Problematische Haut & Pflege im Sommer: Hilfreiche Tipps für ein strahlendes Gesicht!

Autor: Lisa Hoffmann

Das ganze Jahr können wir die warmen Sommermonate kaum erwarten und sobald die Sonne scheint, bessert sich bei jedem sofort die Laune! Die meisten Menschen freuen sich auf die Gelegenheit, mehr Zeit an der frischen Luft zu verbringen und das herrliche Wetter zu genießen. Während das Sonnenlicht bekanntermaßen positive Effekte hat und die Vitamin-D-Herstellung im Körper fördert, kann es auch unsere Haut stark beanspruchen. UV-Strahlen, Schweiß, große Poren, Pigmentflecken und kleine Pickel – in der heißen Jahreszeit ist unsere Haut täglichen Herausforderungen ausgesetzt. Damit wir Hautunreinheiten vermeiden, macht es oft Sinn, unsere Pflegeroutine umzustellen. Sie haben eine problematische Haut und wissen nicht, wie Ihre Hautpflege im Sommer aussehen sollte? Dann sind Sie bei uns goldrichtig! Im heutigen Artikel haben wir für Sie die besten Pflegetipps zusammengestellt, die Sie für ein strahlendes und gesundes Gesichtsbild befolgen sollten!

Die richtige Gesichtsreinigung für problematische Haut & Pflege im Sommer

welche Gesichtscreme bei Akne verwenden problematische Haut Pflege im Sommer

Unreine und problematische Haut lässt sich ganz leicht am großporigen, ölig glänzenden und eher schlecht durchbluteten Hautbild erkennen. Der Teint wirkt unregelmäßig und kann besonders in den heißen Sommermonaten Pickel und Mitesser aufweisen. Aus diesem Grund ist eine gründliche und milde Reinigung im Sommer ein absolutes Muss. Damit Sie Ihre Haut nicht zu stark belasten, sollten Sie bei Hitze und Feuchtigkeit lieber eine sanfte und schäumende Reinigung auf Wasserbasis verwenden. Besonders beruhigend wirken Reinigungswasser mit pflanzlichen Inhaltsstoffen oder Produkte, die Salicylsäure enthalten. So wären beispielsweise hypoallergene Produkte von Clinique optimal, um die Haut tief zu reinigen und jegliches Make-up und Schmutzreste zu entfernen. Clinique ist zweifellos eine der beliebtesten Marken für die tägliche Hautpflege und bietet die richtigen Pflegeprodukte für jeden Hauttyp und jedes Alter.

wie Pickel und Akne behandeln problematische Haut und Pflege im Sommer

Besonders vorteilhaft für die Pflege von problematischer Haut im Sommer ist der sogenannte „Double Cleanse“. Dabei wird im ersten Schritt das Make-up entfernt und im zweiten Schritt wird die Haut restlos von überschüssigem Talg und Schmutzpartikeln befreit. Damit Sie einen sommerlichen Teint erhalten, können Sie 1 bis 2 Mal in der Woche ein sanftes Peeling verwenden. Wenn die abgestorbenen Hautzellen entfernt werden, kann das Sonnenlicht die Haut gleichmäßiger bräunen. Allerdings sollten Sie dafür lieber auf mechanische Peelings verzichten und stattdessen auf sanfte Enzympeelings setzen.

Verwenden Sie leichte Texturen und Cremes

Gesichtspflege Routine bei Pickeln problematische Haut Pflege im Sommer

Da eine problematische Haut im Sommer mehr Fett produziert, kann die Verwendung der gleichen, reichhaltigen Cremes wie im Winter die Poren verstopfen und Pickel und Akne auslösen. Auch wenn das Wetter feucht und heiß ist, müssen Sie Ihre Haut stets mit reichlich Feuchtigkeit versorgen – selbst, wenn sie sich ölig und fettig anfühlt. Leichte Feuchtigkeitscremes mit grünem Tee oder antibakteriellen Inhaltsstoffen wie Zink sind ideal für alle, die in der Hitze mit unreiner Haut zu kämpfen haben. Die sanften Gel-Texturen fühlen sich unglaublich erfrischend an und lassen sich zudem sehr gut auf der Gesichtshaut verteilen. Die intensive Nachtcreme können Sie gegen ein leichtes und pflegendes Gesichtsserum ersetzen. Auch Tuch-Masken fühlen sich gerade in den wärmeren Monaten sehr gut an und sorgen an warmen Tagen für einen Extra-Frische-Kick.

Problematische Haut & Pflege im Sommer: Verwenden Sie Produkte mit integriertem Lichtschutzfaktor

Gesichtspflegeprodukte mit Lichtschutzfaktor problematische Haut und Pflege im Sommer


Um eventuelle Pigmentflecken und einen Sonnenbrand zu vermeiden, ist ein ausreichender Sonnenschutz in der heißen Jahreszeit einfach unerlässlich. Doch damit Sie Ihre problematische Haut im Sommer nicht mit einer zusätzlichen Schicht Creme belasten, sollten Sie eine Tagescreme wählen, die bereits einen Lichtschutzfaktor enthält. Eine Tagespflege mit einem LSF von 30 ist für den Alltag völlig ausreichend und Produkte mit einem LSF von 50 sind bestens für den Strand geeignet. Auch hier empfehlen wir Ihnen, zu leichteren Texturen zu greifen, denn eine zu fettige Creme kann die Poren verstopfen und somit zu Entzündungen und Pickeln führen.

Welches Make-up ist für den Sommer geeignet?

Problematische Haut und Pflege im Sommer wie Akne und Pickel behandeln

Die meisten Frauen fühlen sich mit Make-up wohler und können es sich kaum noch vorstellen, ungeschminkt aus dem Haus zu gehen. Doch vor allem in den heißen Sommermonaten, wenn wir deutlich mehr schwitzen, baut sich Schmutz unterhalb des Make-ups auf und die Folge sind verstopfte Poren und unschöne Pickel. Besonders, wenn Sie eine problematische Haut haben, sollten Sie dieser eine kleine Pause vom Schminken gönnen und idealerweise für ein paar Tage in der Woche komplett aufs Schminken verzichten. Das wäre für Sie jedoch keine Option? Dann setzen Sie auf ein dezentes und natürliches Make-up und verwenden Sie dafür eine leichte und ölfreie Foundation. Auch eine getönte Tagespflege oder ein leichtes Gesichtspuder können Unreinheiten kaschieren, fühlen sich aber viel leichter als eine Foundation an.

Pflegetipps gegen problematische Haut Sommer Hautpflege welche Gesichtscreme


Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig