Lidschatten richtig auftragen bei Schlupflidern: Wie schminkt man Hängelider, um das Auge zu öffnen

Von Anne Seidel

Jede Augenform hat so ihre Besonderheiten, nach denen man sich beim Schminken richten sollte, um einen makellosen Look zu erzielen (okay, außer bei der scheinbar unkomplizierten Mandelform vielleicht). Eine besonders große Herausforderung scheinen hierbei die Hängelider darzustellen. Nichts scheint so richtig zu halten, der Lidstrich fällt kaum auf, vom Lidschatten ganz zu schweigen. Gibt es ein paar Tricks, wie man Lidschatten richtig auftragen kann bei Schlupflidern? Ganz gewiss und wir erklären, was Sie dabei beachten sollten.

Die richtige Kombi aus hochwertigen Produkten, Vorbereitung und Technik

Lidschatten richtig auftragen bei Schlupflidern - Tipps und Tricks für offene Augen

Bei Schlupflidern sind es die hängenden Hautlappen, die das Schminken so erschweren. Diese liegen nämlich auf dem Lid auf und verwischen so ziemlich alles, was man aufträgt. Um dies zu verhindern oder zumindest so gut es geht zu reduzieren, sind nicht nur die richtigen Techniken wichtig, sondern auch hochwertige Produkte (wasserfeste!) und besonders die richtige Vorbereitung wichtig. Das sollten Sie in Ihre Schminkroutine aufnehmen, damit Sie Lidschatten richtig auftragen bei Schlupflidern:

Hängendes Augenlid schminken – Die Grundierung ist essenziell

Um wischfeste Schminke auf dem oberen Lid zu erhalten, ist es sehr wichtig, mit einer Grundierung zu beginnen. Diese bietet dem Lidschatten später eine perfekte Basis, an der er haften kann. Damit das ganze funktioniert, tragen Sie diese Grundierung auf dem gesamten oberen Augenlid auf: von innen nach außen und bis hoch zu den Augenbrauen, also auf dem gesamten Brauenknochen.

Über dieser Grundierung tragen Sie dann noch einen hautfarbenen Lidschatten auf. Dadurch fixieren Sie einerseits die Grundierung und bieten außerdem eine gute Grundlage, um unterschiedliche Lidschattennuancen und -farben später besser miteinander zu verblenden.

Lidschatten richtig auftragen bei Schlupflidern – Das Hängelid kaschieren

Bewegliches Lid mit hellen, schimmernden Farben betonen und Hängelid kaschieren

Sie möchten Ihre Augen größer schminken, damit die Schlupflider weniger auffallen. Zu diesem Zweck muss eben dieses Lid geschminkt werden. Nur so wird der überschüssige Hautlappen kaschiert. Damit Sie das auch wirklich hinbekommen, sollten Sie nicht, wie sonst üblich, das Auge schließen und die Augenschminke auftragen. Stattdessen sollte man den Lidschatten richtig auftragen bei Schlupflidern, indem man das Auge offen lässt. Auf diese Weise können Sie perfekt einschätzen, wo ihre natürliche Lidfalte beginnt und den Akzent eben bis dahin auftragen.

Die sichtbare Lidfalte beim Schlupflid stimmt also nicht mit der eigentlichen des beweglichen Lids überein, doch lassen Sie sich nicht davon irreführen und halten Sie sich an das Hängelid. Kreieren Sie sozusagen eine „falsche Lidfalte“. Dort (oberhalb ihrer natürlichen Lidfalte und nicht des beweglichen Lids!) tragen Sie einen hellen Lidschatten auf (in Scheibenwischer-Bewegungen), der gerne auch ein wenig schimmern kann, aber nicht mehr als zwei oder drei Töne dunkler als Ihre natürlicher Hautton sein sollte. Nach außen hin darf der Lidschatten auch ein wenig dunkler werden.

Dieser Trick sorgt dafür, dass Ihre Schminke auch wirklich sichtbar ist. Würden Sie das Augen zum Schminken schließen, würde die Farbe am Ende unter dem Schlupflid versinken.

Hängelider schminken in den richtigen Farben

Wie bereits erwähnt, sollten Sie zu hellen und natürlichen Farbnuancen greifen, die schimmern. Das öffnet den Blick und kaschiert das Schlupflid. Helle oder dunklere matte Farbtöne neigen wiederum dazu, dem Auge Tiefe zu verleihen, weshalb sie für den äußeren Lidbereich gut geeignet sind. Sie können damit den beliebten Cat-Eye-Look kreieren.

Lidschatten richtig auftragen bei Schlupflidern – Schaffen Sie mehr Schminkfläche

Lidschatten richtig auftragen bei Schlupflidern - Highlighter unter den Augenbrauen

Beim Lidschatten für Schlupflider muss man sich mit relativ wenig Platz zufrieden geben, da das bewegliche Lid bedeckt ist. Sie können jedoch ein wenig Schminkfläche dazuschummeln mit ein paar einfachen Tricks. Wie schminkt man Schlupflider zu diesem Zweck?

  • ein sehr dünner Lidstrich öffnet das Auge optisch, lässt dabei aber ausreichend Platz für den Lidschatten
  • die natürliche Lidfalte anstelle der eigentlichen des beweglichen Lids als Orientierung zu verwenden, wie oben beschrieben, gibt Ihnen ebenfalls viel Schminkfläche, die Sie, wenn Sie nur das bewegliche Lid schminken, nicht hätten

Den inneren Augenwinkel hell schminken zum Öffnen der Augen


  • wenn Sie den Lidschatten richtig auftragen bei Schlupflidern, tun Sie dies nicht nur im Bereich der Lidfalte, sondern über diese hinaus
  • auf dem Brauenknochen sowie auf dem inneren Augenwinkel tragen Sie auch einen Highlighter als Abschluss auf, um das Auge optisch zu vergrößern

Schminktipp für Schlupflider: Die Straight-Line-Technik

Eine falsche Lidfalte schminken und Cat Eye mit schwarzer Farbe

Für einen dunkleren äußeren Augenwinkel ist der bereits erwähnte Cat-Eye-Look optimal. Diesen erhalten Sie mit ein wenig Hilfe recht einfach: Nehmen Sie einen Stift, ein Blatt Papier oder ähnliches, halten Sie es an den Nasenwinkel und legen Sie es so, dass das andere Ende entlang des äußeren Augenwinkels und darüber hinaus verläuft. So können Sie an genau der richtigen Stelle mit Pinsel und Lidschatten eine gerade Linie am Schlupflid schminken, die Sie dann mit dem helleren Teil verblenden.

Schauen Sie, wie im Bild oben die Lidfalte durch das Hängelid verblendet wurde, statt zum Abgrenzen genutzt wurde.

Smokey Eyes bei Schlupflidern

Lidschatten richtig auftragen bei Schlupflidern - Smokey Eyes schminken


Das beliebte Augen-Make-up ist bei Schlupflidern ebenfalls möglich, mit der richtigen Technik. Wie Sie den Lidschatten richtig auftragen bei Schlupflidern:

  • Beginnen Sie mit der Grundierung und tragen Sie dann einen hellgrauen, glitzernden Lidschatten auf das bewegliche Lid und fast bis zu den Augenbrauen auf.
  • Mit einem Applikator tupfen Sie dann schwarzen Lidschatten auf den grauen, aber nur auf den Bereich des beweglichen Lids. Bei geöffnetem Auge sollte der schwarze Teil nur leicht sichtbar sein. Bei Bedarf können Sie ihn also noch ein wenig weiter nach oben ziehen, je nachdem wie stark ausgeprägt die Schlupflider sind.
  • Umranden Sie den Rest des Auges ebenfalls mit der schwarzen Farbe.
  • Verblenden Sie das Schwarz mit einem Pinsel (einfach den harten Rand in Richtung grauer Farbe weicher streichen).
  • Unterhalb des Brauenbogens, also auf dem Knochen, tragen Sie einen hellen Lidschatten auf, den Sie ebenfalls gut in Richtung Grau verblenden.
  • Tragen Sie einen schwarzen Eyeliner (erst trocknen lassen, dann Auge öffnen) oben und Kajal auf der unteren Wasserlinie auf.
  • Mascara auftragen, fertig!

Was sind die Do’s und Don’t’s beim Schminken von Schlupflidern? Das erfahren Sie hier.

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig