Impfstoff gegen Gelbfieber in geänderter Version schützt vor Sars-CoV-2?

Von Charlie Meier

Forscher haben einen genetisch veränderten Impfstoff gegen Gelbfieber getestet, der sich als hochwirksam bei Tieren erwies. Wenn er neue Studien besteht, hätte der neue Impfstoff einige Vorteile gegenüber anderen potenziellen Impfungen gegen Sars-CoV-2. Die Forschung legt außerdem nahe, dass der neu entwickelte Impfstoff nicht nur gegen COVID-19, sondern auch gegen Gelbfieber schützen würde. Darüber hinaus scheint dieser Kandidat nach einem einzigen Schuss Schutz zu bieten. Im Gegensatz dazu erfordern kürzlich entwickelte SARS-CoV-2-Impfstoffe wie der von Pfizer und BioNTech zwei Dosen im Abstand von einem Monat.

Schutz vor Coronavirus durch modifizierten Impfstoff gegen Gelbfieber

genetisch veränderter impfstoff gegen gelbfieber als potenziellen schutz vor covid 19

Die vielversprechenden Ergebnisse haben wichtige logistische Auswirkungen, insbesondere auf Länder mit einem weniger fortgeschrittenen medizinischen System, so die Studienautoren. Das Forschungsteam glaubt auch, dass der Impfstoff gegen Gelbfieber eine lang anhaltende Immunität gegen COVID-19 bieten könnte. So ein idealer Kandidat eignet sich für Wiederholungsimpfungen, wenn die Immunität bei Menschen, die einen Impfstoff der ersten Generation erhalten haben, abnimmt. Die Studie legt also nahe, dass eine einzige Aufnahme des Impfstoffs Labormäuse und Affen vor SARS-CoV-2 schützt. Das Team bereitet sich nun darauf vor, im Jahr 2021 klinische Studien mit dem neuen Wirkstoff, der vorläufig RegaVax heißt durchzuführen. Die als YF17D bekannte Impfung wird seit den 80er Jahren verwendet und weist eine gute Sicherheitsbilanz auf. RegaVax enthält einen lebenden, abgeschwächten Stamm des Gelbfiebervirus. Wissenschaftler hatten zuvor den gleichen Virusstamm als Grundlage für Impfstoffkandidaten gegen die Viren Zika, Ebola und Tollwut verwendet.

forscher analysiert potenzielle impfung gegen sars cov 2 im reagenzglas

Die Forscher verwenden das Gelbfiebervirus also wie einen Vektor, um Fragmente von genetischem Material von anderen Viren zu liefern. Die Fragmente provozieren eine gezielte Immunantwort und eine langfristige Immunität gegen zukünftige Infektionen. Impfstoffe, die das Gelbfiebervirus als Vektor verwenden, sind bereits für den Einsatz gegen japanische Enzephalitis- und Dengue-Viren zugelassen. Um ihren SARS-CoV-2-Impfstoff herzustellen, haben die Virologen der KU Leuven so eine genetische Sequenz von SARS-CoV-2 in das Gelbfiebervirus eingefügt. Die Sequenz ist also eine Blaupause für Spike-Proteine des Sars Virus, die diesem sein charakteristisches kronenartiges Aussehen verleihen. Wenn Wirtszellen mit dem geschwächten Gelbfiebervirus infiziert werden, machen sie Kopien dieser Rezeptoren, was wiederum eine Immunantwort hervorruft.

Medizinische Perspektiven

neu entwickelte impfung gegen coronavirus aus altem wirkstoff gegen zika virus und dengue fieber

Weltweit haben also mehr als 500 Millionen Menschen den ursprünglichen Impfstoff gegen Gelbfieber, der normalerweise lebenslangen Schutz bietet, erhalten. So ein Schutz vor COVID-19 und Gelbfieber könnte einen wichtigen Beitrag zur Kampagne der WHO zur Bekämpfung des Gelbfiebers bis 2026 leisten, so die Studienautoren. Dies ist besonders aktuell, da es in Asien Mückenarten gibt, die das Gelbfiebervirus übertragen können. Ein weiterer wichtiger Vorteil des neu entwickelten Impfstoffes ist, dass dieser bei 36-46 aufbewahrt werden kann. Im Gegensatz dazu muss der SARS-CoV-2-Impfstoff von Pfizer und BioNTech bei -70 °C gelagert werden. Das ist in der westlichen Welt bereits eine Herausforderung, aber es ist möglicherweise nahezu unmöglich, große Populationen in abgelegenen tropischen und subtropischen Regionen zu impfen. Nur klinische Studien können zeigen, ob der Impfstoff beim Menschen sicher und wirksam ist. Die Autoren dieser Studie sind jedoch optimistisch, dass so eine Impfung nach einer Einzeldosis eine schnelle und starke Immunität bieten kann.

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig