Wirkt die Behandlung von Fettleber auch als Therapie bei Typ-2-Diabetes?

von Charlie Meier
Werbung

Neue Forschungsergebnisse legen nahe, dass sich eine Behandlung von Fettleber auch als potenzieller Therapieansatz gegen Diabetes Typ 2 eignen könnte. Die Studienergebnisse deuten darauf hin, dass eine Verringerung der Produktion des Neurotransmitters GABA (Gamma-Aminobuttersäure) in der Leber den Blutzuckerspiegel normalisieren, den Appetit verringern und zu Gewichtsverlust führen könnte. Darüber hinaus würde eine derartige Behandlungsweise bei Menschen mit Fettleibigkeit ein großes Potenzial haben.

Vielversprechender Therapieansatz durch Behandlung von Fettleber bei Zuckerkrankheit

behandlung von fettleber auch bei typ 2 diabetes und fettleibigkeit einsetzbar

neuartig entwickelte ki tools zur früherkennung von herzkrankheiten und diabetes
Nachrichten

Forscher entwickeln KI Tools, die das Diabetesrisiko vorhersagen könnten

In einer neuen Studie präsentieren Wissenschaftler KI Tools, die das Diabetesrisiko vorhersagen können, indem sie das Fett um das Herz messen.

Typ-2-Diabetes ist durch einen hohen Blutzuckerspiegel gekennzeichnet, der durch eine Insulinresistenz auftritt. Frühere Untersuchungen haben gezeigt, dass Typ-2-Diabetes stark mit Übergewicht und Fettlebererkrankung verbunden ist. Die Studienautoren fanden heraus, dass die Insulinsensitivität innerhalb von Tagen nach Verringerung der übermäßigen Produktion des GABA-Rezeptors in der Leber wiederhergestellt werden kann. Dies könnte zu einer Langzeitbehandlung und Gewichtsverlust führen. Neurotransmitter zirkulieren zwischen Nerven, damit das Gehirn und verschiedene Teile des Körpers kommunizieren können. GABA ist ein hemmender Neurotransmitter, was bedeutet, dass er die Signalübertragung im Nervensystem verringert. Wenn die Leber GABA produziert, verringert sie die Aktivität der Nerven, die von der Leber zum Gehirn verlaufen. Somit verringert die Fettleber durch die Produktion von GABA die Feueraktivität des Gehirns. Diese Signalgebung beeinflusst die Aufrechterhaltung des Blutzuckerspiegels.

wissenschaftliche studie nutzt labormaus und mausmodelle

Werbung

Die Forscher kamen zu dem Schluss, dass eine gezielte GABA-Produktion in der Leber die Glukosehomöostase verbessert. Außerdem verringert dies die Nahrungsaufnahme und kann die Körpermasse reduzieren, jedoch ausschließlich bei übergewichtigen Menschen. Das Ausmaß der Fettleibigkeit in der Bevölkerung macht diese vielversprechenden Ergebnisse zu einem wichtigen ersten Schritt. Ein neuartiges pharmakologisches Target ist jedoch nur der erste Schritt zur Anwendung. Die Forscher hoffen, dass sich dieser letztendlich auf die menschliche Gesundheit auswirken wird. Obwohl diese Studie robust war, ist es wichtig anzumerken, dass sie Mausmodelle für Typ-2-Diabetes und Fettleibigkeit verwendet hat. Es sind aus diesem Grund zusätzliche Humanstudien erforderlich, um den Zusammenhang zwischen der GABA-Produktion in der Leber, der Insulinsensitivität und der Nahrungsaufnahme weiter zu untersuchen.

Charlie hat viel um die Welt gereist und mehrere Kulturen kennengelernt. Er hat sein Bachelor Abschluss in Kommunikationswissenschaft an der Uni Duisburg-Essen absolviert und beschreibt sich als leidenschaftlichen Musikfan.