HIV Pandemie stoppen: Ärzte untersuchen neue Strategien gegen AIDS

Ein Team von drei Experten für Infektionskrankheiten aus den USA und dem Ausland hat potenzielle Medikamenten aus der Pharmazie bewertet. Diese könnten eine HIV Pandemie ausrotten. Ihr Ziel war einfach: Zu untersuchen, warum und wo eine Heilung von AIDS erforderlich ist und wie sie diese erreichen könnten.

HIV Pandemie nach neuen Methoden bekämpfen

neue therapien und medikamente gegen aids virus

Eine wichtige Botschaft der Autoren war, dass ein Großteil der Forschung von AIDS in Ländern stattfindet, in denen diese Krankheit keine dominierende Rolle spielt. Der Weltgesundheitsorganisation zufolge konzentriert sich die überwiegende Mehrheit der weltweiten HIV Pandemie Fälle auf Afrika südlich der Sahara. Dort treten schätzungsweise 65 Prozent der Neuinfektionen und 75 Prozent der durch das Virus verursachten Todesfälle auf. Laut Experten, besteht in keiner anderen Region der Welt ein größerer Bedarf an einer Heilung.

Die Hoffnungen, die virale Ursache der globalen Epidemie zu bekämpfen, tauchten ernsthaft auf. Wissenschaftler begannen, Variationen der Krebsimmuntherapie und andere bahnbrechende Ansätze zu testen. Zu den zu untersuchenden neuen Techniken gehört außerdem auch die Verwendung des Gen-Editier-Tools CRISPR-Cas9. Im Oktober 2019 berichteten Wissenschaftler des Gladstone-Institute über eine neuartige Version der CAR-T-Zelltherapie zur Bekämpfung von HIV-infizierten Zellen.

Die CAR-T-Therapie wird zur Behandlung von Blutkrebs angewendet, indem die eigenen T-Zellen eines Patienten in einem Labor aufgeladen werden. Die T-Zellen werden dem Patienten dann als ermutigte Kämpfer erneut infundiert. Diese sind in der Lage, einen bestimmten Krebs-Biomarker zu identifizieren. Mit HIV laden Gladstone-Forscher Immunzellen und Proteine ​​auf. Somit können sie die latente Erkrankung, das sich im Körper versteckt und der Erkennung durch das Immunsystem entgeht, ausfindig machen.

Medizinische Perspektiven

dna gen editier tool crisp cas9

Obwohl die derzeitige antiretrovirale Therapie (ART) es vielen Patienten ermöglicht hat, die Virämie (Virusmenge im Blut) auf ein nicht nachweisbares Niveau zu senken, sind die Medikamente, trotz ihrer Wirksamkeit, keine Heilmittel. ART Therapien können beispielsweise nur eine Pille pro Tag umfassen. Während die Behandlung die Viruslast auf ein infinitesimales Niveau senken kann, machen die Kosten der täglichen lebenslangen Medikation eine Heilung erforderlich, so die drei Forscher.

Wenn Wissenschaftler eine Vielzahl von Forschungsprojekten vorantreiben, ist es laut dem Bericht wichtig, vergangene Ungleichheiten nicht zu wiederholen, falls sich eine Heilung abzeichnet.

forschung von aids blutabnahme infizierter patient

"Derzeit erhalten weltweit nur 60 Prozent der Menschen mit HIV eine antiretrovirale Therapie", schrieben die Autoren der Studie in der Zeitschrift. Die restlichen 40 Prozent, das sind Millionen von Menschen, werden zeitweise behandelt oder benötigen keine Medikamente. Diese riesige Menge lebt größtenteils auf der südlichen Hemisphäre.




Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig
OR

Eigene Ideenbücher erstellen
Entdecken Sie viel Schönes, wie 75658 andere User es tun
KONSTENLOSEN
NEWSLETTER ERHALTEN
Die schönsten Bilder Mehr als 55369 gespeicherte fotos

Deavita.com ist für alle, die immer neugierig sind, was das Leben zu bieten hat. Unser informatives Lifestyle-Portal befasst sich mit aktuellen Themen rund ums Haus und Garten, mit Schönheits- und Mode-Trends, Rezepten, DIY-Projekten, moderner Kunst und mehr. Hier finden Sie alles - von praktischen Wohntipps und Einrichtungsideen über gesunde Ernährung und Diäten, bis hin zu leckeren Rezepten, mit denen Sie Ihre Familie und Freunde überraschen können. Auf Deavita.com erscheinen täglich zahlreiche nützliche Artikel, die auf Sie warten. Lassen Sie sich auf unseren Seiten inspirieren!