Zika Virus: Durchbruch bei der Entwicklung eines neuen Impfstoffs könnte zur Eliminierung der Krankheit führen

Autor: Charlie Meier

Forscher haben einen neuartigen Impfstoff auf der Basis von T-Zellen gegen das Zika Virus entwickelt. Dieser hat sich vor allem in Mausmodellen als wirksam erwiesen. Die Wissenschaftler behaupten, dass dieses neue Vakzin möglicherweise zur weltweiten Auslöschung der Krankheit führen könnte. Das von Mücken übertragene Flavivirus hat während der letzten Jahre in Zusammenhang mit Gelbfieber, Dengue-Fieber und West-Nil-Viren, vor allem in Südamerika Einzug gehalten.

Das Zika Virus bekämpfen

neuartiger impfstoff gegen zika virus entwickelt

Die Virologie-Forscher stammen von der University of Adelaide und werden von Professor Eric Gowans und Dr. Branka Grubor-Bauk geleitet. Die Arbeit wurde in Zusammenarbeit mit Professor Dan Barouch durchgeführt. Er ist Direktor des Zentrums für Virologie und Forschung von Impfstoffen (CVVR) der Harvard Medical School. Die andere beteiligte Adelaides Professorin ist Sarah Robertson, Direktorin des Robinson Research Institute der University of Adelaide. Weitere Wissenschaftler gehören der Universitäten von Adelaide, South Australia und Flinders an.

"Dies ist die erste Studie vom Impfstoff, die zeigt, dass ein T-Zellen-basierter Impfstoff Schutz vor einer Zika-Infektion bietet", sagte Grubor-Bauk. „Unser Impfstoff bietet einen Vorteil gegenüber anderen in der Entwicklung befindlichen Impfstoffen, da die anhaltenden Bedenken im Bereich der Verstärkung der Infektion nach Exposition gegenüber Dengue-Viren beseitigt werden. Dieser Befund zeigt zum ersten Mal, dass schützende T-Zell-Impfstoffe gegen Zika Virus erhältlich sind.

Diese jahrelange Forschung ist dank der Finanzierung durch die National Foundation for Medical Research and Innovation zum bedeutenden Stadium gelangt. Die Einführung eines wirksamen Impfstoffs gegen Zika wird die Infektion schwangerer Frauen und die daraus resultierenden angeborenen Auswirkungen auf das ungeborene Kind verhindern.

Bedeutende Forschungsergebnisse

wissenschaftler und forscher in der medizin entwickeln impfung gegen flaviviren

„Die nächsten Schritte bestehen darin, den Impfstoff auf die klinischen Studien der Phase I für den Menschen vorzubereiten. Dazu gehören weitere präklinische Studien, die von entscheidender Bedeutung sind. Dadurch können wir die wirksamste Dosierung ermitteln und den Schutz gegen Zika-Infektionen in verschiedenen präklinischen Modellen der Krankheit demonstrieren.“

"Ziel ist es, Risiken zu minimieren und eine attraktive Technologie mit einer starken IP-Position für die Lizensierung oder die gemeinsame Entwicklung mit einem kommerziellen Partner zu schaffen."

bedeutender durchbruch im kampf gegen zika virus übertragen durch mücken

Die Forscher sagen, dass diese Erkenntnisse andere Forschungen zur Entwicklung von Flavivirus-Impfstoffen beeinflussen werden. Dies kann erfolgen, indem die Wissenschaftler den Schwerpunkt der Entwicklung von Impfstoffen auf der Basis von Virenhüllen und Antikörpern auf Impfstoffe auf derartiger Basis verlagern.




Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig