Wasserzähler im Garten installieren: Wann lohnt sich die Investition und was muss man beachten

von Lina Bastian
Werbung

Die Gartensaison steht vor der Tür und das Gießen wird bald unumgänglich sein. Der Garten braucht viel Wasser, damit Sie eine gute Ernte von Obst und Gemüse erzielen und sich im Sommer an schönen und üppigen Blumen erfreuen. Wenn Sie mit Leitungswasser gießen, können Sie die Kosten für den Wasserverbrauch erheblich senken, indem Sie einen Wasserzähler im Garten installieren.  Lohnt sich die Investition und was man dabei beachten sollte, erläutern wir. 

wasserzähler im garten installieren

Was ist die Funktion eines Gartenwasserzählers

Wenn Sie einen großen Garten haben und viel Wasser zur Bewässerung verbrauchen, lohnt es sich, einen Wasserzähler im Garten zu installieren. Ein Gartenwasserzähler misst, wie viel Wasser Sie für Ihren Garten verbrauchen. Auf diese Weise können Sie weniger Abwassergebühren zahlen. In diesem Artikel gehen wir auf alle Einzelheiten ein.

So installieren Sie einen Wasserzähler im Garten

wann lohnt sich die investition und was muss man beachten
Werbung

Um einen Wasserzähler für den Außenbereich zu installieren, drehen Sie den Hauptwasserhahn ab und installieren den Gartenwasserzähler zusammen mit den Dichtungen und den beiden Absperrventilen. Testen Sie die Funktion des Zählers, indem Sie den Hauptwasseranschluss erneut laufen lassen und die Installation auf Dichtheit und ordnungsgemäße Funktion überprüfen.

Der Gartenwasserzähler sollte immer nach dem bestehenden Hauptwasserzähler installiert werden. Der Grund dafür ist, dass er weiterhin das gesamte Wasser misst, das ihm zugeführt wird.

Hinweis: Die Wasserzählernummer muss dem Wasserversorger mitgeteilt werden.

Wichtig: Je nach den örtlichen Vorschriften können Sie den Wasserzähler selbst einbauen oder eine Firma damit beauftragen. Bitte beachten Sie, dass der Wasserzähler frostsicher sein muss.

Welche gesetzlichen Bestimmungen sind zu beachten

Wenn Sie einen Wasserzähler für die Gartenbewässerung installieren möchten, sollten Sie sich an Ihren örtlichen Wasserversorger wenden. Erkundigen Sie sich zunächst bei den Gemeindebehörden und dem Wasserversorger nach allen Einzelheiten, die Sie zu wissen brauchen. Je nach den örtlichen Vorschriften sind unterschiedliche Regeln zu beachten. Sie können Ihren eigenen Wasserzähler wählen oder einen vom Versorger kaufen oder mieten.

Wichtig: Es dürfen nur geeichte und amtlich zugelassene Wasserzähler eingebaut werden.

Wann lohnt sich die Installation eines Gartenwasserzählers

welche gesetzlichen bestimmungen sind zu beachten

Nach den Berechnungen von Fachleuten lohnt sich der Einbau eines Wasserzählers für den Garten erst ab einem jährlichen Wasserverbrauch von 8,3 Kubikmetern. Wenn Sie einen kleinen Garten haben und nicht so viel Wasser verbrauchen, lohnt es sich nicht, einen Wasserzähler im Garten zu installieren.

Wie oft muss der Wasserzähler im Garten neu geeicht oder ausgetauscht werden

Sie sollten den Zähler alle sechs Jahre nacheichen oder austauschen. Den Zählerstand müssen Sie der zuständigen Behörde mitteilen. Erst dann wird der Gartenwasserzähler auf Ihrer Wasserrechnung berücksichtigt.

Natürlich lohnt es sich, mit Regenwasser zu gießen, denn es ist gesünder für Ihre Pflanzen und günstiger für Ihren Wasserverbrauch.

Lesen Sie auch: Könnte man Pflanzen mit Chlorwasser gießen? Was die Bewässerung des Gartens aus dem Pool an sich hat

Werbung

Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig