Wie Sie Hausschwamm erkennen und behandeln – So lässt sich die Ausbreitung von Trockenfäule verhindern

Von Charlie Meier

Um den holzzerstörenden Pilz, oder den sogenannten Hausschwamm erkennen und bekämpfen zu können, sind einige wichtige Faktoren zu beachten. Serpula lacrymans kommt in vielen Teilen der Welt vor, wobei es sowohl Waldbäume als auch Holzmaterialien in Gebäuden befallen kann. Darüber hinaus ist Trockenfäule für ihre Fähigkeit bekannt, große Schäden an Holz in Häusern oder in Kellern anrichten zu können. Wenn Sie sich Sorgen über die Möglichkeit eines derartigen Pilzbefalls in Ihrem Eigentum machen, könnten Ihnen die folgenden Informationen und Tipps helfen.

Den Unterschied zwischen Nassfäule und Hausschwamm erkennen

an einer holzwand im keller wachsenden hausschwamm erkennen und mit fungizid entgegenwirken

Eine der Hauptbedrohungen für Bauholz sind Nassfäule und Hausschwamm. Der Hauptunterschied zwischen den beiden besteht in der Menge des Myzelwachstums und der Fähigkeit des Pilzes, sich auf Bauholz und anderen Baumaterialien auszubreiten. Trockenfäule charakterisiert sich dementsprechend dadurch, dass sie sich über relativ trockenes Holz und andere Baumaterialien in einem Grundstück ausbreitet, um eine Nahrungsquelle zu finden. Nassfäule hingegen kann sich auf diese Weise nicht ausbreiten.

sich an den treppen eines verlassenen gebäudes etwickelnde trockenfäule identifizieren und bekämpfen

Darüber hinaus ist die Ausbreitung von Nassfäule auf seine Feuchtigkeitsquelle beschränkt. Dies bedeutet, dass es sich nicht überall ausbreiten kann, es sei denn, es besteht ein direkter Kontakt mit Feuchtigkeit. Hausschwamm wird dann problematisch, wenn er sich in nicht sichtbaren Bereichen des Grundstücks wie Treppen, Dachböden oder Fußböden ausbreitet. Trockenfäule kann in jedem Teil des Hauses, in dem es Holz gibt, auftreten, solange die Umgebungsbedingungen für den Ausbruch vorhanden sind.

Hauptmerkmale der Trockenfäule

myzelwachstum von hausschwamm erkennen an holz und rechtzeitig die richtigen maßnahmen ergreifen

Der Lebenszyklus der Trockenfäule besteht aus vier Hauptphasen, jede mit ihren eigenen verräterischen Anzeichen, an denen Sie einen Hausschwamm erkennen können.

  • Myzelwachstum: Das Myzelwachstum erscheint als weiße oder graue, watteähnliche Substanz. Myzel hat die Fähigkeit, sich auf der Suche nach einer neuen Nahrungsquelle ausgiebig über zahlreiche Baumaterialien auszubreiten.
  • Fruchtkörper: Der Fruchtkörper oder Sporophor ist leicht erkennbar, da er einer Pizza ähnelt. Diese Fruchtkörper können je nach den vorliegenden Bedingungen in einer Reihe von Formen und Größen erscheinen. Die meisten dieser runden Hausschwämme haben eine rostige tiefrote Farbe der Sporen, wobei die äußeren Teile dieses Wachstums heller sind. Der Staub der Sporen dieser Fruchtkörper kann der erste Hinweis darauf sein, dass Hausschwamm vorhanden ist und irgendwo in der Nähe ein Fruchtkörper lauert.
  • Betroffenes Holz: Da der einzige Zweck von Trockenfäule darin besteht, das Holz auszutrocknen und Feuchtigkeit zu entfernen, ist das betroffene Holz selbst ein guter Indikator für so ein Problem. Es sieht ausgetrocknet aus und ist daher eingelaufen. Dieses Holz wird höchstwahrscheinlich spröde und verzogen sein. Dabei kann die Maserung des Holzes quaderförmige Rissmerkmale aufweisen.
  • Geruch bei Trockenfäule: Das häufigste Symptom von Trockenfäule, auch ohne den Ausbruch physisch zu sehen, ist das Vorhandensein eines feuchten, muffigen und pilzartigen Geruchs. Dieser Geruch muss jedoch nicht unbedingt bedeuten, dass es sich um ein Problem mit Trockenfäule handelt. Er würde aber sicherlich auf ein Problem mit Feuchtigkeit hindeuten. Feuchtigkeit kann jedoch je nach Ausmaß des Problems oft zu Hausschwamm führen.

Die Ausbreitung von Hausschwamm erkennen

an einer wand wachsender fruchtkörper mit weißer und bräunlicher farbe bei hausschwamm erkennen


Die Sporen des Hausschwamms sind immer in der Atmosphäre vorhanden. Sie sind jedoch meistens harmlos, wenn nicht die richtigen Bedingungen vorliegen. Um sich zu einem Befall zu entwickeln, sind ein Feuchtigkeitsproblem und ein Mangel an Belüftung in der Immobilie erforderlich. Trockenfäule beginnt, wenn diese Sporen auf Holz mit einem Feuchtigkeitsgehalt von über 20 % landen. Dann beginnen sie zu keimen und produzieren Hyphen (feine Pilzstränge), die eine graue Farbe haben. Dies entwickelt sich zum oben genannten Myzelwachstum, das unter feuchten Bedingungen von grau bis reinweiß variiert.

pilzbefall an mauerwerk und durch bestimmte anzeichen und merkmale hausschwamm erkennen können

Obwohl diese Sporen einzeln mit bloßem Auge fast unsichtbar sind, werden Sie in Häusern mit derartigen Problemen oft feststellen, dass sie beim Gruppieren als verräterischer feiner oranger oder brauner Staub erscheinen. Sobald die Hyphenstruktur gebildet ist, verbindet sie sich zu einer Masse und diese Stränge wachsen in und über feuchtes Holz und Mauerwerk. Es kann jedoch auch über Materialien wie Gips, Mörtel, Ziegel usw. wachsen. Dies liegt daran, dass der Pilz nach mehr zellulosehaltigem Holz sucht, von dem er sich ernähren kann. Es kann schwierig sein, Trockenfäule zu identifizieren, besonders in den frühen Stadien. Die besten Beweise für Trockenfäule wie Myzel und Fruchtkörper treten später im Lebenszyklus auf.

