Vitamin D Zufuhr kann durch Hallensport beeinträchtigt werden

Autor: Charlie Meier

Die Vitamin D Zufuhr bei Leistungssportlern, die in Hallen trainieren, könnte einem Risiko ausgesetzt sein. Dies geht aus einer kürzlich durchgeführten Studie hervor, die den Vitamin-D-Mangel bei Basketballspielern bewertet. Laut der Ergebnisse, sind Athleten somit einem höheren Verletzungsrisiko ausgesetzt.

Vitamin D Zufuhr beim Sporttreiben

junge frau trainiert in dunklem raum bei schlechten lichtverhältnissen vitamin d mangel

Die Forscher untersuchten junge Männer und Frauen aus College Teams. Während der Saison erhielten die Spieler zu Beginn der Studie entweder eine hohe oder eine niedrige Dosis an Vitamin-D, abhängig von ihren Blutwerten. Laut der Wissenschaftler ist Vitamin D notwendig, um gesunde Knochen aufzubauen und zu erhalten. Ohne diesen Zusatz, wird die Knochenmasse weich, dünn und porös, was später zu medizinischen Problemen führen kann. Dies schließt auch Osteoporose, sowie einige Arten von Knochenkrebs ein.

Frühere Studien, die sich mit diesem Thema befasst haben, berichten in der Regel über Daten von nicht sportlichen, älteren Bevölkerungsgruppen. Da Sportler ihre Körper möglicherweise nicht über natürliche Nahrungsquellen mit dem erforderlichen Vitamin D Zufuhr versorgen, bietet die Nahrungsergänzung eine sichere, erschwingliche und wirksame Methode zur Bekämpfung von derartigen Mängeln. Dies kann besonders vorteilhaft für Sportler sein, die in den Wintermonaten in höheren Breiten leben.

Studienergebnisse

studenergebnisse vitamin d zufuhr

Während der Saison haben die Forscher ihre Probanden regelmäßig überwacht. Die Einhaltung der Vitamin D Zufuhr hat der für jedes Team bestimmte Sporttrainer bewertet. Das Forschungsteam hat Daten über Körperzusammensetzung, Hautpigmentierung, Sonneneinstrahlung, Nahrungsaufnahme und Blutwerte von jedem einzelnen Spieler während der Studie gesammelt.

Die Ergebnisse zeigten, dass 13 von 20 (65%) der Teilnehmer zu Studienbeginn nicht über ausreichend Vitamin D verfügten. Dieses Ergebnis steht im Einklang mit einer kürzlich durchgeführten systematischen Überprüfung und Metallanalyse, bei der 56% von 2000 Athleten in neun verschiedenen Ländern eine unzureichende Vitamin D Zufuhr aufwiesen.

Von den in der Studie untersuchten Personen zeigten Athleten mit dunklerer Hautpigmentierung zu Studienbeginn ein erhöhtes Risiko für Vitamin-D-Mangel. Keiner der Teilnehmer mit heller oder sehr heller Haut fiel jedoch in die unzureichende Kategorie.

hallensport wie basketball beeinflusst vitamin d zufuhr

Obwohl es sich um eine Pilotstudie mit einer kleinen Stichprobe handelt, liefern die aktuellen Ergebnisse weitere Belege für die hohe Prävalenz der Vitamin-D-Insuffizienz bei Basketballspielern.

Die Autoren der Studie sind sich jedoch auch einig, dass eine größere Stichprobe erforderlich ist, um die Entwicklung der Forschung zu unterstützen. Somit kann medizinisches und sportliches Personal die Risikofaktoren für Athleten mit Vitamin-D-Mangel besser identifizieren.




Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig