Lungenfunktion Normwerte ändern sich durch Gewichtszunahme

Autor: Charlie Meier

Die Lungenfunktion Normwerte nehmen im Laufe der Zeit bei menschlicher Lebensdauer auf natürliche Weise ab. Dieser Rückgang ist jedoch bei Personen mit mäßiger oder hoher Gewichtszunahme steiler. Zu diesem Ergebnis kam eine neue Studie des Barcelona Institute for Global Health (ISGlobal). In dieser analysierten Wissenschaftler die Auswirkungen von Gewichtsveränderungen auf die Gesundheit der Atemwege über einen Zeitraum von 20 Jahren.

Änderung der Lungenfunktion Normwerte

artzt überprüft die lungenfunktion normwerte eines mannes auf laufband

Die in der Zeitschrift Thorax veröffentlichte Studie basiert auf Daten von 3700 Teilnehmern. Sie leben in verschiedenen Ländern in Europa und Australien und sind zwischen 20 und 44 Jahre alt. Die Forscher unterzogen die Probanden zwischen 1991 und 2014 wiederholt Messungen des Gewichts und der Lungenfunktion mittels Spirometrie.

"Frühere Untersuchungen haben gezeigt, dass Gewichtszunahme mit einer Abnahme der Lungenfunktion zusammenhängt. Unsere Studie ist die erste, die eine so unterschiedliche Stichprobe über einen längeren Zeitraum analysiert." So kommentierte Judith Garcia Aymerich, Leiterin der Studie und des Programms für nicht übertragbare Krankheiten und Umwelt bei ISGlobal. Die meisten früheren Studien waren mit relativ kurzen Nachbeobachtungen und konzentrierten sich auf Erwachsene bis 50 Jahre.

Die Studie ergab, dass Menschen mit einem Body-Mass-Index innerhalb der empfohlenen Raten, einen beschleunigten Rückgang der Lungenfunktion erlebten, wenn sie zunahmen. Umgekehrt trug der Gewichtsverlust dazu bei, die Abnahme der Lungenfunktion bei übergewichtigen Menschen abzuschwächen. Darüber hinaus zeigten Menschen, die ihr Gewicht während des gesamten Erwachsenenalters niedrig hielten, einen viel weniger ausgeprägten Rückgang der Gesundheit der Atemwege.

Zwei Mechanismen könnten den Zusammenhang zwischen Gewichtszunahme und Lungengesundheit erklären. Erstens kann Gewichtszunahme die Lungenfunktion Normwerte durch mechanische Effekte beeinträchtigen. "Die Fettmasse im Bauch- und Brustbereich schränkt wahrscheinlich den Raum für die Lungenexpansion ein", kommentierte die ISGlobal-Forscherin Gabriela Prado Peralta, Hauptautorin der Studie. Zweitens kann eine Gewichtszunahme die Lungenfunktion durch entzündliche Prozesse beeinträchtigen, da Fettgewebe eine Quelle entzündlicher Substanzen ist, die das Lungengewebe schädigen und den Durchmesser der Atemwege verringern können.

Gegenmaßnahmen treffen

weibliche füße stehen auf einer waage

Die Aufrechterhaltung einer guten Lungenfunktion im Erwachsenenalter ist entscheidend. Dadurch können Menschen chronische Atemwegserkrankungen vorbeugen. Diese stellen heutzutage weltweit ein ernstes Problem für die öffentliche Gesundheit dar.

"Angesichts des epidemischen Niveaus von Übergewicht und Adipositas, das wir derzeit beobachten, ist es von grundlegender Bedeutung, die Auswirkungen von Gewichtsänderungen auf die Lungenfunktion zu verstehen. Dies ist ein starker Prädiktor für Morbidität und Mortalität in der Allgemeinbevölkerung. Die gute Nachricht ist, dass die negativen Auswirkungen von Übergewicht und Fettleibigkeit auf die Lungengesundheit durch Gewichtsverlust rückgängig gemacht werden können. Daher können Maßnahmen im Bereich der öffentlichen Gesundheit, die einen gesunden Lebensstil fördern, der Schlüssel zu einer guten Lungengesundheit sein."




Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig