Gelbe Herbstblumen: Welche Pflanzen dürfen nicht in Ihrem Herbstgarten fehlen? Das erfahren Sie hier!

Von Yoana Benz

Der Herbst ist so etwas wie ein Kater: Erschöpft vom stürmischen Sommer tritt der Garten in eine Ruhephase ein und sieht vernachlässigt aus. Die Blätter werden braun und fallen, die Dinge beginnen zu verrotten und Spinnen überziehen alles mit Spinnweben. Um die Atmosphäre aufzuhellen, passt nichts besser zu den Kupfertönen der Saison als gelbe Herbstblumen.

Gelbe Herbstblumen – Sonnenbraut (Helenium)

Gelbe Herbstblumen - Welche Pflanzen dürfen nicht in Ihrem Herbstgarten fehlen

Sonnenbraut (Helenium), einer der fröhlichsten Spätblüher, hat leuchtend gelbe, gänseblümchenartige Blüten. Solange der Boden etwas feucht ist, ist sie sehr pflegeleicht.

Pflege der Herbstpflanzen: Sonnenbraut braucht volle Sonne und einen feuchten, gut durchlässigen Boden. Geben Sie beim Pflanzen Kompost und Dünger (wie Blut, Fisch und Knochen) in den Boden und mulchen Sie ihn im Frühjahr mit Kompost. Sie neigt dazu, sich schief zu stellen, stützen Sie sie daher mit Haselstöcken oder Bambusrohren.
Pflanzen Sie sie zusammen mit: Den braun werdenden Samenköpfen von verblühten Stauden, wie Eryngium „Miss Willmott’s Ghost“, und Gräsern, wie Stipa calamagrostis und Molinia caerulea subsp. caerulea „Dauerstrahl“.
Höhe und Ausbreitung: 90 cm x 40 cm.

Fackellilien (Kniphofia) haben zitronengelbe Farbe

Fackellilien (Kniphofia) mögen einen feuchten, aber gut durchlässigen Boden in voller Sonne

Orangefarbene Glühwürmchen erinnern an die 1980er-Jahre, aber diese gelbe Kniphofia-Sorte ist erfrischend modern. Ihre Fackelblüten sind in einem leuchtenden Zitronenton gehalten und mit lindgrüner Spitze versehen.

Pflege: Kniphofien mögen einen feuchten, aber gut durchlässigen Boden in voller Sonne. Wenn Sie keinen sandigen Boden haben, graben Sie die Stelle tief um und mischen Sie dann reichlich Kompost und Splitt unter. Schützen Sie die jungen Pflanzen im Winter mit Stroh.
Kombinieren Sie mit: Anderen kräftigen Stauden wie Penstemon „Raven“ (mit violettfarbenen Blüten), Sedum „Matrona“ (mit burgunderrotem Laub) und Chrysanthemen wie der limonengrünen „Shamrock“ und der magentafarbenen „Regal Mist Purple“. Oder kombinieren Sie sie für einen sanfteren Look mit den goldenen Tönen von Gräsern.
Höhe und Breite: 80 cm x 50 cm.

Gelbe Herbstblumen – Gold-Waldrebe (Clematis tangutica)

Pflege der Herbstpflanzen - Stellen Sie Gold-Waldrebe (Clematis tangutica) in neutralen Boden

Gelbe Herbstblumen – Die Kletterpflanze Clematis tangutica, deren laternenförmige Blüten an Streifen von Zitronenschalen erinnern, darf in keinem Herbstgarten fehlen. Die Sorten „Bill MacKenzie“ und „Lambton Park“ sind schön, aber wüchsig. Wenn Sie einen kleinen Garten haben, wählen Sie „Helios“, die kompakt genug ist, um in einem Topf zu wachsen. Alle produzieren silbrige Samenköpfe, die bei Frost zauberhaft aussehen.

Pflege der Herbstpflanzen: Stellen Sie die Pflanze in die volle Sonne oder in den Halbschatten, in neutralen Boden. Geben Sie bei der Pflanzung Kompost und Dünger hinzu. Schneiden Sie die Pflanze im zeitigen Frühjahr zurück und streuen Sie eine Mulchschicht aus Kompost um die Pflanze herum (ohne die Stängel zu berühren).
Pflanzen Sie durch … einen großen Strauch oder kleinen Baum, der im Herbst nichts Interessantes tut: einen Goldregen zum Beispiel. Oder lassen Sie C. tangutica einen langweiligen Zaun oder Schuppen verdecken.
Höhe und Breite: 4 m x 3 m.

Welche winterharte Herbstblumen sind passend für Ampel? Das können Sie hier erfahren!

Goldhaar-Aster (Galatella linosyris) ist eine seltene einheimische Staude

Gelbe Herbstblumen - Goldhaar-Aster (Galatella linosyris) ist eine einheimische Staude mit zarten Blüten


Die Aster linosyris ist eine seltene einheimische Staude mit zarten Blüten, die sich gut in ein Beet einfügt und etwas von einem Bauerngarten hat. Die Blütenköpfe sind eher flauschige Pompons als die gänseblümchenähnlichen Blüten der meisten anderen Astern und sie hat feine, nadelige Blätter.

Pflege: Da es sich um eine einheimische Pflanze handelt, können Sie sie einfach in den Boden setzen und sie sich selbst überlassen. Aber sie braucht volle Sonne und einen gut durchlässigen Boden. Wenn Sie einen lehmigen Boden haben, sollten Sie beim Pflanzen Kompost und Splitt einarbeiten.
Pflanzen Sie mit … der cremefarbenen Achillea „Mondpagode“, die bis in den Oktober hinein blüht, und Helenium „Wyndley“, die rostgelbe Blüten hervorbringt.
Höhe und Breite: 70 cm x 30 cm.

Gelbe Herbstblumen – Tricyrtis Krötenlilien

Im Herbst produzieren Tricyrtis Krötenlilien Blüten, die an Orchideen erinnern

Gelbe Herbstblumen – Tricyrtis Krötenlilien produzieren im Spätsommer und Herbst Blüten, die viel zu exotisch aussehen: buttergelbe, gesprenkelte, sternförmige, die an Orchideen erinnern.

Pflege der Herbstpflanzen: Krötenlilien lieben feuchten Halbschatten und einen sauren bis neutralen Boden, der gut abfließt. Geben Sie bei der Pflanzung Laub oder Kompost hinzu, und wenn Sie einen lehmigen Boden haben, sollten Sie reichlich Splitt einarbeiten. Sie fühlen sich in Kübeln wohl, wenn sie regelmäßig gegossen werden.
Pflanzen Sie unter … Laubbäume, denn die gelben Blüten bilden einen schönen Kontrast zu den kupferfarbenen Blättern, wenn sie abfallen. Oder pflanzen Sie sie zwischen die braun werdenden Wedel von Farnen und Bergenia „Bressingham Ruby“, deren Blätter sich im Herbst burgunderrot färben.
Höhe und Breite: 40 cm x 25 cm.

Welche Herbstblumen für den Balkon vertragen gut Schatten? Das finden Sie hier heraus!

Schlitzblättriger Sonnenhut (Rudbeckia laciniata) bildet zottelige Rüschen aus

Gelbe Herbstblumen - Schlitzblättriger Sonnenhut (Rudbeckia laciniata) bildet zottelige Rüschen aus


Anstelle der großen, gänseblümchenartigen Blüten der meisten Rudbeckien bildet diese Laciniata-Sorte zottelige Rüschen aus.

Pflege: Pflanzen Sie in einen reichen, gut durchlässigen Boden. Geben Sie bei der Pflanzung organisches Material und Dünger hinzu und fügen Sie bei lehmigem Boden etwas Splitt hinzu. Geben Sie der Pflanze Halt, damit sie durchwachsen kann, indem Sie im späten Frühjahr ein Gerüst aus Stöcken über ihr errichten.
Pflanzen Sie mit … der brennend orangefarbenen Tithonia rotundifolia „Torch“ und Dahlien, von denen einige eine ähnliche Blütenform haben: Die Dahlie „Summer Night“ hat weinrote Blüten und „Bishop of Auckland“ ist purpurrot. Goldquelle passt auch gut zu Gräsern wie Miscanthus sinensis „Gracillimus“ und Molinia caerulea subsp. „Heidebraut“.
Höhe und Breite: 1,2 m x 50 cm.

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig