Besuch in der Welt der Kräuter und Heilpflanzen – Andorn steht 2018 im Fokus

Küchenkräuter Heilpflanzen Wirkung Gesundheit


Sie hilft bei den alltäglichsten Beschwerden, die es heute gibt und doch ist sie eine große Unbekannte. Die Rede ist von Andorn, die bei Verdauungsbeschwerden und Schnupfen helfen soll, und im Jahr 2018 die Auszeichnung als „Arzneipflanze des Jahres“ erhalten hat. Die Pflanze hat ihre Heimat im Mittelmeerraum, doch auch im heimischen Garten, an einem sonnigen Plätzchen gedeiht die Pflanze prächtig.

Arzneipflanze und Heilpflanze im Kurzportrait

Andorn Marrubium vulgare Heilkräuter Wirkung

Aus den Blättern der Andorn-Pflanze werden in der Regel Tees gemacht, die zweierlei Wirkung haben: Sie lindern Atemwegserkrankungen und helfen der Galle dabei, die Fettverdauung zu stemmen. Das Problem an der Pflanze ist nur: Besonders beliebt ist der Andorn nicht. Zu bitter sind die Tees, die daraus gebraut werden. Gemischt mit anderen Kräutern ist der Tee aber durchaus schmackhaft und der Andorn könnte in dieser Mischung ein Revival erleben.

Ingwer Heilpflanze des Jahres 2018

Besser bekannt ist die Wurzel, die zur „Heilpflanze des Jahres“ auserkoren wurde: der Ingwer. Beheimatet ist die Knolle in Asien und dort ist es auch kein Geheimnis, dass die Knolle schmerzstillende, krampflösende und entzündungshemmende Wirkung hat. Die Liste der weiteren Anwendungsgebiete des Ingwers ist lang:

– wirkt bei Reisekrankheit
– optimiert die Abläufe im Verdauungsapparat (wirkt gegen Völlegefühl)
– wirkt schmerzreduzierend (z.B. bei Rheuma, Rückenschmerzen, Migräne, Menstruationsbeschwerden)
– wirkt krampflösend und tumorhemmend

Was dem Ingwer seine besondere Wirkformel verleiht ist mitunter auch das ätherische Öl, das sich in der Wurzel befindet. Praxistipp: Um dieses ätherische Öl nicht versehentlich abzuschälen, sollte nur die Korkschicht vorsichtig abgeschabt werden. Das Sekret befindet sich direkt darunter. Gut versteckt in der Knolle befinden sich Shogaol und Gingerol, zwei Stoffe, die für die Schärfe des Ingwers verantwortlich sind.

Gut ist, was gut tut – auf der Haut oder von innen heraus

Kräuter und ätherische Öle Wirkung auf die Gesundheit

Ganz unabhängig davon, was gerade besonders beliebt ist oder gar eine Auszeichnung erhält – in der Welt der Kräuter und Öle, mit der sich ganz Webseiten, Shops und natürlich „Kräuterhexen“ befassen, ist das gut, was der betreffenden Person auch gut tut. Die Wirkung kann dabei durch ganz unterschiedliche Weise heraufbeschworen werden:

– Ätherische Öle sorgen für wohltuende Entspannung – sowohl in der Aromatherapie als auch in der Verwendung als Massageöl.

– Verarbeitet zu Tee oder als wohltuende Teemischung sorgen die Kräutervarianten für ein wohliges Gefühl direkt beim Verzehr. Manche Mischungen dienen auch der Entschlackung, der Beruhigung oder der Stärkung des Immunsystems.

– Ein weiterer Baustein der Kräuterwelt ist die Pflege des Menschen, beispielsweise mit Naturkosmetik. Verarbeitet zu Cremes, Lotionen und anderen Produkten können die Kräuter einen positiven Effekt auf den Menschen haben – und das sieht man.

Exkurs: Für den Verzehr sind vor allem Küchenkräuter geeignet

Küchenkräuter Heilkräuter Wirkung Tabelle


Natürlich sind sie keine Heilkräuter, doch Küchenkräuter schmecken mindestens ebenso gut und tun – auch wenn sie keine extra Auszeichnung dafür bekommen haben – dem Menschen gut. Was sie bewirken können zeigt diese übersichtliche Tabelle der Ernährungsexperten:

HeilkrautWirkung
Basilikum… hilft bei Magenproblemen und Verstopfung.
Dill … hilft bei Problemen mit der Verdauung und bei Schlafstörungen.
Eberraute… hat auch einen attraktiveren Namen und heißt Colakraut. Die Spitzen des Krauts schmecken wahrlich nach dem koffeinhaltigen Getränk. Die Wirkung der Eberraute ist hingegen eine andere: Sie wirkt entzündungshemmend und stabilisiert den Magen.
Estragon… ist ein Stoffwechsel-Booster und optimiert die Verdauung.
Kresse… ist die natürliche Form, sich schnell wieder fit und agil zu fühlen. Eisen, Folsäure, Kalzium und Vitamin C bringt den Körper wieder in Schwung.
Majoran… hilft Magen- und Darmkrämpfe zu lindern.
Oregano… wirkt gut bei Krämpfen im Magen-Darm-Trakt.
Petersilie… funktioniert wie eine Beruhigungspille für Magen und Darm. Durch den hohen Vitamingehalt wird das Immunsystem gestärkt.
Pfefferminze… lindert Erbrechen und Übelkeit und wirkt dabei krampflösend.
Rosmarin… setzt beim Kopf des Menschen an. Kopfschmerzen verschwinden, Stress wird leichter ertragbar und depressive Verstimmungen können ebenfalls gelindert werden. Bei Kreislaufbeschwerden, Krämpfen und Schleimbildung wirkt Rosmarin auf ganz natürliche Weise.
Salbei… ist der Klassiker bei Halsschmerzen und Erkältung. Der Magen beruhigt sich und übermäßiges Schwitzen wird nivelliert.
Schnittlauch… ist ein Gartenkraut, das präventiv wirkt. Schnittlauch beugt der Verkalkung der Arterien vor und hat sowohl harntreibende als auch antibakterielle Wirkung.
Schokominze… gibt es wirklich. Das Kraut, das geschmacklich ein wenig an die Kombination aus Schokolade und Minze erinnert, hilft bei Magenverstimmungen.
Thymian… ist besonders hilfreich, um die Symptome einer Erkältung und Husten auszukurieren. Auch bei Asthma und anderen Atemwegserkrankungen ist das Kraut – meist aufgegossen als Tee – wirksam.
Zitronenmelisse… hilft bei Einschlafproblemen und dient der Beruhigung. Auch präventiv eingesetzt – als Vorbeugung vor Infektionen – ist Zitronenmelisse ein gutes Kraut.

Praxistipp: Am besten schmecken die Kräuter natürlich direkt vom Beet. Wie die Idee vom eigenen Kräutergarten am besten umzusetzen ist, zeigt dieser Beitrag. Einige Wirkweisen wurden bereits skizziert. Darüber hinaus gibt es eine Vielzahl an Kräutern, die beim Wunsch helfen, Gewicht zu reduzieren.

Heilkräuter Minze Dill Tee Wirkung Gesundheit


Abbildung 1: pixabay.com © stux (CC0 Public Domain)
Abbildung 2: flickr.com © Andrey Zharkikh (CC BY 2.0)
Abbildung 3: pixabay.com © Couleur (CC0 Public Domain)
Abbildung 4: pixabay.com © Nawalescape (CC0 Public Domain)
Abbildung 5: pixabay.com © donterase (CC0 Public Domain)
Abbildung 6: pixabay.com © congerdesign (CC0 Public Domain)



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig
OR
Eigene Ideenbücher erstellen
Entdecken Sie viel Schönes, wie 35191 andere User es tun
KONSTENLOSEN
NEWSLETTER ERHALTEN
Die schönsten Bilder Mehr als 16843 gespeicherte fotos

Deavita.com ist für alle, die immer neugierig sind, was das Leben zu bieten hat. Unser informatives Lifestyle-Portal befasst sich mit aktuellen Themen rund ums Haus und Garten, mit Schönheits- und Mode-Trends, Rezepten, DIY-Projekten, moderner Kunst und mehr. Hier finden Sie alles - von praktischen Wohntipps und Einrichtungsideen über gesunde Ernährung und Diäten, bis hin zu leckeren Rezepten, mit denen Sie Ihre Familie und Freunde überraschen können. Auf Deavita.com erscheinen täglich zahlreiche nützliche Artikel, die auf Sie warten. Lassen Sie sich auf unseren Seiten inspirieren!