Ingwer als Heilmittel gegen Autoimmunkrankheiten nach neuer Forschung

Autor: Charlie Meier

In der Naturheilkunde und der Kräutermedizin hat Ingwer als Heilmittel bekanntermaßen entzündungshemmende und antioxidative Wirkungen. Die Pflanze ist daher ein beliebtes Naturprodukt zur Behandlung entzündlicher Erkrankungen. Aber wie viel davon wird von der Wissenschaft unterstützt? Forscher haben diesbezüglich eine Studie durchgeführt.

Auswirkungen vom Ingwer als Heilmittel

einsatz vom ingwer als heilmittel in der kräutermedizin und der naturheilkunde

Die neue Forschung legt nahe, dass die wichtigste bioaktive Verbindung der Ingwerwurzel, (6) Gingerol, therapeutisch gegen den Mechanismus wirkt, der bestimmte Autoimmunerkrankungen bei Mäusen auslöst. Die Forscher untersuchten speziell Lupus, eine Krankheit, die das körpereigene Immunsystem angreift. Diese führt häufig zum damit verbundenen Antiphospholipid-Syndrom. Dementsprechend verursacht es Blutgerinnsel, da beide weit verbreitete Entzündungen aktivieren und Organe im Laufe der Zeit schädigen. Bei Mäusen entweder mit Antiphospholipid-Syndrom oder Lupus verhinderte 6-Gingerol die Freisetzung der extrazellulären Neutrophilen. Diese werden durch die Autoantikörper ausgelöst, die der Körper bei dieser Krankheit produziert. Neutrophile extrazelluläre Fallen stammen von weißen Blutkörperchen, die als Neutrophile bezeichnet werden. Diese klebrigen Strukturen, die Spinnennetzen ähneln, entstehen, wenn Autoantikörper mit Rezeptoren auf der Oberfläche des Neutrophilen interagieren. Die Netze spielen eine wichtige Rolle bei der Pathogenese des Lupus- und Antiphospholipid-Syndroms, wo sie die Bildung von Autoantikörpern auslösen und zur Gerinnung und Schädigung von Blutgefäßen führen.

neutrophile netze fallen bewirken die blutgerinnsel und verursachen schäden

Der überraschendste Befund war, dass die Labormäuse, unabhängig davon, ob sie Antiphospholipid-Syndrom oder Lupus hatten, reduzierte Autoantikörper aufwiesen. Dies deutet auf die Entzündung hin, wobei Autoantikörper, die Neutrophile aktivieren, gebrochen waren. Obwohl die Studie an Mausmodellen durchgeführt wurde, glauben die Autoren, dass die präklinischen Daten, die Entwicklung klinischer Studien fördern. Darüber hinaus zeigen die Ergebnisse, dass 6-Gingerol anti-neutrophile Eigenschaften aufweist, die vor dem Fortschreiten der Autoimmunerkrankung schützen können. So eine bioaktive Verbindung vom Ingwer als Heilmittel kann nicht die primäre Therapie für jemanden mit aktivem Antiphospholipid-Syndrom oder Lupus sein. Die Autoren dieser Studie sind jedoch interessiert zu sehen, ob die natürliche Ergänzung denjenigen helfen kann, die ein hohes Risiko für die Entwicklung von Krankheiten haben. Diejenigen, die Autoantikörper, aber keine aktivierte Krankheit haben, können von dieser Behandlung profitieren, wenn sich 6-Gingerol beim Menschen wie bei Mäusen als Schutzmittel erweist.

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig