Kleider für mollige Frauen, die schlank machen: Diese Schnitte, Details und Muster schmeicheln Ihren Kurven!

von Anne Seidel
Werbung

Nur, weil Sie ein paar Kilos mehr vorzuweisen haben, dürfen Sie nicht Bein zeigen und im Sommer wie Winter Kleider tragen? Doch natürlich dürfen Sie das. Doch so, wie auch schlanke Frauen beid er Wahl des richtigen Kleids ihre Größe und Beinlänge beispielsweise berücksichtigen sollten, gibt es auch für kurvige Damen einige Regeln, damit das Outfit schlussendlich auch stilvoll und schick aussieht. Was sind die besten Schnitte für Kleider für mollige Frauen, die schlank machen? Wir fassen zusammen, was Ihnen je nach Figur am besten schmeicheln wird!

Hemdblusenkleider für den lässigen Alltag

Kleider für mollige Frauen, die schlank machen - Das Hemdkleid mit Knopfleiste streckt optisch

Sie haben die Wahl zwischen weiten und engen Kleidern. Wenn letzteres nicht so Ihr Fall ist, ist ein Hemdblusenkleid optimal! Durch den geraden Schnitt des Kleids entsteht ein fließender Übergang zwischen Ober- und Unterkörper und im Bereich des Bauchs wird so das ein oder andere Kilo weggeschummelt – perfekt also für mollige Frauen mit Bauch. Hinzu kommt ein kleines, aber entscheidendes Detail, nämlich die Knopfleiste. Diese streckt den Körper optisch.

Den schlankesten Teil Ihrer Körpermitte, nämlich den Bereich unterhalb der Brust, können Sie mit einem Gürtel zusätzlich betonen, um eine schlankere Silhouette zu zaubern. Hemdblusen sind also die perfekten Kleider für mollige Frauen, die schlank machen, ohne dass Sie sich eingeengt fühlen müssen.

A-Linie als etwas engere Alternative

Ist Ihnen das Hemdblusenkleid rund um den Oberkörper zu weit oder Sie möchten keinen Gürtel tragen, dann wählen Sie ein Kleid in A-Linie. Es betont die Brust und den üblicherweise schmaleren Brustkorb, während der weite Schnitt nach unten Bauch, Beine und Po locker umspielt und kaschiert.

Gemusterte Kleider für mollige Frauen, die schlank machen

Kleider für mollige Frauen, die schlank machen - Vertikale Streifen als Muster

Werbung

Dass man mit Mustern bezüglich der Figur schummeln kann, ist längst kein Geheimnis mehr. Doch so, wie sie schmeichelhaft sein können, können Sie auch den gegenteiligen Effekt haben. Was ist bezüglich der Muster zu beachten?

Bei den Hemdblusen haben wir es ja schon anhand der Knopfleiste erwähnt: Muster, die vertikal gestaltet sind, und den Körper auf diese Weise optisch strecken, sind ideal, wenn mollige Frauen schlank wirken möchten. Das können normale Streifen sein, aber auch längliche Blumenmuster. Muster sind, wie Sie wissen, sehr auffallend (das ist schließlich Ziel der Muster). Aus diesem Grund können Sie sie auch nutzen, um Ihre Lieblingskörperstellen zu betonen (oder die weniger beliebten eben weniger).

Zweifarbiges Kleid mit abgesetztem Oberteil in Maxi

Konzentriert sich die Musterung beispielsweise auf den Bauchbereich, würden Sie einen Bauch eher hervorheben, statt ihn zu kaschieren. Daher können Sie diesen Trick für Ihre Oberweite nutzen und die fülligeren Körper durch einfarbige, schlichtere Farben in den Hintergrund treten lassen. Wählen Sie beispielsweise ein Kleid mit floralen Mustern im oberen Bereich, während der Rest einfarbig erstrahlt.

Dunkle Farben bei der Mode für mollige Frauen

Wo wir gerade bei den Farben sind: Muster wie Blümchen sind gerade für den Sommer sehr schön, genauso wie kräftige, leuchtende Farben. Fakt ist aber auch, dass dunklere Farbtöne kurvigen Frauen eher schmeicheln. Natürlich bedeutet das nicht, dass Sie nie wieder gelbe, weiße oder pastellfarbene Modelle tragen dürfen.

