Backofenboden reinigen: Mit diesen Tipps und Hausmitteln bekommen Sie ihn wieder sauber!

von Katharina Müller
Werbung

Für viele Menschen gehört die Reinigung des Backofens zu den gefürchtetsten Hausarbeiten, und sie greifen häufig zu scharfen Chemikalien, um den eingebrannten Schmutz zu beseitigen. Schieben Sie auch die Reinigung des Backofens auf, bis sie längst überfällig ist? Wollen Sie wissen, wie Sie den Backofenboden reinigen können – schnell und einfach?

Backofenboden reinigen: Mit diesen Tipps und Hausmitteln bekommen Sie ihn wieder sauber!

Hier entdecken Sie einige Methoden zur Reinigung eines Backofens, einschließlich der Entfernung von angebranntem Essen vom Boden. Sie brauchen nur ein paar Hausmittel!

Beginnen Sie mit dem Staubsauger

Backofenboden reinigen - Beginnen Sie mit dem Staubsauger
Werbung

Das Absaugen des Backofens ist der erste Schritt bei der Reinigung, egal welche Methode Sie verwenden. Sie können den Staubsaugerschlauch oder einen Aufsatz verwenden.

Backofenboden reinigen mit Zitronensaft

Zitronensaft ist wegen der darin enthaltenen Zitronensäure ein hervorragendes Reinigungsmittel. Schneiden Sie drei oder vier Zitronen auf und füllen Sie den Saft in eine Auflaufform oder eine Schüssel, die in den Backofen gestellt werden kann, um den Boden des Ofens zu reinigen. Füllen Sie sie bis knapp zur Hälfte mit Wasser und geben Sie die Schalen hinein. Stellen Sie die Lösung für 45 Minuten in den Backofen bei ca. 120 Grad.

Der Zitronensaft und der heiße Dampf helfen dabei, festsitzende Speisereste zu lösen. Nachdem der Ofen abgekühlt ist, können Sie mit einem weichen Scheuerschwamm vorsichtig alle verbleibenden Flecken entfernen.

Verschmutzungen entfernen mit Dampf und Essig

verschmutzungen entfernen mit dampf und essig

Die Verwendung von Dampf ist eine der besten Methoden zur Reinigung eines Backofens. Um Ihren Backofen mit Dampf zu reinigen und Schmutz zu entfernen, können Sie eine dieser professionellen Techniken anwenden. Der Dampf zieht in den Schmutz ein und weicht ihn auf, sodass er sich viel leichter mit einem Tuch entfernen lässt. Bringen Sie zuerst Wasser in einem Topf zum Kochen. Gießen Sie nach dem Aufkochen die gleiche Menge weißen Essig hinein. Lassen Sie die Mischung noch etwa 30 Sekunden lang kochen. Stellen Sie danach den Topf in den Ofen, nachdem Sie ihn vom Herd genommen haben, und schließen Sie die Ofentür. Lassen Sie den Topf eine halbe bis eine Stunde lang ruhen.

In dem Moment, in dem Sie die Tür öffnen, kann die Reinigung beginnen. Machen Sie den Boden mit einem sauberen Tuch und etwas Spülmittel sauber. Der Schmutz löst sich viel leichter, als wenn man ihn einfach schrubbt.

Lesen Sie auch: Regendusche entkalken: Wie Sie Ihre verkalkte Kopfbrause blitzschnell wieder sauber bekommen können!

Kombinieren Sie Backpulver mit Spülmittel

kombinieren sie backpulver mit spülmittel

Eine andere Möglichkeit ist, den Backofen mit einer Kombination aus Backpulver und Spülmittel zu schrubben. Für diese Reinigungsmethode müssen Sie Folgendes tun:

Bereiten Sie die Reinigungspaste vor. Mischen Sie das Spülmittel mit Backpulver – im Verhältnis 1:3, um eine Paste zu erhalten. Tragen Sie dann die Paste auf den Boden auf. Verwenden Sie einen Schwamm oder eine alte Zahnbürste, um die Paste gleichmäßig im Backofen zu verteilen. Lassen Sie die Paste ein paar Stunden oder am besten eine Nacht einwirken. Schrubben Sie am nächsten Tag den gesamten Ofen mit einem feuchten Schwamm oder Reinigungstuch ab, damit er wieder wie neu aussieht.

Auch interessant: Tomatenflecken entfernen: Mit diesen Tipps und Hausmitteln bekommen Sie Kleidung, Teppich und Plastik sauber!

Werbung

Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig