So wirkt die Mars Salbe bei Hautalterung

Von Olga Schneider

Marssalbe lohnt sich der Kauf

ADVERTORIAL

Anti-Aging-Cremes gibt es viele. Während die meisten schlaffe Haut und Falten lediglich optisch auffüllen, gelang mit der Mars Salbe die Revolution: Der Wirkstoff aus lebenden Mikroorganismen kann dafür sorgen, dass die Haut sich selbstständig regeneriert und ihre Strahlkraft über Nacht zurückgewinnt. Der Feuchtigkeitsspeicher wird ebenso wie die Barrierefunktion wiederhergestellt und die Haut verliert dadurch weniger schnell an Feuchtigkeit und erschlafft nicht. Das Ergebnis: jugendlich frische und straffe Haut.

Das steckt hinter der Mars Salbe

Die Ursache von schlaffer, gealterter Haut ist häufig auf Schlafmangel zurückzuführen. Nicht nur der Körper, sondern vor allem unsere Haut benötigt die Nacht, um sich zu regenerieren. Wird unserer Haut diese Chance über Monate und Jahre genommen, erschlafft sie nach und nach und der vorzeitige Altersprozess tritt ein. An dieser Stelle setzt die Mars Salbe an. Zwar lässt sich Schlafmangel nicht nachholen, die Regenerationsfähigkeit der Haut kann jedoch wiederhergestellt werden. Das Auftragen der Salbe hilft dabei, dass die Haut sich trotz des Schlafmangels selbstständig erholen kann. Diese Fähigkeit verdankt die Mars Salbe einem außergewöhnlichen Wirkstoff aus dem Fluss des Rio Tinto in Spanien. Dieser Ort wird aufgrund seiner extremen Lebensbedingungen auch als “Mars on Earth” (dt. Mars auf der Erde) bezeichnet.

Das säurehaltige, mineralische Areal mit dem rotbraunen Boden ist ein beachtliches Werk der Natur, welches die NASA für Forschungen nutzt, da es den Bedingungen auf dem Mars so unglaublich ähnelt. Diese astrobiologischen Forschungen sind darauf ausgelegt, das Leben auf der Erde und auch außerhalb zu verstehen. Ziel ist es zu ermitteln, ob und wie ein Leben auf dem Mars und anderen Planeten möglich wäre und unter welchen Bedingungen Leben erhalten bleibt oder sich an Extrembedingungen anpassen kann.

Marssalbe Wirkstoff wird gewonnen in Südamerika

Zufällig sind Forscher in der Mineralerde des Rio Tintos auf lebende Mikroorganismen gestoßen, die sich unerwartet positiv auf die Regeneration der Haut auswirken. Mittels eines aufwendigen biotechnologischen Verfahrens konnten diese lebenden Organismen als Wirkstoff aufbereitet werden. Der Hersteller der Mars Salbe machte sich das zunutze und entwickelte daraus eine seltene Nachtpflege.

So wirkt der seltene Mars-Wirkstoff

Der natürliche Feuchtigkeitsspeicher der Haut bewahrt sie vor Flüssigkeitsverlust und somit vor der Austrocknung. Dadurch wirkt die Haut straff und ist voll jugendlicher Strahlkraft. Mit dem Alter verringert sich dieser Feuchtigkeitsspeicher jedoch und auch die Hautbarriere wird zunehmend schwächer. Zusätzlich wirken sich Umwelteinflüsse wie die UV-Strahlung, aber auch Schlafmangel und schlechte Lebensgewohnheiten negativ aus. Die Folge: die Haut altert schneller und verliert an Spannkraft. Der Mars-Wirkstoff kann dafür sorgen, die Zellen vor der Austrocknung zu schützen und den Feuchtigkeitsspeicher wieder aufzubauen. Außerdem fördert er die selbstständige Hautregeneration. Auch die Hautbarriere, die die Haut vor äußeren Einflüssen schützt, profitiert von dem seltenen Wirkstoff. Wichtig ist, dass die Mars Salbe abends aufgetragen wird, damit der Wirkstoff seine Wirkung über Nacht entfalten kann. Tagsüber würden UV-Strahlen den wertvollen Wirkkomplex zerstören.

Diese Inhaltsstoffe machen die Mars Salbe besonders wertvoll

Insgesamt besteht die Mars Salbe zu über 98 Prozent aus natürlichen Rohstoffen. Schon unsere Vorfahren haben sich die hautpflegenden Eigenschaften von Heilerden und pflanzlichen Stoffen zunutze gemacht. Dem nachempfunden wurde auch die Mars Salbe.

Die Öle aus biologischem Anbau (Avocadoöl, Arganöl, Sonnenblumenöl und Sheabutter) sorgen für geschmeidige Haut, schützen sie vor UV-Strahlen und anderen schädlichen Umwelteinflüssen und versorgen sie mit wichtigen Vitaminen. Durch ihre antioxidative Wirkung verstärken sie den verjüngenden Effekt. Stoffe wie Glycerin, Hyaluronsäure und Aloe-Vera sorgen für den extra Feuchtigkeits-Boost und eignen sich besonders gut für die Pflege reifer Haut. Nicht zuletzt ist natürlich der seltene Wirkstoff aus speziellen Bakterienkulturen enthalten. Dieser kann die natürlichen Feuchthaltefaktoren der Haut erhalten und erweitern. Die Haut kann so mehr Feuchtigkeit speichern und erscheint straffer. Außerdem verhindert der Wirkstoff den Verlust von Flüssigkeit aufgrund einer geschwächten Hautbarriere. Die mineralischen Anteile der Mars Salbe wirken entschlackend und verfeinern die Poren. Dadurch wirkt der Teint ebenmäßig und strahlend. Dieser seltene Wirkkomplex kreiert eine Anti-Aging-Pflege, die es so bisher noch nicht gegeben hat. Dabei ist die Mars Salbe vegan und enthält weder Alkohol noch Mineralöle, Mikroplastik oder Silikone.