Mögliche Schäden und Auswirkungen von Hausschwamm

pilzbefall auf holzpfeilen an einem balkon in einem wohngebäude mit geeigneten mitteln bekämpfen


Es gibt mehrere Probleme mit Trockenfäule, insbesondere die Beschädigung der strukturellen Integrität eines Gebäudes. Dies kann mit enormen finanziellen Kosten verbunden sein, aber auch ein Sicherheitsrisiko für die Personen im Inneren darstellen. Ein Haus mit Hausschwamm ist kein angenehmer Ort und seine entwickelte Formen können die Luft mit einem feuchten, erdähnlichen Geruch durchdringen. Als schwerste Form des Pilzbefalls kann er auch den Hausverkauf erschweren. Darüber hinaus bestehen eventuelle Gesundheitsrisiken durch Trockenfäule. Die oben beschriebenen Sporen des Hausschwamms sind an sich nicht gesundheitsschädlich. Die feuchten Bedingungen, die der Pilz zum Keimen benötigt, können jedoch ein Gesundheitsrisiko für ältere Menschen, Säuglinge und Menschen mit Atemwegserkrankungen darstellen.

Tipps zur Bekämpfung von Trockenfäule

eigenes werkzeug verwenden und trockenfäule aus fensterrahmen mit der richtigen technik entfernen

Wenn Sie Hausschwamm erkennen und ihn beseitigen möchten, sollte die Entfernung der Feuchtigkeitsquelle der Kern Ihrer Bekämpfungsstrategie sein. Holz kann aus verschiedenen Gründen feucht werden. Zu den häufigsten Ursachen gehören undichte Waschmaschinen, Duschwannen, Badewannen, Kondenswasser usw. Die Feuchtigkeit kann zudem noch von außerhalb des Gebäudes kommen. Dies wären zum Beispiel undichte Dächer, aufsteigende Feuchtigkeit oder durch Wände eindringende Feuchtigkeit. Was auch immer die Quelle der Feuchtigkeit ist, können Sie die Ausbreitung unter Kontrolle halten, erst nachdem das Holz richtig austrocknet ist.

ein großer bereich eines fußbodens von trockenfäule befallen kann ohne maßnahmen holzzerstörend wirken

Es ist jedoch nicht immer möglich oder praktikabel, sicher zu sein, dass die Hölzer langfristig trocken bleiben. Daher ist es wichtig, dass sekundäre Maßnahmen zur Abwehr einer erneuten Infektion ergriffen werden. Alle betroffenen Hölzer sollten Sie dementsprechend entfernen und durch vorbehandeltes Holz ersetzen. Resthölzer, die vom Hausschwamm befallen werden könnten, sollten Sie entsprechend mit einem wirksamen Fungizid behandeln. Wenn der Hausschwamm das Mauerwerk durchdrungen hat, sollte Sie ihn durch physische Eindämmung und/oder Mauerwerkssterilisation isolieren. Einige Holzschutzmittel sind besonders für die Behandlung von Hausschwamm geeignet, da sie viel tiefer ins Holz als herkömmliche Schutzmittel eindringen. Das verschafft ihnen einen erheblichen Leistungsvorteil, denn kein Holzschutzmittel kann erst wirken, wenn es mit den Pilzen in Kontakt kommt, gegen die es abwehren soll.

So behandeln Sie Hausschwamm auf Holz

riesig gewordene hyphenstruktur bei hausschwamm erkennen und bei bedarf mit gegenmitteln behandeln

Sobald Sie die infizierten Hölzer erkannt haben, wird empfohlen, diese vor Ort auf mindestens 500 mm über die letzten Anzeichen von Pilzwachstum oder Hyphenstrukturen hinaus zu kürzen. Sie müssen dann alle Fruchtkörper und sichtbaren Sporen entfernen. Reinigen Sie alle Wandbereiche, um Oberflächenwachstum einschließlich Hyphen, Myzel und Fruchtkörper zu entfernen. An den Wänden können Sie bei Bedarf eine steife Bürste verwenden. Darüber hinaus sollten Sie das befallene Holz durch vorbehandelte Holzmaterialien ersetzen.

eine vom trockenfäule befallene decke mit speziell dafür entwickeltem fungizid besprühen

Alle verbleibenden gesunden Hölzer, neu und alt, sollten dann großzügig mit Fungizid nach Ihrer Wahl behandelt werden. Diese speziell formulierten Fungizide töten Trockenfäule und stoppen einen erneuten Befall, wodurch weitere Ausbrüche des Pilzes verhindert werden. Sie müssen auch das Mauerwerk sterilisieren. Ein erfahrener Gutachter für Holzfäule kann feststellen, ob es sich bei dem Pilzbefall tatsächlich um Serpula lacrymans oder eine Art Nassfäule handelt. Dabei kommen Pilzarten wie Coniophora puteana, Poria vaillantii und Phellinus contigus am häufigsten vor. Aus diesem Grund ist es in solchen Fällen empfehlenswert, einen Spezialisten mit einer gründlichen Hausschwamm-Untersuchung zu beauftragen, um sich sicher zu sein.

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig