Mundschutz Maske selber machen: Anleitung aus Haushaltssachen

Weltweit steigt die Anzahl der Coronavirus-Fälle. Bis zu diesem Zeitpunkt sind in Deutschland allein über 6000 Fälle durch Labortests bestätigt worden. Medizinier rechnen mit einer weiteren Zunahme in den nächsten Tagen. Die gute Nachricht: Weltweit sind über 100 000 Menschen an dem Virus erkrankt, die Hälfte davon ist inzwischen geheilt. Über 80 % der Infizierten haben überhaupt keine Symptome und brauchen keine Therapie. Das bedeutet, dass ein Großteil der Bevölkerung, ähnlich wie bei der Grippe Antikörper bidet. Gerade in dieser schweren Zeit ist es wichtig, dass man nicht in Panik gerät. Viel besser ist es, vorsichtig und vorbereitet zu sein und die Anweisungen der Behörden zu befolgen. Zwei wichtige Schutzmaßnahmen sind es, die Hände regelmäßig und gründlich zu waschen, sowie eine Mundschutz Maske zu tragen. Da aber die professionellen Atemschutzmasken von den Medizinern benötigt werden, und für die Bevölkerung nicht empfohlen bzw. nicht zugänglich sind, kann jeder eine Schutzmaske aus Haushaltssachen basteln. Hier kommt eine Anleitung für einmalige Schutzmaske von University of Hong Kong-Shenzhen Hospital. Wir bieten Ihnen noch eine weitere Anleitung für Schutzmaske aus altem T-Shirt mit Filter, die Sie auch mehrmals verwenden können.

Mundschutz Maske selber machen: Warum sollten Sie eine Atemschutzmaske tragen?

Mundschutz Maske aus Küchenpapier selber machen Tipps zur Vorbeugung

Warum ist aber eine Atemschutzmaske überhaupt notwendig? Sie kann nicht gesunde Menschen vor dem Virus schützen. Denn die meisten dieser Masken sind nach einer halben Stunde durchfeuchtet und können nicht mehr einen effektiven Schutz vor Covid-19 bieten. Die Mehrheit der Masken ist zudem zum Mundschutz bei Operationen hergestellt worden. Das bedeutet, die Masken sollen verhindern, dass die Chirurgen den Patienten mit Viren und Bakterien verschmutzen und nicht die Chirurgen vor Krankheitserregern schützen. Der Mund-Nasen-Schutz ist aber für bereits Infizierte sehr sinnvoll, da sie so ihre Mitmenschen nicht anstecken können. Da der Coronavirus bei vielen Infizierten ohne Symptome verläuft, empfehlen in den meisten Ländern die Behörden, einen Mundschutz zu tragen. Er hilft, die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen.

Mundschutz Maske im Flugzeug tragen bietet Atemschutzmaske wirklich Schutz

Die Weltgesundheitsorganisation betont, dass eine Atemschutzmaske nicht falsche Sicherheit geben sollte. Sie ist nur ein Teil der kompleten Sicherheitsmaßnahmen, die jeder von uns ergreifen muss. Dazu zählen auch:

  • Hände gründlich 20 Mal täglich waschen
  • Vermeiden, das Gesicht zu berühren
  • Oberflächen wie Türgriffe zu Hause desinfizieren
  • Gedränge vermeiden
  • Vermeiden, in Schlange zu warten
  • Wenn möglich, zu Hause bleiben
  • Einen Abstand von mindestens 2 Metern zu anderen Menschen im Supermarkt oder in der Apotheke halten

Mundschutz Maske selber machen: Wann sollten Sie eine Maske tragen?

Mundschutz Maske selber machen und tragen schützt Atemschutzmaske wirklich

In welchen Fällen lohnt es sich, eine Mundschutzmaske zu tragen? Wenn Sie zum Beispiel Lebensmittel einkaufen gehen oder wenn Sie Schlange warten müssen. Wenn alle Menschen einen Abstand voneinander halten und Atemschutzmasken tragen, dann sinkt die Ansteckungsgefahr. Eine Maske schützt auch, wenn Sie verschmutzte Oberflächen mit den Händen berühren, aber kein Desinfektionsmittel haben. Denn Sie verhindert, dass Sie Ihr Gesicht mit den schmutzigen Händen berühren und Viren auf Ihren Mund oder ihre Nase übertragen.

Einmalige Mundschutz Maske selber machen: Schritt für Schritt Anleitung

Mundschutz Maske aus Küchenpapier selber machen Tipps und Anleitung


Sie können eine einmalige Mundschutz Maske aus Haushaltsmaterialien selber machen. Auf dem ersten Blick mag eine solche selbstgemachte Maske komisch aussehen, aber sie funktioniert, und nur das ist wichtig. Für eine einmalige Maske aus Küchenpapier brauchen Sie folgende Materialien:

  • 2 Blätter Küchenpapier
  • 1 Taschentuch
  • 1.3 Meter Gummiband, flach
  • Blumendraht
  • Klebeband
  • Locher
  • Schere

Atemschutzmaske selber machen Anleitung Schritt für Schritt

So machen Sie die Maske:

  1. Legen Sie die zwei Blätter Küchenpapier übereinander
  2. Legen Sie das Taschentuch über dem Küchenpapier aus und schneiden sie dann in Hälften. Es sollten zwei Rechtecke entstehen.
  3. Kleben Sie mit dem Klebeband die kurzen Seiten der Rechtecke fest
  4. Stechen Sie zwei Löcher an den kurzen Seiten
  5. Schneiden Sie den Blumendraht zurecht und kleben Sie das Stück an einer langen Seite des Rechtecks. Der Blumendraht gibt der Maske ihre halbrunde Form und ermöglicht das Fixieren im Nasenbereich.
  6. Schneiden Sie das Gummiband in acht Stücke, ziehen Sie die beiden Enden von vier Stücken durch das linke Loch durch und knoten Sie die Enden zu. Jetzt ziehen Sie die beiden Enden der restlichen vier Stücke durch das rechte Loch und Knoten Sie auch ihre Enden zu.

Mundschutz Maske zu mehrmaliger Verwendung selber machen: Anleitung

Mundschutz Maske aus Stoff selber nähen Anleitung


Sie können auch eine Mundschutz Maske zu mehrmaliger Verwendung nähen. Diese Maske hat den Vorteil, dass Sie sie bei 40 Grad waschen und dann bügeln können. Waschen bei 40 Grad wird nicht die Viren abtöten. Aber beim Bügeln wird eine Temperatur von über 170 Grad Celsius erreicht, die Viren und Bakterien abtöten kann. Es liegen zur Zeit keine Studien vor, ob Bügeln wirklich Coronavirus abtöten kann.

  • Ein altes T-Shirt
  • Packung Feuchttücher
  • Gummiband, flach
  • Nähgarn
  • Nadel
  • Schere

Atemschutzmaske aus Stoff selber nähen Anleitung

Schneiden Sie aus dem alten T-Shirt zwei Rechtecke aus. Lassen Sie 2-3 Feuchttücher bei Raumtemperatur komplett austrocknen. Sie eignen sich gut als Filter. Legen Sie dann das erste Viereck auf dem Tisch aus, legen Sie die trockenen Feuchttücher darüber und decken Sie sie mit dem zweiten Viereck. Legen Sie vier-fünf Falten in Richtung  des unteren Stoffrands. Steppen Sie dann die fünf Falten ab. So wird sich die Maske besser an Ihr Gesicht anpassen. Nähen Sie dann alle drei Schichten – die obere Stoffschicht mit Falten, die mittlere Schicht aus Feuchttüchern und die untere Schicht aus Stoff zusammen. Befestigen Sie anschließend das Gummiband.

Atemschutzmaske bei Coronavirus Pandemie aus Stoff und Feuchttüchern nähen

Sie können sich vor Coronavirus schützen, indem Sie die Richtlinien der Behörden befolgen. Aber Sie können auch helfen, andere vor dem Covid-19 zu schützen, indem Sie eine Mundschutz Maske selber nähen. Im Falle, dass Sie sich mit dem Virus anstecken und keine Symptome entwickeln, wird die Maske ihre Mitmenschen schützen. Aber auch für gesunde Menschen könnte sie sich unter Umständen als hilfreich erweisen. Vor allem für die jenigen, die mehrmals täglich ihr Gesicht anrühren. Die Maske wird verhindern, dass Sie eventuelle Viren von Ihren Händen auf Ihren Mund und Ihre Nase übertragen.




Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig
OR

Eigene Ideenbücher erstellen
Entdecken Sie viel Schönes, wie 76067 andere User es tun
KONSTENLOSEN
NEWSLETTER ERHALTEN