INCI: Aqua, Butyrospermum Parkii Butter*, C13-14 Alkane**, Glycerin, Helianthus Annuus Seed Oil*, Simmondsia Chinensis Seed Oil*, Rhus Verniciflua Peel Cera, Glyceryl Stearate, Cetearyl Alcohol, Persea Gratissima Oil*, Silica, Propanediol, Argania Spinosa Kernel Oil*, Diglycerin, Sodium Cetearyl Sulfate, Polyglyceryl-4 Oleate, Glyceryl Olivate, Bacillus Ferment, Aloe Barbadensis Leaf Juice Powder*, Sodium Hyaluronate, Malt Extract, Xanthan Gum, Kaolin, Parfum, Benzyl Salicylate, Linalool, Citronellol, Hexyl Cinnamal, Limonene, Alpha-Isomethyl Ionone, Tocopherol, Phenoxyethanol, Ethylhexylglycerin, Phytic Acid, Citric Acid *aus kontrolliert biologischem Anbau **Rohstoff hergestellt aus Rapsöl

Hat die Mars Salbe Nebenwirkungen?

Die Mars Salbe besteht größtenteils aus pflegenden Ölen und natürlichen Rohstoffen. Daher sind auch keine Nebenwirkungen oder anderweitige Risiken bei der Anwendung zu erwarten. Bei empfindlichen Personen empfiehlt es sich, die Salbe vor der Verwendung im Gesicht an einer unauffälligen Stelle wie zum Beispiel dem Unterarm zu testen.

Wie wird die Mars Salbe richtig angewendet?

Wie bereits erwähnt handelt es sich bei der Mars Salbe um eine Nachtcreme. Der seltene Wirkstoff ist sehr lichtempfindlich und könnte seine Wirkung tagsüber nicht entfalten. Deshalb sollte die Salbe auch an einem dunklen Ort aufbewahrt werden. Die Mars Salbe wird abends auf das gereinigte Gesicht, den Hals und das Dekolleté aufgetragen und sanft einmassiert. Die Salbe kann problemlos im Augen- und Mundbereich verwendet werden.

Welche Erfahrungen machen Anwender*innen mit der Mars Salbe?

Uns interessiert natürlich, welche Erfahrungen Anwender*innen bislang mit der Mars Salbe gemacht haben und wie sie im Praxistest abschneidet. Obwohl es sich um ein recht neues Produkt handelt, gibt es schon Erfahrungsberichte in den sozialen Medien und auf der Website des Herstellers.

neue Nachtsalbe für tiefe Hautpflege Marssalbe

Die Neugierde überwiegt in den meisten Fällen, auch wenn der Preis den einen oder anderen vielleicht abschrecken mag. In den Erfahrungsberichten wird immer wieder hervorgehoben, dass sich ein Test lohnt und die Mars Salbe alle Erwartungen erfüllt oder sogar übertrifft. Nur vereinzelt wurde die Erfahrung gemacht, dass sich die Salbe nicht lohnt.

Gibt es ein Testurteil der Stiftung Warentest zur Mars Salbe?

Als unabhängiges Institut testet und vergleicht die Stiftung Warentest verschiedenste Produkte. Darunter auch Gesichtspflegecremes. Viele achten beim Kauf von Produkten auf das Testurteil der Stiftung Warentest. Die Mars Salbe wurde bisher noch nicht untersucht.

Gibt es weitere offizielle Studien zur Mars Salbe?

Ein dermatologisches Testinstitut hat die Mars Salbe geprüft, um die Hautverträglichkeit zu bestätigen. Anderweitige Tests oder Studien liegen bisher nicht vor.

Mars Salbe günstig kaufen: So geht’s!

Da der außergewöhnliche Wirkstoff nur begrenzt verfügbar ist, ist die Mars Salbe besonders kostbar. Das spiegelt sich natürlich auch im Preis wider. Wenn man direkt beim Hersteller bestellt, spart man am meisten. Und auch die Versandkosten fallen dort weg. Zusätzlich erhält man beim Kauf im Shop unter www.marssalbe.de eine 30-tägige Geld-zurück-Garantie und kann die Salbe so risikolos testen.

Weitere Informationen auf der Mars Salbe-Website des Herstellers.

Quellen:

  1. Amils, R., González-Toril, E., Fernández-Remolar, D. et al. Extreme environments as Mars terrestrial analogs: The Rio Tinto case. (2007).
  2. Amaral Zettler, Linda A.; Messerli, Mark A.; Laatsch, Abby D.; Smith, Peter J. S.; Sogin, Mitchell L. (2003-04-01). "From Genes to Genomes: Beyond Biodiversity in Spain's Rio Tinto". The Biological Bulletin. 204 (2): 205–209. doi:10.2307/1543560.
  3. https://www.nasa.gov/centers/ames/research/technology-onepagers/marte.html
  4. https://www.ulprospector.com/de/eu/PersonalCare/Detail/34060/1383038/MARSturizer



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig