insekten in dem Hügel befinden.

Ameisen im Rasen bekämpfen: Lavendel

Lavendelöl eignet sich hervorragend als Ameisenabwehrmittel

Lavendelöl eignet sich hervorragend als Abwehrmittel, um die Schädlinge aus Ihrem Grundstück zu vertreiben. Das Öl kann auf verschiedene Weise verwendet werden, z. B. durch Einreiben, Besprühen oder Besprenkeln von Flächen mit hoher Ameisenaktivität. Sie können auch Wattebällchen mit dem Öl tränken und sie an den aktiven Stellen platzieren. Die Verwendung von Lavendelöl zur Abwehr von Ameisenbefall ist nicht nur wirksam, sondern auch umweltverträglich.

Ameisen im Rasen bekämpfen ohne Gift - welche Hausmittel helfen dabei


Das Lavendelöl enthält natürliche, stark duftende Elemente, die Ungeziefer abwehren, ohne andere Lebewesen zu gefährden. Das Öl schadet den Insekten nicht und ist völlig natürlich. Sie können es verwenden, indem Sie einen Teil Lavendelöl mit 10 Teilen Olivenöl mischen. Geben Sie die Mischung in eine kleine Sprühflasche und tragen Sie sie auf die Ameisenstraßen auf. Getrocknete Lavendelblätter vertreiben die Schädlinge auf die gleiche Weise wie Öl. Getrockneter Lavendel kann an Stellen gestreut werden, die von den Insekten häufig aufgesucht werden.

Essig als ein einfaches Abwehrmittel

Weißer Essig ist ein billiges und wirksames Mittel zur Bekämpfung von Ameisen

Weißer Essig, der in allen Lebensmittelgeschäften erhältlich ist, ist ein billiges und wirksames Mittel zur Bekämpfung von Ameisen. Mischen Sie eine 50/50-Lösung aus Essig und Wasser in einer Sprühflasche. Sprühen Sie es direkt auf die Schädlinge. Weißer Essig ist in der Lage, sie zu vertreiben. Er kann sie und andere Insekten davon abhalten, bestimmte Stellen zu befallen. Die Haushaltszutat blockiert Ameisenpheromone so gut, dass die Insekten die Kontrolle über ihre Laufwege und Kommunikationssysteme verlieren können. Beim Einsetzen von Essig muss man jedoch beachten, dass die Essigsäure die oberste Schicht des Grases austrocknen kann.

Kieselgur ist umweltfreundlich und effektiv

Kieselgur kann das Exoskelett der Ameisen durchschneiden und ihren Körper austrocknen

Kieselgur baut das Exoskelett von Insekten ab. In Lebensmittelqualität eignet sie sich gut als Schutzmittel gegen Schädlinge. Dieses Pulver besteht aus den versteinerten Überresten von marinem Phytoplankton. Die mikroskopisch kleinen, rasiermesserscharfen Kanten der Kieselgur können das Exoskelett der Insekten durchschneiden, sodass ihr Körper allmählich austrocknet. Sie können Ameisen im Rasen bekämpfen, indem Sie vorsichtig eine dünne Schicht um alle Stellen streuen, an denen Sie die Schädlinge sehen. Wiederholen Sie dies einmal täglich, bis alle Insekten verschwunden sind.

Ameisen im Garten bekämpfen mit Hausmitteln: Puderzucker

Mit etwas Wasser vermischt, ist Zucker für die Ameisen leichter zu fressen

Puderzucker lockt alle Ameisen an, die Süßes mögen, also auch viele Arten von Haushalts- und Gartenameisen. Mit etwas Wasser vermischt, ist Zucker für die Schädlinge leichter zu fressen. Um ein Abwehrmittel aus Puderzucker herzustellen, mischen Sie 1 Teil Borax mit bis zu 10 Teilen Puderzucker in einem Behälter mit Deckel. Eine kleine Menge Borax reicht aus, um die Ameisen zu beeinflussen.

Es ist jmöglich, jeden Ameisenbefall in den Griff zu bekommen

Beschriften Sie den Deckel deutlich mit „Ameisenkiller“ und halten Sie es von Kindern und Haustieren fern. Sie werden sich vielleicht fragen, ob das Borax für Sie schädlich ist, da Sie das Gemüse von Ihrem Garten essen werden. Die Antwort ist, dass die Menge, die in den Boden zurückgeführt wird, so gering ist, dass sie nicht giftig ist. Borax ist ein natürlich vorkommendes Mineral, das auch als Natriumborat oder Natriumtetraborat bekannt ist. Es ist eine wichtige Borverbindung, ein Mineral und ein Salz der Borsäure.

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig