Mythos negative Kalorien: Gibt es wirklich Lebensmittel, die Kalorien verbrennen?

negative Kalorien Apfel essen Energie verbrennen Verdauung


Das Konzept der negativen Kalorien ist ziemlich neu und doch wird schon als Leitlinie und Grundlage für viele Diäten verwendet. Die Idee dahinter ist, dass es bestimmte Lebensmittel gibt, die mehr Kalorien verbrennen als sie enthalten. Mit diesem Trick sollten die Pfunde quasi beim Essen purzeln. Aber stimmt das? Gibt es wirklich negative Kalorien?

Es ist zu schön, um wahr zu sein: Leider handelt es sich um einen Diät-Mythos. Es gibt zwar Lebensmittel, die tatsächlich den Stoffwechsel anregen und die Fettverbrennung ankurbeln können, und andere, die sehr wenige Kalorien enthalten, aber es gibt kein einziges Nahrungsmittel dieser Welt, das mehr Energie beim Verdauen verbrennt, als es dem Körper zuführt. Wir erklären im Folgenden, warum eine Minuskalorien-Diät kaum möglich ist.

Ihr Körper verbrennt Kalorien die ganze Zeit

Kalorien verbrennen Körper jede Bewegung

Der Körper benötigt für jede Bewegung und jeden körpereigenen Vorgang Energie und Essen treibt das Kraftwerk des Körpers an. So liefern Lebensmittel die notwendige Energie, damit Ihr Herz das Blut pumpt, Ihre Lungen Luft ein und aus atmen und alle anderen Körpersysteme richtig funktionieren, einschließlich die Verdauung. Sie ist ein fortlaufender Prozess, d.h. das Frühstück kann die Energie liefern, die für die Verdauung des Abendessens benötigt wird. Und das einfache Geheimnis hinter jeder Diät heißt: Kaloriendefizit. Wenn man abnehmen will, muss man mehr Kalorien verbrennen als man zu sich nimmt. Das bedeutet aber nicht, dass man sich auf das Zählen von Kalorien konzentrieren muss. Auf seinem Blog klärt der Ernährungsexperte Richard Hartmann ausführlich auf, warum Kalorienzählen Unsinn ist, welche Kalorien-Typen es gibt und wie Kalorien einen regelrecht in die Irre führen kann. Die negative Energiebilanz ist nur ein kleiner Aspekt beim Abnehmen.

Welche Lebensmittel enthalten negative Kalorien?

Lebensmittel-negative-Kalorien-Liste-Obst-Gemüse-sorten

Zu den Lebensmitteln, die als kalorienverbrennend angepriesen werden, gehören Sellerie, Äpfel, Ananas, Brokkoli, Spargel, Grapefruit, Gurken, Kohlrabi, Radieschen und andere scharfe Lebensmittel. Kaltes Wasser und Eiswürfel werden auch manchmal als negative Kalorien bezeichnet, weil der Körper zusätzliche Kalorien verbrennt, um diese im Verdauungsprozesses aufzuwärmen.

Um zu verstehen, warum es unmöglich ist, dass bestimmte Lebensmittel beim Verdauen Kalorien verbrennen, sollte man auch wissen, was eigentlich eine Kalorie ist. Per Definition ist eine Kilokalorie eine physikalische Einheit und gibt die Energiemenge wieder, die für die Erwärmung von einem Liter Wasser um ein Grad Celsius benötigt wird. In Bezug auf Lebensmittel gibt eine Kalorie den Energiegehalt von Lebensmitteln an, d.h. den physiologischen Brennwert, der bei der Nährstoffverwertung dem Körper zur Verfügung gestellt wird. Wasser hat null Kalorien, und Lebensmittel, die viel Wasser enthalten, sind sehr kalorienarm, aber kein Lebensmittel hat einen negativen Energiewert.

Der thermogene Effekt bei der Verdauung

Sellerie negative Kalorien abnehmen diät

Wenn Ihr Körper Kalorien für die Verdauung von Nahrungsmitteln verbrennt, nennt man diesen Prozess Thermogenese. Für die Thermogenese werden im Schnitt 10 bis 20 Prozent der Kalorien eines Lebensmittels verbraucht, um es zu verdauen. Dabei haben Proteine einen größeren thermogenen Effekt als Kohlenhydrate oder Fette. Also wenn ein Apfel etwa 52 Kalorien besitzt, wird die Verdauung dieses Apfels einen Energieaufwand von ungefähr 10 Kalorien erfordert. 42 Kalorien bleiben also übrig und werden in den Zellen als Energie gespeichert. Um negative Kalorien zu erhalten, müsste der Körper für die Verdauung des Apfels mehr als 100 Prozent verbrauchen – und das ist unmöglich.

Wassermelone kalorienarm diät aufnehmen


Abnehmen durch negative Kalorien ist nicht möglich

Online gibt es schon viele Webseiten, die Lebensmittel mit negativen Kalorien auflisten, sowie zahlreiche Diätprogramme, die schnelles Abnehmen versprechen. Diese Lebensmittel eignen sich perfekt zum Abnehmen, jedoch nicht weil sie Minuskalorien enthalten. Die meisten Nahrungsmittel in diesen Listen sind sehr kalorienarm und dürfen deswegen während einer Diät bedenkenlos gegessen werden.

Also anstatt negative Kalorien zu suchen, setzen Sie auf eine gesunde, ausgewogene Ernährung in Verbindung mit Sport und versuchen Sie die Kalorienbilanz leichter im negativen Bereich zu halten. Abnehmen wird man beim Essen jedoch nicht.

Abnehmen Sport Bewegung kalorienbilanz negativ halten




Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig
OR

Eigene Ideenbücher erstellen
Entdecken Sie viel Schönes, wie 52457 andere User es tun
KONSTENLOSEN
NEWSLETTER ERHALTEN
Die schönsten Bilder Mehr als 21504 gespeicherte fotos

Deavita.com ist für alle, die immer neugierig sind, was das Leben zu bieten hat. Unser informatives Lifestyle-Portal befasst sich mit aktuellen Themen rund ums Haus und Garten, mit Schönheits- und Mode-Trends, Rezepten, DIY-Projekten, moderner Kunst und mehr. Hier finden Sie alles - von praktischen Wohntipps und Einrichtungsideen über gesunde Ernährung und Diäten, bis hin zu leckeren Rezepten, mit denen Sie Ihre Familie und Freunde überraschen können. Auf Deavita.com erscheinen täglich zahlreiche nützliche Artikel, die auf Sie warten. Lassen Sie sich auf unseren Seiten inspirieren!