Schnelle Atemschutzmaske selber machen ohne nähen aus Materialien aus dem Haushalt

Autor: Anne Seidel

Statt Unmengen an Geld für Einweg-Mundschutz auszugeben, kann man einfach wiederverwendbare nehmen. Und noch günstiger wird das Ganze, wenn Sie sie noch dazu selbst herstellen. “Nähen ist mir zu aufwändig und ich habe eh keine Nähmaschine”, sagen Sie sich jetzt vielleicht. Aber die brauchen Sie auch nicht, denn es gibt tolle und vor allem schnelle und einfache Anleitungen, mit denen Sie eine Atemschutzmaske selber machen können, ohne zu nähen, um sich nicht nur vor dem Coronavirus, sondern auch vor anderen Infektionen zu schützen.

Atemschutzmaske selber machen ohne nähen - 6 Anleitungen mit einfachen Materialien

Und hierfür benötigen Sie nicht einmal besondere Materialien. Garantiert werden Sie den Großteil bereits zu Hause haben, denn es handelt sich um alltägliche Dinge, mit denen Sie den perfekten Mundschutz ohne nähen selber machen können. Ob modisch aus einem hübschen Tuch oder schlicht und einfach aus einem Kaffeefilter – wir stellen Ihnen eine Auswahl aus 5 DIY Varianten zur Verfügung. Nutzen Sie die Quarantäne sinnvoll, indem Sie eine Atemschutzmaske selber machen ohne nähen.

Atemschutzmaske selber machen aus einem Tuch

Atemschutzmaske selber machen aus einem Tuch ohne nähen

Möchten Sie diese Atemschutzmaske selber herstellen, benötigen Sie nichts weiter als ein Tuch, sowie zwei Haargummis. Breiten Sie das Tuch vor sich aus und klappen Sie den oberen Saum bis zur Mitte nach unten. Wiederholen Sie das auch mit dem unteren Saum. Nehmen Sie nun einen Gummi und stecken Sie die linke Seite des gefalteten Tuchs hindurch. Dabei klappen Sie sie nach innen. Das Gleiche machen Sie auch mit der anderen Seite und schon ist die Maske fertig. Sie können aus beliebigen Tüchern die Atemschutzmaske selber machen und erhalten so verschiedene Designs.

Atemschutzmaske selber machen - Tuch falten und mit Haargummi versehen

Atemschutzmaske selber machen ohne nähen aus Küchenpapier

Atemschutzmaske selber machen aus Küchenpapier mit einfacher Anleitung


Auch für dieses DIY Projekt benötigen Sie Haargummis, sowie ein einfaches Stück Küchenpapier und ein Heftgerät. Das Küchenpapier falten Sie ein paar Mal wie einen Faltenrock. Damit die Falten sich zum Schluss nicht ständig aufklappen und Sie einfacher weiterarbeiten können, können Sie sie am Rand mit dem Heftgerät fixieren. Stecken Sie dann die beiden Enden des Papiertuchs durch je einen Haargummi und fixieren Sie wieder mit dem Heftgerät.

Mundschutz aus Papier falten und mit Heftgerät Gummi fixieren

Anleitung mit Kaffeefilter

Kaffeefilter verwenden zum Basteln eines Mundschutzes - Schnelle Bastelanleitung


Pro Maske benötigen Sie zwei einfache Kaffeefilter. Von einem der beiden schneiden Sie die geriffelten Ränder ab. Stecken Sie diesen Filter nun in den anderen und schneiden Sie wie im Bild eine Ecke ab. Die beiden Ecken, die im letzten Bild unten die Daumen berühren, versehen Sie mit je einem Schlitz, durch das Sie ein Gummiband fädeln und an dessen Enden Knoten binden.

Bastelanleitung für einen Mundschutz gegen Coronavirus aus einem Kaffeefilter

Feuchttücher für Mundschutz verwenden

Feuchttücher für eine Einweg-Schutzmaske gegen Viren herstellen

Möchten Sie eine schnelle Atemschutzmaske selber machen ohne nähen, können Sie auch Feuchttücher verwenden, die Sie zuvor ein paar Stunden trocknen lassen. Legen Sie drei Tücher übereinander und klappen Sie eine der beiden kürzeren Seiten nach innen. Mit einer Schere schneiden Sie entlang der Falte einen leichten Bogen, der beim Aufklappen ein ovales Loch für das Ohr wird. Wiederholen Sie das Ganze auch mit der gegenüberliegenden Seite. Und das war’s auch schon!

Schnelle Bastelidee für Mundschutz aus Feuchttüchern - Schlitze für die Ohren schneiden

Aus elastischen Strümpfen einen Mundschutz basteln

Aus einem Strumpf eine Schutzmaske für Mund und Nase selbst herstellen

Schneiden Sie den Fuß der Socke ab (oberhalb der Ferse), klappen Sie den übrig gebliebenen Schlauch einmal nach innen und schneiden Sie den Rest ebenso ab. Krempeln Sie nun den Schlauch nach innen, sodass Sie einen zweilagigen Mundschutz erhalten, den Sie wie einen Schlauchschal um Ihren Hals legen und dann über Mund und Nase ziehen. Damit dies auch funktioniert, ist es wichtig, einen Strumpf zu verwenden, der aus einem elastischen Stoff besteht.

Mehrweg-Mundschutz aus einem alten Strumpf basteln

Harmonika Atemschutzmaske selber machen

Gefalteter Mund- und Nasenschutz gegen Krankheiten - Einfaches DIY Projekt

Sie können für diese Anleitung sowohl ein Papiertaschentuch, als auch Baumwollstoff oder Küchenpapier verwenden. Das Papiertaschentuch falten Sie wie eine Harmonika zu einem schmalen Streifen (so, wie wenn man einen Fächer basteln möchte). Die beiden Enden des Streifens klappen Sie nach innen. Dabei sollen sie jeweils ein Gummiband umschließen. Schneiden Sie den Überschuss ab. Die Enden fixieren Sie dann mit einem Heftgerät.

Schutzmasken für Anfänger mit Heftgerät oder Heißkleber statt nähen

Falls Sie neuen Baumwollstoff verwenden, empfiehlt es sich, diesen im Voraus zu waschen und zu bügeln. Außerdem sollten Sie nach jedem Falten erneut mit dem Bügeleisen über den Stoff fahren, damit die Falte fixiert wird und der Stoff nicht wieder aufklappt. Statt mit einem Heftgerät können Sie die Enden außerdem mit Heißkleber fixieren. Hierfür müssen Sie nacheinander alle Lagen aneinanderkleben.

Werbung



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig