Bei Frost Wäsche trocknen: Warum Sie sie auch im Winter draußen aufhängen sollen?

von Marie Werth
Werbung

Temperaturen unter dem Gefrierpunkt können eine Herausforderung sein, wenn man gerade eine Ladung gewaschen hat. Warten Sie aber immer auf einen sonnigen Tag, um feuchte Kleidung im Freien aufzuhängen? Kann man bei Frost Wäsche draußen trocknen und was ist zu beachten? Wenn Sie diesen Tipps folgen, können Sie die klirrende Kälte besiegen und Sie erhalten trockene, frisch riechende Kleidung.

kann man bei frost wäsche draußen trocknen

Bei Frost Wäsche trocknen: Unbedingt draußen hängen

Es ist doch möglich, Ihre Wäsche im Winter sogar bei frostigen Temperaturen im Freien zu hängen. Es erfordert nur ein wenig Zeit und Geduld. Möglich ist es, dass Ihre Kleidung in komischen Formen trocknet. Sie sparen aber Energie und Geld, können die Kraft der winterlichen Sonne zum Bleichen nutzen und erfreuen sich an einem frischen Duft. Entdecken Sie das Wäschetrocknen an der frischen Luft im Winter!

Warum funktioniert es?

wäsche im winter durch sublimation trocknen
Werbung

Sehr kalte Luft bringt oft auch eine geringe Luftfeuchtigkeit mit sich. Und wenn es draußen trocken ist, wird auch die Wäsche trocknen, egal wie kalt es ist. Bei frostigen Temperaturen ist es möglich, dass Ihre Wäsche friert, in diesem Fall überspringt das Wasser einen Aggregatzustand, nämlich den flüssigen Zustand. Dieser Effekt wird als Sublimation bezeichnet. Das gefrorene Wasser verdunstet direkt und Sie erhalten eine trockene Kleidung, besonders wenn zusätzlich zu den Minusgraden auch noch die Sonne scheint. Sie sollen sie dann nur ein wenig manuell aufweichen, wenn Sie sie ins Haus bringen, indem Sie sie schütteln, um die Fasern aufzulockern.

Bei Frost Wäsche trocknen: Nützliche Tipps

bei frostigen temperaturen wäscheständer ins freien stellen
  • Wenn das Pflegeetikett es zulässt, verwenden Sie die höchste Schleuderstufe Ihrer Waschmaschine, um das überschüssige Wasser auszuwringen.
  • Beim Wäschetrocknen auf der Leine sind die drei wichtigsten Faktoren die Sonneneinstrahlung, die Windstärke und die Luftfeuchtigkeit. Jeder dieser Faktoren kann die Geschwindigkeit, mit der Ihre Kleidung trocknet, erheblich beeinflussen. Unter den idealen Bedingungen kann sie innerhalb eines Tages an der frostigen Luft trocknen. Es ist dabei wichtig, sie früh aufzuhängen und ins Haus zu bringen, sobald die Luft feucht wird, sonst nimmt die Kleidung Wasser wieder auf.
  • Lassen Sie genügend Platz zwischen den Kleidungsstücken, um die Luftzirkulation zu fördern. Dies gewährleistet eine bessere Trocknung.
  • Nachdem Sie Ihre Kleidung gewaschen haben, legen Sie sie auf einen Wäscheständer im Freien, der leicht zu transportieren ist, um sie bei Regen oder Schnee schnell nach drinnen zu bringen.

Welche Vorteile hat es?

Sie kennen die aufhellenden Eigenschaften der UV-Strahlung im Sommer, wenn wir unsere vergilbte Wäsche draußen hängen. Diese können Sie auch im Winter nutzen, besonders wenn es Schnee gibt. Die Sonneneinstrahlung wird noch stärker, wenn sie vom Schnee reflektiert wird und jede Seite der Kleidung erreicht.

Wenn Sie Wäsche nach draußen zum Trocknen hängen, verlängern Sie ihre Lebensdauer, da das wiederholte Trocknen im Wäschetrockner die Fasern der Stoffe schädigt.

Wenn Sie diese Methode verwenden, verringern Sie die Bildung von Kondenswasser in der Wohnung, was sonst Schimmel verursachen kann.

Und zu guter Letzt erhalten Sie eine herrlich duftende Wäsche.

Wann soll man sich auf das Trocknen an der Luft verzichten?

Sie wissen schon, dass Sonne und Wind gut für das Trocknen an der Luft sind. Es gibt aber auch Faktoren, bei denen man die Wäsche lieber drinnen trocknen lässt.

An Tagen mit sehr hoher Luftfeuchtigkeit ist es unmöglich, Kleidung draußen zu trocknen, da das Wasser in der Wäsche irgendwo verdunsten soll. Wenn die Luft bereits mit Wasser gesättigt ist, kann es nirgendwo mehr verdunsten. Es kann sogar passieren, dass Ihre Kleidungsstücke noch mehr Feuchtigkeit aufnehmen und feuchter werden.

Achten Sie darauf, dass Stoffe, die mit Kunststoff gefüttert sind, extremen Temperaturen nicht ausgesetzt werden sollen, um Risse zu vermeiden.

Vermeiden Sie auch, Wäsche draußen aufzuhängen, wenn es regnet oder schneit. Sollte der Schneefall vorbei sein und der Schnee auf dem Boden liegt, können Sie Ihre Wäsche wieder draußen aufhängen.

Lesen Sie auch: Wäsche richtig waschen und pflegen: 6 geprüfte Hacks und praktische Pflegehinweise für gut aussehende Kleidung

Werbung

Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig