Neue Studie beweist: Seit der Einführung der HPV-Impfung sind die Gebärmutterkrebs-Fälle stark zurückgegangen

Hpv-Impfung vorbeugen Frauen


Als vor etwa zehn Jahren die HPV-Impfung weltweit als Option eingeführt wurde, gab es heftige Diskussionen. Es stellte sich die Frage, ob der Impfstoff wirklich wirksam ist. Viele Menschen sahen der Impfung damals skeptisch entgegen, vor allem weil es zu dieser Zeit keine Studien gab, die die Wirksamkeit eindeutig bestätigen können. Jetzt veröffentlichte die Forscherin Suzanne Garland, die an dem Krankenhaus für Frauen in Australien arbeitet, einen Bericht. Ihr Team führte eine umfassende Studie durch und konnte die positiven Effekte der Impfung als Vorbeugungsmaßnahme gegen Gebärmutterkrebs eindeutig beweisen. Angeblich sind die Gebärmutterkrebs-Fälle in den letzten Jahren stark zurückgegangen.

Studie beweist: Die HPV-Impfung ist wirksam

Seitdem der HPV-Impfstoff in mehr als 130 Ländern eingeführt wurde, sind in den meisten die HPV-Fälle um 70% bis zu 90% zurückgegangen. Geimpft wurden dabei fast ausschließlich Mädchen im Alter zwischen neun und vierzehn Jahren. Gerade bei Kindern und Jugendlichen erweist sich der Impfstoff als besonders effektiv. Die geimpften Jugendlichen haben dann zur Verbesserung der Herdenimmunität beigetragen.

Zu ähnlichen Ergebnissen ist auch Mélanie Drolet, eine Wissenschaftlerin der Universität Drolet in Kanada, gekommen. Sie wertete mehr als 65 Einzelstudien aus, die im laufe der Jahre von unterschiedlichen Forschern in den hoch entwickelten Ländern durchgeführt wurden. Die Kanadierin ist zu der Schlussfolgerung gekommen, dass die Anzahl der mit HPV 16 und HPV 18 infizierten Frauen stark abgenommen hat. Gerade bei jungen Frauen im Alter zwischen 20 und 24 Jahren, von denen manche als Mädchen geimpft wurden, sank die Infektionsrate um mehr als 80 %.

Könnte die HPV-Impfung den Gebärmutterkrebs in Zukunft eliminieren?

Hpv Impfung Mädchen Vorbeugungsmaßnahme effektiver Schutz

Mehr als 150 HP-Viren sind bereits bekannt. Viele von ihnen werden durch Hautkontakt übertragen. 30 HPV-Typen werden auch durch Genitalkontakt übertragen, mehrere davon gelten als Hochrisiko-Typen.

Wenn es so weiter geht, dann wird die nächste Generation höchstwahrscheinlich nicht mehr an Gebärmutterkrebs leiden oder die Fälle werden sehr selten vorkommen. Damit keine Frau an dieser gefährlichen Krankheit leiden muss, müssen aber auch ausreichend Mädchen geimpft werden, so dass eine Herdenimmunität entsteht. Nur dann wäre es möglich, die Erkrankung dauerhaft zu eliminieren.

Sie können die aktuellen Studien aus Australien und aus Kanada lesen.



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig
OR

Eigene Ideenbücher erstellen
Entdecken Sie viel Schönes, wie 75658 andere User es tun
KONSTENLOSEN
NEWSLETTER ERHALTEN
Die schönsten Bilder Mehr als 55369 gespeicherte fotos

Deavita.com ist für alle, die immer neugierig sind, was das Leben zu bieten hat. Unser informatives Lifestyle-Portal befasst sich mit aktuellen Themen rund ums Haus und Garten, mit Schönheits- und Mode-Trends, Rezepten, DIY-Projekten, moderner Kunst und mehr. Hier finden Sie alles - von praktischen Wohntipps und Einrichtungsideen über gesunde Ernährung und Diäten, bis hin zu leckeren Rezepten, mit denen Sie Ihre Familie und Freunde überraschen können. Auf Deavita.com erscheinen täglich zahlreiche nützliche Artikel, die auf Sie warten. Lassen Sie sich auf unseren Seiten inspirieren!