Rolls-Royce aktualisiert die Kühlerfigur namens „Spirit of Ecstasy“ für mehr Aerodynamik bei den neuen Elektrofahrzeugen

Von Charlie Meier

Die Luxusmarke für Autos Rolls-Royce hat die weibliche Figur, die ihre Motorhaube ziert, neu gestaltet, um ihre zukünftigen Elektrofahrzeuge aerodynamischer zu machen. Die Figur namens „Spirit of Ecstasy“, die seit 1911 auf den meisten Fahrzeugen des Herstellers zu sehen ist, wurde dementsprechend gekürzt und verschlankt. Nun soll das Modell jetzt dank einer Biegung in beiden Knien in einer niedrigeren Position sein und dadurch eine bessere Aerodynamik ermöglichen.

Neugestaltung des Emblems von Rolls-Royce  zwecks Aerodynamik

die weibliche kühlerfigur von rolls royce namens spirit of ecstasy

Die stromlinienförmige Figur erscheint auf der Haube des neuen Elektroautos des Unternehmens. Der Autohersteller bezeichnete dieses als „den aerodynamischsten Rolls-Royce aller Zeiten“. In ihrer neuen Form ist die Figur schlanker und anmutiger als je zuvor und soll das perfekte Emblem für das kommende Modell darstellen. Die Figur lehnt sich nach vorne und weht ihre Roben im Windschatten hinter sich. Der Bildhauer Charles Robinson Sykes hat die Skulptur entworfen. Diese wurde jedoch in den letzten 111 Jahren mehrmals aktualisiert.

ansicht von oben auf das emblem eines britischen luxusautos

Um die aktuelle Form aerodynamischer zu machen, haben Designer die Figur um 17,28 Millimeter auf 82,73 Millimeter reduziert. Dazu haben sie die Spirit of Ecstasy mit gebeugten Knien und einem Bein nach vorne entworfen. Zuvor stand sie mit geraden Beinen und geschlossenen Füßen, mit einer Neigung in der Taille. Die Roben, die manchmal fälschlicherweise als Flügel erscheinen, sind ebenfalls umgeformt worden. Laut Rolls-Royce sind diese dadurch aerodynamischer und realistischer geworden.

automesse wagenhersteller luxuswagen mit konzept für elektroautos für die zukunft

Die Neugestaltung trägt also vor allem zur Aerodynamik des Fahrzeugs bei. Die Automarke hat diese eingeführt, um die ihre Pläne zu markieren, die bis 2030 nur noch Elektrofahrzeuge umfassen sollten. Diese Figur soll zuerst im Elektroauto „Spectre“ von Rolls-Royce erscheinen. Das Modell kommt 2023, bevor seine Einführung in allen neuen Autos des Unternehmens, auf den Markt. Die Figur des in Derby ansässigen Unternehmens ist seit ihrer Einführung weitgehend unverändert geblieben. Dabei konzentrierten sich die meisten Änderungen auf die Verringerung der Größe. Die letzte große Aktualisierung fand zwischen 1934 und 1959 statt, als die Frau als kniende Figur erschienen ist. Kunden konnten jedoch damals wählen, ob sie dieses oder das traditionelle Modell kaufen wollten.

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig