Kokospalme selber ziehen aus einer Kokosnuss für Urlaubsfeeling im eigenen Heim

Kokospalme selber ziehen aus einer Kokosnuss mit diesen Tipps

Urlaubsfeeling zu Hause? Das können Sie mit einer echten Palme erhalten. Und falls noch dazu ein Händchen für Pflanzen haben oder einfach mal ausprobieren möchten, selbst eine Palme zu ziehen, können Sie dies gern auch mit einer Kokospalme ausprobieren. Sicher könnten Sie auch einfach eine große Kokospalme kaufen, doch wo bleibt dann die Aufregung und das Hoffen, sowie der Stolz, dass Sie es selbst geschafft haben, eine Palme zu ziehen? Vielleicht haben Sie es sogar schon einmal erfolgreich mit der Mango oder anderen exotischen Früchten ausprobiert? Dann legen Sie am besten gleich los! Haben Sie nun Lust bekommen und möchten eine Kokospalme selber ziehen, lassen Sie sich von unseren Tipps leiten und schmücken Sie nach einiger Zeit Ihre Wohnung mit einer exotischen Zimmerpflanze, die selbst an schlechten Tagen für gute Laune sorgen wird.

Kokospalme selber ziehen – So wird’s gemacht!

Die Kokosnuss muss reif sein und an einem warmen Ort keimen

Möchten Sie aus einer Kokosnuss eine Kokospalme selber ziehen, sollten Sie viel Zeit einrechnen. Etwa 8 Wochen, aber auch bis zu 6 Monate kann es dauern, bis die Nuss keimt. Außerdem müssen Sie eine Kokosnuss besorgen, die auch keimfähig ist. Solche findet man beispielsweise in einem Feinkostgeschäft. Stört Sie diese lange Wartezeit nicht, legen Sie am besten gleich los und zwar wie folgt:

  • Bereiten Sie den Topf mit dem Substrat vor. Was die beste Erde zu diesem Zweck ist, erfahren Sie weiter unten.
  • Befeuchten Sie das Substrat.
  • Entfernen Sie die Faserhülle.
  • Legen Sie die Kokosnuss ins Substrat, das etwa 25 Grad warm sein sollte.

oder

  • Legen Sie die Kokosnuss in einen Behälter.
  • Übergießen Sie die Kokosnuss mit heißem Wasser, bis Sie bis zur Hälfte im Wasser liegt.
  • Stellen Sie sie an einen warmen Ort (ca. 25 Grad). Im Winter kann dies beispielsweise der Heizkeller sein.

Kokosnuss kaufen, pflanzen und die Palme pflegen

Die zweite Variante gilt als die einfachere für Anfänger, weil dann die nötige Wärme besser kontrolliert werden kann. Ob nach 8 Wochen oder erst nach 6 Monaten – sobald der Keimling sichtbar ist, ist ganz besonders auf ausreichend Feuchtigkeit zu achten. Andernfalls riskieren Sie, dass der Keimling austrocknet. Die Kokosnuss sollte weiterhin im Wasser bleiben und zwar solange, bis auch die Wurzeln es geschafft haben, durch die Schale zu dringen. Erst dann empfiehlt es sich, die den Keimling mitsamt Nuss in den Topf mit Erde zu legen. Wenn Sie die Kokospalme pflanzen, müssen Sie sie nicht mit Erde abdecken. Legen Sie den Keimling mit Schale einfach auf das Substrat. Dort sollten die Bedingungen an Standort, Bewässerung und Luftfeuchtigkeit erfüllt werden. Welche dies sind, erfahren Sie in unserem nächsten Abschnitt unten. Nur wenn Sie diese weitestgehend erfüllen, können Sie erfolgreich eine Kokospalme selber ziehen.

Pflegetipps für Kokospalmen - Tipps zu Standort, Substrat und Bewässerung

Hat sich der Keimling gut gefangen, darf er irgendwann auch endlich richtig gepflanzt werden. Zu diesem Zweck pflanzen Sie ihn mitsamt Nuss ins Substrat. Achten Sie aber darauf, dass lediglich die halbe Nuss in der Erde sein sollte. Die andere Hälfte bleibt stattdessen außerhalb der Erde. Die Schale sollte deshalb noch bleiben, da sie die kleine Pflanze ernährt. Sie wird sich irgendwann von selbst lösen, wenn sie soweit ist. Möchten Sie eine Kokospalme selber ziehen, aber nicht erst warten, bis die Kokosnuss keimt, können Sie im Übrigen auch vorgekeimte Kokosnüsse verwenden.

Kokospalme als Zimmerpflanze richtig pflegen

Kokospalme selber ziehen als Zimmerpalme für drinnen und draußen im Sommer


Damit die Chancen auf einen Erfolg möglichst hoch sind, wenn Sie die Kokospalme selber ziehen, ist es natürlich wichtig, sich mit den richtigen Dingen auszustatten beziehungsweise die richtigen Bedingungen zu schaffen und garantieren. Was dabei am wichtigsten ist, haben wir Ihnen einmal zusammengestellt.

Die Erde

Das Substrat können Sie im Voraus vorbereiten. Am besten eignet sich ein Mix aus gewöhnlicher Blumenerde und Sand. Diese Zusammensetzung garantiert ein durchlässiges Substrat, was für die Kokospalmen sehr wichtig ist. Zusätzlich dazu kann auch etwas Lehm mit beigemischt werden, der dazu dient, ein gewisse Feuchtigkeit zu speichern. Wichtig ist außerdem, dass das Substrat zu Beginn nährstoffreich ist. Später reicht eine Düngung zweimal jährlich aus. Auf diese Weise wird verhindert, dass die Palme zu schnell wächst, wenn Sie Kokospalme selber ziehen. Ansonsten gibt es für Kokospalme und Erde keine weiteren Besonderheiten.

Exotische Zimmerpflanze selber ziehen aus einer Kokosnuss


Der Standort

Sehr hell sollte es für Kokospalmen unbedingt sein. Während sie als Jungpflanzen auch mit einem halbschattigen Standort auskommen, sollten den größeren Pflanzen unbedingt mindestens 12 Stunden Licht und davon soviel wie möglich Sonne. Wie auch jede andere Zimmerpflanze mag es die Kokospalme, im Sommer im Freien zu stehen. Besitzen Sie einen Garten oder eine Terrasse, ist dies also der ideale Standort. Das Gleiche gilt für den Balkon. Wenn Sie eine Kokospalme selber ziehen, verwöhnen Sie sie also auch mit frischer Luft.

Kokospalme selber ziehen als Idee für Pflanzenliebhaber

Die Temperatur

Zu kalt sollte es für die Kokospalme niemals werden. Die Mindesttemperatur lautet 18 Grad und das gilt für die Nachttemperaturen. Sind also kältere Nächte zu erwarten und  befindet sich die Palme draußen, empfiehlt es sich, sie zum Übernachten nach drinnen zu stellen. Das kann vor allem bei bereits großen Kokospalmen in schweren Kübeln anstrengend und demnach auch lästig sein. Ein Pflanzenroller kann hier sehr praktisch sein.

Pflanzenpflege Tipps für die Kokospalme als Zimmerpflanze

Die Luftfeuchtigkeit

Zur Kokospalme Pflege gehört natürlich auch die richtige Luftfeuchtigkeit. Vergessen Sie nicht, dass die Kokospalmen aus tropischen Gebieten stammen, wo die Luft von Natur aus sehr feucht ist. Deshalb sollte sie auch in unseren Breitengraden mit Feuchtigkeit versorgt werden. Aber wie pflegt man eine Kokospalme in Bezug darauf? Am besten und einfachsten funktioniert das Ganze, wenn Sie die Blätter regelmäßig mithilfe einer Sprühflasche besprühen. Auch das Substrat wird einen gewissen Anteil zur feuchten Luft beitragen. Die Feuchtigkeit tut der Pflanze gut und verhindert noch dazu den Befall mit Spinnmilben.

Palmen schaffen ein exotisches Feeling im Zuhause und Garten

Das richtige Wasser

Wie pflege ich eine Kokospalme in Bezug auf die Bewässerung? Wenn Sie eine Kokospalme selber ziehen, sollten Sie beachten, dass sie reichlich Wasser benötigt. Gleichzeitig müssen Sie aber darauf achten, dass Sie Staunässe vermeiden. Gießen Sie deshalb lieber häufig und normal, als selten und viel. Überschüssiges Wasser im Unterteller sollten Sie also entfernen. Wählen Sie außerdem nicht irgendwelches Wasser, sondern zimmerwarmes. Palmen lieben Wärme! Ist Ihr Leitungswasser nicht zu kalkhaltig, kann dies auch aus der Leitung stammen, muss aber zimmerwarm sein. Ansonsten eignet sich auch Regenwasser, das bei allen Pflanzen bekanntlich am besten ankommt.

Vorgekeimte Kokosnüsse zu einer Kokospalme selber ziehen für ein schnelleres Ergebnis

Zeit umzutopfen, aber wie?

Wenn Sie die Kokospalme selber ziehen, wird es früher oder später im ersten Pflanztopf zu eng. Nach etwa zwei bis drei Jahren ist der ideale Zeitpunkt dafür. Dann sollte natürlich ein größerer gefunden werden. Am besten eignet sich ein Gefäß, das länglich ist. Grund dafür ist, dass die Wurzeln der Kokospalmen gerade nach unten wachsen und nicht in alle Richtungen. Beim Umtopfen sollten die Wurzeln nicht verletzt werden. Das ist vor allem bei sehr jungen Pflanzen wichtig.



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig
OR

Eigene Ideenbücher erstellen
Entdecken Sie viel Schönes, wie 75658 andere User es tun
KONSTENLOSEN
NEWSLETTER ERHALTEN
Die schönsten Bilder Mehr als 55369 gespeicherte fotos

Deavita.com ist für alle, die immer neugierig sind, was das Leben zu bieten hat. Unser informatives Lifestyle-Portal befasst sich mit aktuellen Themen rund ums Haus und Garten, mit Schönheits- und Mode-Trends, Rezepten, DIY-Projekten, moderner Kunst und mehr. Hier finden Sie alles - von praktischen Wohntipps und Einrichtungsideen über gesunde Ernährung und Diäten, bis hin zu leckeren Rezepten, mit denen Sie Ihre Familie und Freunde überraschen können. Auf Deavita.com erscheinen täglich zahlreiche nützliche Artikel, die auf Sie warten. Lassen Sie sich auf unseren Seiten inspirieren!