Europäische Städte mit höchster Sterblichkeit wegen Luftverschmutzung

Autor: Charlie Meier

Neue Forschungsergebnisse über die Verträglichkeit von Luft zeigen, dass es europäische Städte gibt, in denen diese zu vielen Todesfällen führen kann. Die Wissenschaftler haben die durch Luftverschmutzung verursachte Sterblichkeit in mehr als 1000 Städten Europas geschätzt. Die Sterblichkeitsrate in den untersuchten Gebieten ist auf die beiden Luftschadstoffe Feinstaub und Stickstoffdioxid zurückzuführen.

Am stärksten betroffene europäische Städte

beispiel für europäische städte mit schlechter luftqualität wegen luftschadstoffen wie feinstaub und stickstoffdioxid

Die Ergebnisse zeigen, dass jedes Jahr 51 000 beziehungsweise 900 vorzeitige Todesfälle verhindert werden könnten, wenn alle analysierten Städte die von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) empfohlenen Niveaus erreichen würden. Wenn jedoch alle Städte den Luftqualitätsniveaus der am wenigsten verschmutzten Stadt auf der Liste entsprechen würden, könnten noch mehr Todesfälle verhindert werden. Die Anzahl der vorzeitigen Todesfälle, die durch Senkung der Konzentrationen auf die niedrigsten gemessenen Werte verhinderbar sind: 125 000 bzw. 79 000. Die höchsten Sterblichkeitsraten aufgrund von Stickstoffoxid wurden in Großstädten in Ländern wie Spanien, Belgien, Italien und Frankreich festgestellt. Dies ist ein giftiges Gas, das hauptsächlich mit dem Kraftfahrzeugverkehr in Verbindung gebracht wird. Europäische Städte mit der höchsten Sterblichkeitsrate sind in der italienischen Poebene, in Südpolen und in der osttschechischen Republik. Dies liegt daran, dass Schwebstoffe nicht nur von Kraftfahrzeugen, sondern auch von anderen Verbrennungsquellen, einschließlich der Industrie, Haushaltsheizung und Verbrennung von Kohle und Holz ausgestoßen werden.

luftverschmutzung europa in städtischen gebieten führt zu hohen sterblichkeitsraten

Am anderen Ende der Rangliste befinden sich europäische Städte mit den niedrigsten Mortalitätsraten dank besserer Luftqualität. Diese privilegierte Stellung wird zur Zeit von den Metropolen in den skandinavischen Ländern besetzt. Die Studienergebnisse stützen die Beweise dafür, dass es keine sichere Exposition gibt, unter der die Luftverschmutzung gesundheitsschädlich ist. Sie legen auch nahe, dass die derzeit geltenden europäischen Rechtsvorschriften nicht genug zum Schutz der Gesundheit der Menschen beitragen. Laut den Autoren dieser Studie sollte daher das Maximum der zugelassenen Luftqualitätsniveaus gesetzlich überarbeitet werden. Sie hoffen, dass die lokalen Behörden diese Daten zur Umsetzung von Stadt- und Verkehrsplanungsstrategien zur Verbesserung der Gesundheit der Menschen verwenden können. Diese Website wurde als Drehscheibe für die Ranglisten und detaillierten Daten zu jeder Stadt erstellt.

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig