Kann eine „grüne“ Diät das Hungerhormon Ghrelin unterdrücken und Diabetes beim Abnehmen vorbeugen?

Von Charlie Meier

Eine neue Studie legt nahe, dass Diäten das sogenannte Hungerhormon Ghrelin unterdrücken und die Empfindlichkeit des Körpers gegenüber Insulin verbessern. Ghrelin ist ein aus dem Magen stammendes Hormon, das den Appetit anregt. Sein Spiegel im Körper steigt jedoch während des nächtlichen Fastens, wenn die fastende Person schläft. Die Werte sinken, nachdem diejenige eine Mahlzeit zu sich genommen hat. Fasten führt dementsprechend zu einer Erhöhung dieser Spiegel, was den Fettabbau im Bauchraum sowie eine Verbesserung der Insulinempfindlichkeit bewirkt.

Wie Gewichtsreduktion das Hungerhormon Ghrelin unterdrücken kann

grüne smoothie in mediterraner diät kann das hungerhormon ghrelin unterdrücken

Personen, die nach einer Gewichtsabnahme einen höheren Ghrelinspiegel beim Fasten haben, sind einem geringeren Risiko ausgesetzt, an Diabetes oder anderen Stoffwechselerkrankungen zu erkranken. Laut den Studienautoren eignen sich Diäten mit Blattgemüse und grünem Tee, die kein rotes Fleisch enthalten, hervorragend dafür. Die Ergebnisse deuten außerdem darauf hin, dass der Ghrelinspiegel ein wertvoller Indikator für die Gesundheit nach Gewichtsverlust sein kann. Die Erhöhung des Ghrelinspiegels beim Fasten könnte erklären, warum eine mediterrane Ernährung das Mikrobiom optimiert und das Leberfett reduziert. Studienteilnehmer, die eine mediterrane Diät mit täglichem Verzehr von grünem Tee und Mankai einhielten, hatten trotz ähnlicher Kalorieneinschränkung und Gewichtsverlust doppelt so hohe Ghrelinspiegel wie diejenigen, die eine traditionelle mediterrane Diät befolgten.

variabilität im körpermasseindex beim abnehmen kann vor diabetes und stoffwechselerkrankungen schützen

Die Ergebnisse dieser neuen Forschungsarbeit legen nahe, dass Ghrelin beim Fasten ein wesentlicher hormoneller Faktor in der Ernährung ist. Damit assoziierte Erholung der Empfindlichkeit gegenüber Insulin und viszerales Bauchfett können dementsprechend zu Regression oder Verringerung des Krankheitsrisikos beitragen. Die unterschiedliche, ernährungsspezifische Reaktion auf die Erhöhung des Ghrelinspiegels beim Fasten könnte jedoch auch auf einen anderen Mechanismus hinweisen. Bei diesem reduzieren verschiedene Ernährungspläne, wie die grün-mediterrane Ernährung, das Risiko für Stoffwechselerkrankungen wie Diabetes und Adipositas. Diese klinische Studie untersuchte den Ghrelinspiegel im nüchternen Zustand bei 294 Teilnehmern über einen Zeitraum von 18 Monaten. Während der Nachbeobachtung teilten die Autoren die Probanden mit abdominaler Fettleibigkeit oder Dyslipidämie (abnormal erhöhte Cholesterinspiegel im Blut) einer von drei Diäten zu.

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig