Natürliche Hilfsmittel: Mit Vitaminen gegen den Haarausfall

Autor: Olga Schneider

Nicht nur Männer, sondern auch Frauen sind davon betroffen: Haarverlust. Grundsätzlich gilt: Fallen mehr als 100 Haare täglich aus, werden die Haare in kürzer Zeit dünner, dann ist von einem Haarverlust die Rede. Bei den einen stressbedingt und als kreisrunder Haarausfall bekannt, bei anderen genetisch veranlagt: Es gibt viele Ursachen, warum manche Menschen ihre Haare teilweise verlieren. Nicht immer führt dies unweigerlich zur Glatze. Oft dünnt das Haar auch nur aus. Wenn die Betroffenen junge Menschen sind, dann werden sie trotzdem stark davon belastet. Inzwischen gibt es zahlreiche Behandlungsmethoden und Haarkuren, die dem Haarausfall entgegenwirken und schnelle Ergebnisse versprechen. Aber es muss nicht immer die chemische Keule aus dem Drogeriemarkt oder der Apotheke sein. Häufig hilft auch eine Umstellung der Ernährung und das gezielte Zuführen besonderer Vitamine. Wir erklären, welche Vitamine bei einem Haarausfall helfen können.

Mit Vitaminen gegen den Haarausfall: Auch die falsche Ernährung kann zum Haarausfall führen

gesunde Ernährung und Vitamine gegen Haarausfall

Die Ursachen für einen Haarausfall sind sehr vielfältig. Auch die falsche Ernährung kann zum Vitaminmangel führen und einen Haarausfall auslösen.

Eine ausgeglichene Ernährung dagegen fördert nicht nur die eigene Gesundheit, sondern hilft auch, gesundes Haar zu erhalten beziehungsweise wieder herzustellen. Hierzu zählen vor allem Obst, Gemüse, Vollkorn- und Milchprodukte sowie Eiweiße als auch Öle. Alkohol, Fast-Food, Süßigkeiten, Chips oder Zuckergebäck sollten Sie hingegen nur in Maßen genießen.

Doch sich gesund zu ernähren ist oft gar nicht so einfach. Hier kommen Nahrungsergänzungsmittel und Vitaminpräparate ins Spiel, die man sowohl in Drogeriemärkten, der Apotheke als auch bei diversen Online-Anbietern kaufen kann. Der Online-Shop HairLust bietet eine Reihe von Nahrungsergänzungsmittel gegen Haarausfall an, um dem ungewünschten Haarverlust Herr zu werden.

Was die Haarfollikel stärkt

Haarfollikel stärken durch Vitamine gegen den Haarausfall

Welche Vitamine gegen Haarausfall am besten helfen, lässt sich gar nicht pauschal beantworten. Im Alltagsstress und Arbeitsalltag fällt es oft schwer, all die notwendigen Lebensmittel zu essen, die unser Körper und im Speziellen unsere Haarfollikel für Stärkung und Wachstum der Haare benötigen. Was wiederum zu Haarausfall als Ergebnis einer unzureichenden Ernährung und dem damit einhergehenden Nährstoffmangels führt.

Egal ob im Rahmen Ihres natürlichen Speiseplans oder in Tabletten-Form: die folgenden Vitamine und Nährstoffe helfen Ihrem Körper, Haarausfall vorzubeugen:

Haarpflege und richtige Ernährung gegen Haarverlust

· Biotin (vor allem Eier, Lachs und Nüsse enthalten Biotin)
· Folsäure (Lachs, Hülsenfrüchte und Käse enthalten reichlich Folsäure)
· Jod (wird vor allem durch den Verzehr von Garnelen, Lachs, Joghurt oder Käse dem Körper zugeführt)
· Kieselsäure (ist u.a. in Spinat und Haferflocken enthalten)
· Selen (Kiwis, Äpfel oder auch Eier liefern diesen wichtigen Nährstoff)
· Vitamin A (kommt u.a. in Karotten, Wassermelonen oder Kartoffeln vor)
· Vitamin B12 (in Fleisch und Milchprodukten enthalten)
· Vitamin B2 und B3 (Fisch, Eier und Milchprodukte liefern diese Vitamine)
· Vitamin B5 (ist vor allem in Erdnüssen, Reis und Brokkoli enthalten)
· Vitamin C (Orangen oder Zitronen sind wahre Vitamin-C-Bomben)
· Vitamin D (Eier, Fisch und Rindfleisch liefern reichlich Vitamin D)
· Vitamin E (in Paprika und Avocado enthalten)
· Zink (kommt u.a. in Kürbiskernen, Edamer-Käse oder Mohn vor)

Auch Kopfmassagen helfen

Was gegen Haarausfall machen Vitamine einnehmen und richtig ernähren und Kopfmassagen


Was außerdem hilft: die Durchblutung der Kopfhaut zu fördern. Regelmäßige Kopfmassagen lassen das Blut zirkulieren und sorgen damit für eine bessere Verbreitung der Vitamine und Nährstoffe bis in die Haarwurzel.

Tipps für Haarpflege gegen Haarverlust

Mit Vitaminen gegen den Haarausfall was bei falscher Ernährung machen

Wenn der Haarausfall durch Stress oder schlechte Ernährung ausgelöst ist, dann können Sie ihm durch eine ausgeglichene Diät und schonende Pflege entgegenwirken.

1. Waschen Sie die Haare maximal zweimal in der Woche, damit Sie sie und die Kopfhaut schonen. Sie können auch ein Shampoo aus Naturmitteln selber herstellen.

2. Die richtige Haarpflege-Routine macht den Unterschied: Haarkuren und Spülungen versorgen die Haare mit Feuchtigkeit und Pflegestoffen.

3. Immer, wenn möglich aufs Föhnen verzichten und stattdessen die Haare an der Luft trocknen lassen. Wenn das nicht möglich ist, den Föhn mindestens 20 cm vom Kopf entfernt halten.

Tipps für richtige Haarpflege gegen Haarverlust


4. Im Sommer die Haare vor den starken Sonnenstrahlen schützen.

5. Auf Hochsteckfrisuren verzichten. Die Haare beim Stylen nicht zu stark ziehen. Styling-Produkte möglichst selten verwenden. Wenn möglich, auf Färben und Haarglättung verzichten.

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig