Petersilie im Garten überwintern: wirksame Tipps für eine reiche Ernte das ganze Jahr über + Pflege für Kübelpflanzen im Winter!

von Lina Bastian
Werbung

Würden Sie nicht auch gerne den Geschmack von frischen Kräutern zu Ihren herzhaften Gerichten für die kalte Jahreszeit hinzufügen? Nun, es gibt keinen Grund, die Ankunft des kalten Wetters zu bereuen, denn einige unserer Lieblingsküchengewürze, wie Petersilie, sind winterhart und wachsen das ganze Jahr über. Man kann Petersilie im Garten überwintern. Er bildet bei kühlen Temperaturen langsam, aber stetig knackige, frische Blätter aus.

Ist Petersilie winterhart

Hier ein paar Tipps, wie Sie das Beste aus Ihrer Ernte bei kaltem Wetter herausholen können

Als eines der am häufigsten angebauten Küchenkräuter ist Petersilie eine beliebte Zutat in Rezepten, die von Backwaren bis hin zu herzhaften Gerichten und Smoothies reichen. Und natürlich ist es auch als hübsche und praktische Beilage bekannt! Da er zweijährig ist, ist er ein Naturtalent, wenn es darum geht, den Winter zu überstehen. Egal, ob Sie ihn in einem Topf, an einem geschützten Platz im Garten oder sogar auf einer sonnigen Fensterbank im Haus anbauen, Sie können seine schmackhaften Blätter das ganze Jahr über genießen.

Wir zeigen Ihnen, wie Sie das ganze Jahr über den frischen Geschmack der Petersilie genießen können! Als fleißige Begleitpflanze ist sie überall im Garten willkommen, da sie Schädlinge auf natürliche Weise abwehrt. Und ihr hübsches Laub ist auch eine attraktive Ergänzung für Beete, Rabatten und Kübel! Bei tiefen Temperaturen verlangsamt sich die Produktion, aber die Blätter wachsen weiter – selbst bei einer leichten Schneedecke auf dem Boden.

Tipps zum Anbau bei kaltem Wetter

Wählen Sie für die Überwinterung Ihrer Pflanzen einen Standort, der vor trockenen Winden geschützt ist

Werbung
bougainvillea schneiden und pflegene im Herbst
Gartenarbeit

Bougainvillea schneiden und überwintern: Welche Schnittmaßnahmen im Winter sorgen für Blütenpracht im nächsten Sommer?

Wir erklären, wie Sie im Herbst die Bougainvillea richtig schneiden und was es dabei zu beachten gibt, damit die Kletterpflanze im nächsten

Hier ein paar Tipps, wie Sie das Beste aus Ihrer Ernte bei kaltem Wetter herausholen können:

  • Petersilie lässt sich leicht aus Samen ziehen. Ernten Sie immer zuerst die äußeren Blätter. Pflücken Sie nie mehr als 1/3 der Blätter einer Pflanze auf einmal – sie liefern Energie für die Wurzeln.
  • Verlängern Sie das Leben der Pflanze (ein wenig), indem Sie die Blütenstängel rechtzeitig entfernen.
  • In Gebieten mit viel kaltem Niederschlag müssen die Töpfe eine ausgezeichnete Drainage haben. Entfernen Sie Untersetzer und stellen Sie die Töpfe direkt auf den Boden, damit sie nicht im Wasser stehen.
  • Petersilie sät sich munter selbst aus. Lassen Sie ein oder zwei Pflanzen blühen und säen Sie sie aus – so haben Sie immer einen ständigen Nachschub an Setzlingen für den Garten oder die Kübel.

Petersilie im Garten überwintern

Petersilie im Garten überwintern - wirksame Tipps für eine reiche Ernte das ganze Jahr über

Werbung
  • Wählen Sie für die Überwinterung Ihrer Pflanzen einen Standort, der vor trockenen Winden geschützt ist und volle Sonne bietet.
  • Reichern Sie den Boden bei der Pflanzung mit reichlich organischem Material wie Kompost oder altem Stallmist an, um kräftige Pflanzen zu gewährleisten.
  • Schützen Sie die Wurzeln und die Krone mit einer dicken Schicht Strohmulch. So bleiben die Wurzeln feucht und sind vor Frost und Tauwetter geschützt.
  • Entfernen Sie im Herbst bis zu 1/3 der längeren Triebe am äußeren Rand der Pflanze. So gelangt mehr Sonnenlicht in die Mitte der Pflanze, wo sich neues Wachstum entwickelt.
  • Lassen Sie an der Basis der abgeschnittenen Stängel 3 bis 5 cm stehen, um neue Seitentriebe zu fördern.
  • Wenn die Natur nicht genug Feuchtigkeit spendet, gießen Sie morgens leicht – und nur, wenn die Temperaturen über dem Gefrierpunkt liegen.
  • Pflanzen, die geerntet werden, profitieren auch von regelmäßigen Düngergaben, allerdings nur in halber Stärke. Eine monatliche Gabe von verdünntem Fischdünger oder einem wasserlöslichen Allzweckdünger liefert die notwendigen Nährstoffe.
  • Damit die Blätter auch bei Minusgraden lebensfähig bleiben, sollten Sie für eine schützende Cloche sorgen. Manche Cloches verfügen über eine einstellbare Belüftung, um die Temperatur und Luftfeuchtigkeit zu kontrollieren. Mit diesen Tipps können Sie problemlos Petersilie im Garten überwintern!

Kübel und Töpfe für draußen

Petersilie im Garten überwintern - Kübel und Töpfe für draußen

hortensien im beet überwintern was sollten sie tun
Gartenarbeit

Hortensien im Beet überwintern: Welche Pflegemaßnahmen sollten Sie ergreifen

Was sollten Sie beachten, damit Ihre Hortensien im Beet überwintern können und die Kälte problemlos vertragen, erfahren Sie in diesem Artikel.

Stellen Sie Kübel für den Außenbereich an einen geschützten Ort, an dem sie möglichst viel Licht erhalten. Stellen Sie die Gefäße in Ecken, an einen Zaun oder ein Fundament oder unter laubabwerfende Sträucher und Bäume. Bedecken Sie die gesamte Oberfläche des Behälters mit einer dicken Mulchschicht von 8 bis 10 cm. Schützen Sie die Wurzeln vor dem Erfrieren, indem Sie die Töpfe mit Luftpolsterfolie umwickeln oder die Behälter mit Lagen von Kiefernzweigen oder Stroh isolieren.

Gießen Sie nur, wenn der oberste Zentimeter des Bodens trocken ist, und düngen Sie monatlich mit einer halbstarken Dosis Dünger. Schützen Sie die Pflanzen mit einer Cloche, wenn Frost droht. In Gebieten mit hohen Niederschlagsmengen im Winter sollten Sie Untersetzer oder Schalen unter den Töpfen entfernen, damit diese nicht im Wasser stehen.

Kübelpflanzen drinnen überwintern

In kälteren Zonen können Sie einige Pflanzen ausgraben und in Töpfen oder Behältern ins Haus bringen

In kälteren Zonen können Sie einige Pflanzen ausgraben und in Töpfen oder Behältern ins Haus bringen. Graben Sie sie vorsichtig aus und achten Sie darauf, dass der größte Teil der langen Pfahlwurzel intakt ist. Verwenden Sie Gefäße, die tief genug sind, um die Wurzeln aufzunehmen, und stellen Sie sicher, dass die Töpfe über Entwässerungslöcher und eine dicke Schicht von Sickerwasser verfügen. Verwenden Sie eine leichte, reichhaltige Blumenerde.

Nach dem Einsetzen in die Töpfe gut wässern und für einige Wochen an einen leicht schattigen Platz stellen, damit sie sich von der Verpflanzung erholen können. Vor einem Frost sollten Sie die Töpfe ins Haus holen und an ein kühles, sonniges Fenster stellen. Bei ausreichendem Licht können die Pflanzen den Herbst und Winter überdauern und bilden langsam neue Blätter. Gießen Sie leicht, wenn der oberste Zentimeter der Erde trocken ist, und düngen Sie monatlich mit einem verdünnten Dünger. Die Qualität der Blätter nimmt mit dem Ende des Lebenszyklus der Pflanze ab.

Als eines der am häufigsten angebauten Küchenkräuter ist Petersilie eine beliebte Zutat in Rezepten

Lina Bastian ist 1976 in Stuttgart geboren. Sie liebt die Natur und die Pflege ihres Gartens, den sie seit 20 Jahren hat. Deshalb schreibt sie leidenschaftlich gerne über Themen der Gartenpflege. Als Hobbygärtner mit einer großen Erfahrung hat die Autorin im Laufe der Jahre einen intensiven Austausch mit erfahrenen Gärtnern gepflegt.

Neben Ihrem Garten liebt Lina die Bewegung in der Natur und Sport ist ein täglicher Bestandteil ihres Lebens. Radfahren und Schwimmen gehören zu ihren liebsten Freizeitbeschäftigungen. Sie liebt es, mit engen Freunden neue schöne Orte im In- und Ausland zu besuchen.

Die Arbeit mit Kindern in Kunstwerkstätten ist eine beliebte Freizeitbeschäftigung. An ihrem Wohnort organisiert sie Kinderworkshops mit verschiedenen kreativen Tätigkeiten für die Kleinen.