Mit V-Ausschnitt von unerwünschten Körperteilen ablenken

Sie sollten diesen Fakt jedoch im Hinterkopf behalten und dunkle Farben bevorzugen, während Sie die hellen Kleidermodelle mit passenden Accessoires aufpeppen können (zum Beispiel ein breiterer Gürtel in dunkler Farbe um die Taille tragen für eine Sanduhr-Figur). Auch die Kleider selbst können im mittleren Bereich Stoff in dunkler Farbe besitzen.

Kleider für mollige Frauen, die schlank machen – Das richtige Material wählen

Kleider für mollige Frauen, die schlank machen - Tipps für Schnitt, Farbe, Muster und Länge

Werbung

Luftig und locker darf es nicht nur im Sommer für Sie sein. Auch in den anderen Jahreszeiten profitieren Oversized-Damen von einem lässigeren Schnitt und Stoff, denn dieser umspielt sanft die Kurven und kaschiert sie auf diese Weise. Schwere Stoffe haben genau den gegenteiligen Effekt und sind daher weniger gut geeignet.

Bei der Wahl des Stoffs beachten Sie außerdem auch den Glanz. Im Allgemeinen gilt, dass Glanz, Glitzer und Schimmer nicht sonderlich schmeichelhaft bei Kurven und Oversize sind, da sie Sie optisch eher in die Breite gehen lassen. Matte Farbtöne sind die bessere Wahl, denn Sie schummeln überschüssige Kilos weg.

Wie steht es um die Kleiderlänge?

Kleider für mollige Frauen, die schlank machen - Die Körpermitte betonen mit Gürtel

Kleider für mollige Frauen, die schlank machen sollen, sollten die richtige Länge besitzen. Um die ideale Länge festzustellen, sollten Sie einen genaueren Blick auf Ihre Beine werfen: Endet es an der schlankesten Stelle, wirken Sie auch im Gesamten schlanker. Üblicherweise ist das das Knie, weshalb der Saum des Kleids in diesem Bereich enden sollte, wobei auch Midi geeignet ist, wenn Sie außerdem schlankere Waden besitzen.

Ein weiterer Punkt, den Sie bei der Wahl der Kleiderlänge beachten sollten, ist Ihre Größe. Kurze Beine in Kombination mit langem Kleid ist keine gute Idee. Stattdessen setzen Sie besser auf kürzere Schnitte, denn das streckt Ihre Beine optisch, was Sie größer und demenstprechend auch schlanker wirken lässt. Kräftige Unterschenkel können Sie durch Maxi-Kleider kaschieren, wobei Sie auch hier wieder Ihre Körpergröße berücksichtigen müssen.

Drapierungen für den Alltag oder festliche Kleider für mollige Frauen mit Bauch

Drapierungen als Alternative zu Längsstreifen für kurvige Damen

Alles, was den Blick von Röllchen und Polstern weglenkt, ist eine gute Idee. Die Falten des Stoffs sollten hierbei idealerweise schräg verlaufen, um noch dazu die Taille optisch zu verschmälern. Drapierungen sind auch wieder optimal, um Ihre besten Merkmale zu betonen. So sind die zierenden Stofffalten rund um den Busen super, um eben diesen hervorzuheben und alles andere zu kaschieren. Dieser Trick wirkt aber nicht nur Wunder, wenn Sie von Natur aus einen üppigen Busen haben. Auch kleinere Brüste wirken so gleich viel praller.

Rüschen und Falten sowie ein lockerer Schnitt umspielen und kaschieren die Kurven

Überhaupt ist das Betonen des Dekolletés eine wunderbare Idee, um den Blick von den Problemzonen wegzulenken. Ihr Kleid darf also ruhig einen interessanten Ausschnitt haben: V-Ausschnitt oder Rüschen beispielsweise. Ersteren erhalten Sie bei Wickelkleidern ganz automatisch.

Kleider für mollige Frauen, die schlank machen - Miut Wickelkleidern das Dekolleté betonen

Werbung

Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig