Nasse Fenster morgens: 9 Tipps gegen Kondenswasser im Winter

von Marie Werth
Werbung

Nasse Fenster morgens sind ein Anblick, mit dem viele Menschen in den kälteren Monaten aufwachen. Es mag zwar wie eine kleine Unannehmlichkeit erscheinen, sollte aber nicht ignoriert werden. Wenn Sie die Gründe für die Bildung von Kondenswasser verstehen, können Sie das Problem effektiv beheben.

nasse fenster morgens was kann man tun

Nasse Fenster morgens: Was tun bei Kondenswasser?

Wenn die Temperaturen im Winter sinken, sind beschlagene Fenster keine Seltenheit. Kondenswasser, das sich über Nacht bildet, kann aber zu verschiedenen Problemen wie dem Wachstum von Schimmel und Wasserschäden an Ihren Fensterrahmen und -bänken führen. Bei der Suche nach Lösungen ist es wichtig, die Ursachen zu verstehen und das Problem in den Griff zu bekommen, bevor es sich auf unsere Gesundheit auswirkt. Kondenswasser bildet sich an den Fenstern jedoch in der Regel aufgrund von Faktoren im Inneren des Hauses an und glücklicherweise gibt es viele Möglichkeiten, dies zu verhindern.

Warum bildet Kondenswasser morgens am Fenster?

Schalten Sie die Heizung nachts aus? Das führt aber dazu, dass die Temperatur in Ihrem Haus sinkt und die kalte Luft nicht so viel Feuchtigkeit aufnehmen kann. Und wenn wir auch die Feuchtigkeit hinzufügen, die nachts durch Atmen und Schwitzen erzeugt wird, ist es klar, warum diese zu den kalten Oberflächen gezogen wird.

Gleichmäßige Temperatur in der Wohnung ist entscheidend

Die Temperatur in der Wohnung ist entscheidend für die Kontrolle und Vorbeugung von Kondenswasser. Obwohl man im Winter häufig nach energieeffizienten Ideen sucht und oft nur bestimmte Räume heizt, und zwar nur während man zu Hause ist, ist es besonders wichtig, Ihre Wohnung tags und nachts auf einer gleichmäßigen Temperatur zu halten, wenn Sie die Bildung von Kondenswasser vermeiden wollen.

Sorgen Sie für Luftzirkulation

Öffnen sie die fenster im winter regelmäßig, um kondenswasser zu vermeiden
Werbung

Um die Kondensation an den Fenstern zu verringern, lassen Sie die Innentüren in der ganzen Wohnung offen. So können Sie es vermeiden, dass sich die Feuchtigkeit nur in einem Raum staut. Wenn Sie Deckenventilatoren haben, verwenden Sie diese auch im Winter, damit die warme Luft nach unten gedrückt wird. Auch wenn es draußen kalt ist, öffnen Sie die Fenster regelmäßig, um eine bessere Luftzirkulation zu gewährleisten und die feuchte Luft herauszulassen.

Verschüttete Flüssigkeiten sofort beseitigen

Wenn Wasser im Haus austritt oder verschüttet wird, sollen Sie den Bereich so schnell wie möglich trocknen, um Verdunstung und Schimmelbildung zu vermeiden.

Topf- und Pfannendeckel beim Kochen verwenden

Verwenden Sie beim Kochen Topf- und Pfannendeckel, um die Menge der Feuchtigkeit zu reduzieren. Benutzen Sie einen Dunstabzug und schalten Sie diesen nicht sofort aus, wenn Sie mit dem Kochen fertig sind, da die Feuchtigkeit noch in der Luft ist. Entscheiden Sie sich für Modelle, die mit Sensoren ausgestattet sind und bei höher Luftfeuchtigkeit die Geschwindigkeit automatisch erhöhen.

Zimmerpflanzen umstellen

bei nassen fenstern zimmerpflanzen nicht auf die fensterbank stellen

Man stellt oft die Zimmerpflanzen auf die Fensterbank, damit sie direktes Licht erhalten. Diese Pflanzen geben jedoch Feuchtigkeit ab und tragen für die Bildung von Kondenswasser bei. Wenn Sie diese an verschiedenen Stellen im Haus umstellen, können Sie den Beschlag verhindern.

Denken Sie auch daran, solche Zimmerpflanzen anzubauen, die Kondenswasser vertreiben können, wie z.B. Schwiegermutterzunge, Boston Farn und Friedenslilie. Diese Arten nehmen die Feuchtigkeit aus der Luft und können sie regulieren.

Auch interessant: Fenster putzen mit Shampoo: Mit diesem Trick bekommen Sie Ihre Fenster blitzblank!

Wäsche nicht im Haus trocknen

Um die Luftfeuchtigkeit im Haus zu verringern, versuchen Sie so oft wie möglich, Ihre Wäsche im Freien oder im Wäschetrockner zu trocknen. Ansonsten riskieren Sie, dass die überschüssige Feuchtigkeit sich im Raum ansammelt und verdunstet. Eine weitere Option wäre, die Wäsche im Badezimmer bei geschlossenem Tür und geöffnetem Fenster zu trocknen.

Aquarien und Terrarien abdecken

Wenn Sie Haustiere haben, die viel Feuchtigkeit produzieren, achten Sie darauf, dass Sie Ihr Aquarium oder Terrarium abdecken, damit keine überschüssige Feuchtigkeit in die Luft entweicht.

Nasse Fenster morgens: Schäden verringern

nasse fenster schäden verringern

Achten Sie darauf, Kondenswasser von Fenstern und Spiegeln abzuwischen, sobald es auftritt. Verwenden Sie dafür Handtücher, Fenstersauger oder Lappen.

Wenn das Kondenswasser am Fenster bereits Schäden an Ihrem Haus verursacht hat und Schimmelflecken vorhanden sind, machen Sie sich keine Sorgen. Der beste Trick besteht darin, die beschädigte Stelle vorsichtig mit einem Schimmelentferner zu reinigen oder eine selbstgemachte Lösung aus 1 Teil Bleichmittel und 10 Teilen Wasser zu verwenden.

Kondenswasser an der Außenseite der Fenster

Kondenswasser an der Außenseite der Fenster ist kein Grund für Sorge und bedeutet, dass Ihr Haus effizient ist. Wenn Sie es jedoch verringern wollen, sollen Sie die Sträucher in der Nähe von Fenstern zurückschneiden, um eine bessere Luftzirkulation zu gewährleisten. Versuchen Sie auch, die Temperatur im Inneren zu erhöhen, wenn Sie keine nassen Fenster mögen.

Lesen Sie auch: Die größten Spülmaschinen-Fehler: Für strahlend sauberes Geschirr sollten Sie diese Fehler vermeiden!

Werbung

Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig