Zu viele Eier am Tag essen – Könnte dies das Risiko für Diabetes erhöhen?

Autor: Charlie Meier

Wenn Menschen ein, zwei oder zu viele Eier pro Tag verzehren, steigt ihr Diabetes-Risiko um 60 Prozent. Dies geht aus einer neuen Studie hervor, die einen Zusammenhang zwischen der Zuckerkrankheit und Eierkonsum festgestellt hat. Die Längsschnittstudie (1991 bis 2009) wurde in Zusammenarbeit mit der China Medical University und der Qatar University durchgeführt. Sie ist die erste, die den Verzehr von Eiern in einer großen Stichprobe chinesischer Erwachsener bewertet.

Können zu viele Eier schädlich für die Gesundheit sein?

zusammenhang zwischen diabetes und eierkonsum festgestellt

Es stellt sich also heraus, dass Menschen, die regelmäßig ein oder mehrere Eier pro Tag konsumierten (entsprechend 50 Gramm), ihr Diabetes-Risiko um 60 Prozent erhöhten. Mit einer Prävalenz von Diabetes in China von mehr als 11 Prozent über dem weltweiten Durchschnitt von 8,5 Prozent ist Diabetes zu einem ernsthaften Problem für die öffentliche Gesundheit geworden. Die wirtschaftlichen Auswirkungen der autoimmunen Erkrankung sind ebenfalls erheblich. Sie machen 10 Prozent der weltweiten Gesundheitsausgaben aus (USD 760 Milliarden). In China haben die Kosten für Diabetes 109 Milliarden US-Dollar überschritten. Der Epidemiologe und Experte für öffentliche Gesundheit Dr. Ming Li sagt, dass der Anstieg von Diabetes ein wachsendes Problem darstellt. Dies gilt insbesondere für China, wo Änderungen der traditionellen chinesischen Ernährung die Gesundheit beeinträchtigen.

eine tafel mit aufschrift typ 2 diabetes risiko bei menschen mit hohem cholesterinspiegel

Die Ernährung ist ein bekannter und veränderbarer Faktor, der zum Auftreten von Typ-2-Diabetes beiträgt. Daher ist es laut den Studienautoren wichtig, die verschiedenen Ernährungsfaktoren zu verstehen, die sich auf die zunehmende Prävalenz der Krankheit auswirken können. In den letzten Jahrzehnten hat China einen wesentlichen Ernährungswechsel durchlaufen, bei dem viele Menschen von einer traditionellen Ernährung mit Getreide und Gemüse zu einer stärker verarbeiteten Ernährungsweise übergegangen sind. Diese enthält nämlich größere Mengen an Fleisch, Snacks und energiedichten Lebensmitteln. Gleichzeitig hat der Eierkonsum stetig zugenommen. Von 1991 bis 2009 hat sich die Zahl der Menschen, die in China zu viele Eier essen, fast verdoppelt. Während der Zusammenhang zwischen dem Verzehr von Eiern und Diabetes häufig diskutiert wird, hat diese Studie zum Ziel, den langfristigen Eierkonsum und das Risiko, an Diabetes zu erkranken, zu bewerten. Dieses könnte durch das Fasten des Blutzuckers bestimmt werden.

Studienergebnisse

ketogene diät bei frühstück durch zu viele eier und speck mit avocado kombinieren

Die Forscher haben festgestellt, dass mehr als 38 Gramm Eier pro Tag das Diabetes-Risiko um etwa 25 Prozent erhöhen. Darüber hinaus hatten Erwachsene, die regelmäßig zu viele Eier aßen (über 50 Gramm beziehungsweise ein Ei pro Tag), ein um 60 Prozent erhöhtes Risiko. Der Effekt war auch bei Frauen stärker ausgeprägt als bei Männern. Dr. Li sagt, dass, obwohl diese Ergebnisse darauf hindeuten, dass ein höherer Eierkonsum positiv mit dem Diabetes-Risiko bei chinesischen Erwachsenen verbunden ist, mehr Forschung erforderlich ist, um kausale Zusammenhänge zu untersuchen. Um Diabetes zu bekämpfen, ist ein facettenreicher Ansatz erforderlich. Dieser sollte nicht nur die Forschung umfassen, sondern auch klare Richtlinien zur Information und Anleitung der Öffentlichkeit setzen. Diese Studie ist ein Schritt in Richtung dieses langfristigen Ziels.

Werbung



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig