Gefahren im Trinkwasser mit Wassertest für den Haushalt erkennen

trinkwasser-testen-qualität-chlor-blei-schwermetalle-bakterien


Wasser ist das Elixier des Lebens. Jeder lebende Organismus besteht zu einem gewissen Prozentsatz aus Wasser und braucht es deswegen zum Überleben. Der Wasseranteil des menschlichen Körpers zum Beispiel liegt im Durchschnitt bei 60 Prozent, bei Kleinkindern sogar bei 70 Prozent. Vor allem das Blut, das Gehirn, die Leber, die Muskelzellen und die Haut enthalten viel Wasser. Das bedeutet nicht nur, dass man viel Wasser trinken sollte, um seinen Körper fit zu halten, sondern auch dass die Trinkwasserqualität von großer Bedeutung für unser Wohlbefinden ist. Laut einer Umfrage sind 69 Prozent der Befragten der Meinung, dass die Trinkwasserqualität starken Einfluss auf die eigene Gesundheit hat.

Gefährdungsanalyse mit Wassertest für den Haushalt

trinkwasser-test-leitungswasser-gesundheit-gefahren

Die Qualität des Trinkwassers, das an die angeschlossenen Haushalte geleitet wird, unterliegt bundesweit den strengen Regelungen der Trinkwasserverordnung. Auch wenn das gelieferte Wasser den Qualitätsvorgaben grundsätzlich entspricht, gibt es zahlreiche Faktoren, die die Trinkwasserqualität beeinflussen können. Vor allem Rohre, Leitungen und Wasserhähne stellen eine erhebliche Gefahrenstelle dar. Die Anwesenheit verschiedener Verunreinigungen im Trinkwasser sollte nicht unterschätzt werden, denn dazu zählen Schadstoffe, die zu ernsthaften Gesundheitsproblemen führen können. Ob und welche Schadstoffe im Leitungswasser enthalten sind, lässt sich in der Regel durch eine mikrobiologische oder chemische  Analyse feststellen. Bei einem Wassertest für den Haushalt zum Beispiel wird Ihr Wasser auf die gängigsten Verunreinigungen überprüft und die Messwerte den Grenzwerten der Trinkwasserverordnung gegenübergestellt. Wenn es diesen nicht entspricht, dann ist eine dezentrale Trinkwasseraufbereitung nötig. Im privaten Bereich kommen vorwiegend diese Aufbereitungstechniken zum Einsatz.

Mögliche Gefahren im Trinkwasser

Im Folgenden haben wir einige der möglichen gesundheitlichen Gefahrenquellen zusammengefasst. Insbesondere Schwermetalle sowie Bakterien, Keime und andere Krankheitserreger können leicht ins Leitungswasser gelangen.

Bakterien im Trinkwasser

Neben guten Bakterien lauern auch in unserer Umwelt gefährliche Keime und Krankheitserreger, die unser Leitungswasser belasten. Legionellen zum Beispiel gelten als die gefürchteten Krankheitserregern. Diese Bakterien vermehren sich im warmen, stehenden Wasser. Geraten sie aber in die Lunge, etwa beim Duschen, können Sie schwere Lungenentzündungen, die sogenannte Legionärskrankheit (Legionellose), verursachen.

In der mikrobiologischen Trinkwasseranalyse wird das Wasser noch für E. coli / coliforme Bakterien untersucht. Es handelt sich dabei um eine Zusammenfassung von Bakterien aus der Familie der Enterobakterien mit bestimmten biochemischen Eigenschaften, überwiegend Bakterien der Gattungen Escherichia, Citrobacter, Enterobacter und Klebsiella.

trinkwasser-nitrat-gehalt-testen

Noch zu überprüfen sind die Grenzwerte der Mineralstoffe im Trinkwassergehalt – wie Natrium, Fluor, Kalium, Phosphor, Calcium, Magnesium. Das Thema Nitrat im Trinkwasser zum Beispiel ist seit Jahren ein heiß diskutiertes Thema in Deutschland, denn in einigen Bundesländern überschreiten die Nitratwerte die EU-Vorgaben auf mehr als 50 Prozent. Nitrat kann auch mit Hilfe von Bakterien zu Nitrit umgewandelt werden, das krebserregend wirken kann.

Schwermetalle wie Blei im Trinkwasser


Schwermetalle werden hauptsächlich durch Rohrinstallationen übertragen. Dazu gehören Chrom, Eisen, Kobalt, Kupfer, Mangan, Nickel, Zink und Zinn. Während Aluminium und Zink nicht bedenklich sind, können Blei und Kupfer selbst in geringen Dosen gefährlich werden. Auch wenn es seit dem Jahr 2003 nicht mehr erlaubt ist, Bleirohre in Trinkwasserinstallationen zu verbauen, sind diese in Altbauten jedoch zu finden.

trinkwasser-analyse-untersuchung-inhaltsstoffe


Diese Schadstoffe im Trinkwasser können sich unterschiedlich auf unsere Gesundheit auswirken. Sie können eine Ursache akuter Vergiftungen sein, uns chronisch krank machen oder sogar krebserregend wirken. Bei Zweifel kann ein Wassertest für den Haushalt Aufschluss über die Wasserqualität Ihres Leitungswassers geben. So können Sie mögliche gesundheitliche Bedrohungen erkennen oder ausschließen.

trinkwasser-ecoli-enterokoken-bakterien



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig
OR
Eigene Ideenbücher erstellen
Entdecken Sie viel Schönes, wie 37339 andere User es tun
KONSTENLOSEN
NEWSLETTER ERHALTEN
Die schönsten Bilder Mehr als 17682 gespeicherte fotos

Deavita.com ist für alle, die immer neugierig sind, was das Leben zu bieten hat. Unser informatives Lifestyle-Portal befasst sich mit aktuellen Themen rund ums Haus und Garten, mit Schönheits- und Mode-Trends, Rezepten, DIY-Projekten, moderner Kunst und mehr. Hier finden Sie alles - von praktischen Wohntipps und Einrichtungsideen über gesunde Ernährung und Diäten, bis hin zu leckeren Rezepten, mit denen Sie Ihre Familie und Freunde überraschen können. Auf Deavita.com erscheinen täglich zahlreiche nützliche Artikel, die auf Sie warten. Lassen Sie sich auf unseren Seiten inspirieren!