Hygiene im Fitnessstudio: Schutz vor Bakterien während des Trainings

Während Sie sich denken, dass Sie eine gute Hygiene im Fitnessstudio einhalten, können sich dort dennoch Keime angesammelt haben. Die Risiken überwiegen jedoch nicht die Vorteile eines guten Trainings. Das Händewaschen, das Abdecken von Wunden, das Tragen von Schuhen, das Abwischen von Geräten vor und nach dem Gebrauch, sowie das Mitbringen eigener Handtücher und Matten kann dazu beitragen, Bakterien fernzuhalten.

Hygiene im Fitnessstudio

frau und mann sitzen am boden im fitnessraum hanteln

Manchmal ist es schwierig, sich selbst zum Gang ins Fitnessstudio zu überreden. Sobald Sie dort sind, ist das Letzte, worüber Sie sich Sorgen machen möchten, der Kontakt mit gefährlichen Keimen. Laut einer Umfrage unter über 1000 Sportlern, glaubt mehr als die Hälfte davon, dass sich die meisten Personen nach dem Toilettengang nicht die Hände waschen und weiterhin Fitnessgeräte verwenden.

saubere matte handtuch und sportbekleidung für training vorbereiten

35 Prozent der Männer gaben außerdem auch zu, dass sie nach dem Gebrauch niemals Kraftgeräte abwischen, während über 25 Prozent der Frauen zugaben, Cardio-Geräte niemals abgewischt zu haben. Infektionen aufgrund von multiresistenten Staphylokokken können auf Fitnessgeräten wie Hanteln und Matten, sowie in Handtüchern, auf Bänken und in Umkleideräumen vorkommen. Mikrobiologen behaupten, dass es eine gute Idee ist, andere vorbeugende Maßnahmen zu ergreifen, da die Geräte vor und nach dem Gebrauch nicht regelmäßig abgewischt werden.

Eventuelle Pilzinfektionen und Viren vermeiden

weiße geräte hygiene im fitnessstudio halten

Fußpilz und Juckreiz bei Athleten bilden sich häufig durch eine Gruppe von Pilzen, die Hautärzte Dermatophyte nennen. Diese können außerdem auch einen Ringwurm verursachen. In den meisten Fällen vermehren sie sich in der Umkleidekabine. Das Wechseln nasser Kleidung und das anschließende Auslüften und Waschen, wenn Sie nach Hause kommen, ist eine gute Gesundheitspflege. Das Tragen von feuchtigkeitsableitenden Materialien kann dazu beitragen, dass der Schweiß verdunstet, sodass keine feuchte Umgebung entsteht. Wenn Sie auch mit Schuhen statt barfuß über den Boden des Fitnessraums gehen, können Sie verhindern, dass diese Pilze entstehen.

Das humane Papillomavirus (HPV) verursacht Plantarwarzen, die sich normalerweise an den Fersen oder Füßen entwickeln. Sportler, die heute Kontaktsport betreiben, können immer noch an Herpes erkranken. In der Luft befindliche Viren sind ein weiteres Problem für die Hygiene im Fitnessstudio. Wenn Sie Erfrischungen im Fitnessstudio trinken oder essen möchten, sollten Sie den gesunden Menschenverstand üben. Wenn Tassen und Geschirr schmutzig aussehen oder seit einiger Zeit nicht mehr gespült wurden, besteht das Risiko einer Infektion. Verwenden Sie besser Einwegbecher oder bringen Sie Ihre eigene wiederverwendbare Tasse mit.




Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig
OR

Eigene Ideenbücher erstellen
Entdecken Sie viel Schönes, wie 89362 andere User es tun
KONSTENLOSEN
NEWSLETTER ERHALTEN