Fitness ab 60: Zunehmende körperliche Aktivität beim Älterwerden könnte das Risiko auf Herzerkrankungen senken

In einer neuen Studie stellten Forscher fest, dass die körperliche Fitness ab 60 Jahren zu einem Rückgang des Risikos von Herzkrankheiten um 11 Prozent führen kann. Im Gegensatz dazu erhöht der Abbruch regelmäßiger Übungen und Trainings die Wahrscheinlichkeit für Herzerkrankungen um 27 Prozent. Die Forschungsergebnisse zeigen also, dass es nie zu spät ist, mit Sport zu beginnen, um in guter Form zu bleiben.

Herzgesund mit Fitness ab 60

fitness ab 60 bessere herzgesundheit neue studie

Das Älterwerden gibt Ihnen laut der neuen Forschungen also keinen Anhaltspunkt für das Training. Stattdessen stellten Wissenschaftler fest, dass ein trainierter Körper selbst in den goldenen Jahren das Risiko für Herzkrankheiten und Schlaganfälle verringert. Die Studie besagt, dass das Niveau der Aktivität, das erforderlich war, um diesen Vorteil zu erzielen, etwa 1 Stunde Laufen pro Woche betrug.

"Es steht im Einklang mit Studien zu anderen Behandlungsmaßnahmen, die eindeutig zeigen, dass es nie zu spät ist, Dinge zu verbessern", stimmte Dr. Michael Miyamoto, Kardiologe am Missionskrankenhaus in Südkalifornien, zu. "Es steht auch im Einklang mit anderen Sportstudien, aus denen hervorgeht, dass auch diejenigen, die später Sport treiben, einen klinischen Nutzen daraus ziehen werden."

älterer mann macht seitliche bauchpressen und fitnesstraining für senioren

Die Forscher untersuchten mehr als 1 Million Männer und Frauen im Alter von 60 Jahren und älter. Alle hatten zuerst von 2009 bis 2010 und dann von 2011 bis 2012 zwei aufeinanderfolgende Gesundheitschecks erhalten. Bei jedem wurden ihnen Fragen zu ihrem Lebensstil und ihrer körperlichen Aktivität gestellt. Die Forscher errechneten die Anzahl der moderaten und kräftigen Belastungen pro Woche und die Veränderungen zwischen den Gesundheitschecks.

seinoren im fitnessstudio beim trainieren und älterwerden mit niedrigem risiko für herzkrankheiten

Mehr als 20 Prozent der inaktiven Senioren bei der ersten Untersuchung hatten ihre körperliche Aktivität um das zweite Mal gesteigert. Diese Personen hatten ein um 11 Prozent reduziertes Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

"Wir waren von unseren Ergebnissen nicht überrascht, da wir den kardiovaskulären Nutzen von Bewegung bei älteren Erwachsenen erwarteten." Dies sagte der leitende Studienautor Kyuwoong Kim, ein Doktorand der Abteilung für biomedizinische Wissenschaften der Seoul National University Graduate School.

Quintessenz der Forschung

spazieren im park mit kopfhörern und matte älterer mann

Personen ab 60 oder ab 50 Jahren, die mehr Sport treiben, reduzierten ihr Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen um 11 Prozent. Im Gegensatz dazu erhöht sich die Gefahr für diejenigen, die sesshaft leben, nach neuen Untersuchungen um 27 Prozent. Auch ältere Menschen mit Behinderungen oder chronischen Erkrankungen wie Bluthochdruck oder Diabetes profitierten von Bewegung. Experten sagen, dass es eine gute Idee ist, mit Ihrem Arzt zu sprechen, bevor Sie mit dem Training beginnen, um den besten Weg für Ihr Alter und Ihre Fitness zu finden.

Erfahren Sie mehr über die Studie hier.




Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig
OR

Eigene Ideenbücher erstellen
Entdecken Sie viel Schönes, wie 89362 andere User es tun
KONSTENLOSEN
NEWSLETTER ERHALTEN