Welcher Dünger für Clematis? Natürliche Wundermittel für vollste Blütenpracht

von Anne Seidel
Werbung

Die Waldrebe gehört aufgrund ihrer üppigen und großen Blüten zu den beliebtesten Kletterpflanzen. Doch damit sie sich auch wirklich von ihrer besten Seite zeigen und immer gesund bleiben kann, braucht sie auch die richtigen Nährstoffe. Welcher Dünger für Clematis am besten geeignet ist?

welcher dünger für clematis diese organischen und hausmittel sind geeignet

Das ist relativ einfach beantwortet, doch neben den herkömmlichen Düngemitteln aus dem Handel lassen sich auch einige Hausmittel einsetzen. Wie praktisch!

Was das Düngemittel enthalten sollte

waldreben richtig düngen für gesunde pflanzen und üppige blüten
Werbung

Welche Nährstoffe sollten im Dünger für Clematis enthalten sein?

  • Kalium
  • Stickstoff
  • Phosphat: unbedingt auf eine natürliche Quelle achten, da zugesetztes Rohphosphat ökologisch bedenklich ist

Greifen Sie außerdem am besten zu:

  • organischem Dünger
  • Sie können Clematis düngen mit Rosendünger

Wie oft sollten Sie eigentlich düngen?

ist der boden zu sauer, beeinträchtigt das die blüte
Werbung
warum blüht mein rhododendron nicht nährstoffmangel, schnittfehler und andere ursachen
Gartenarbeit

Warum blüht mein Rhododendron nicht? Das könnten die Ursachen dafür sein

Einer der schönsten Sträucher für den Garten ist der Rhododendron. Hat Ihr Strauch Probleme mit der Blüte? Warum blüht mein Rhododendron nicht?

  • Die Düngezeit beginnt offiziell im März und endet im September. Danach sollten Sie es unbedingt vermeiden, weitere Nährstoffe zu verabreichen, denn die neuen Triebe, die dadurch weiterhin entstehen, sind dann anfällig für Frost.
  • Ab März verabreichen Sie alle zwei Wochen das ausgewählte Mittel.
  • Ausnahmen bilden frisch gepflanzte Exemplare. Im ersten Jahr nach dem Auspflanzen sind Nährstoffzugaben unnötig. Das gilt aber auch nur, wenn Sie den Boden vorher gut bearbeitet und versorgt haben.

Welcher Dünger für Clematis? Sie haben die Qual der Wahl

Natürlich gibt es im Handel speziellen Waldrebendünger, der auf die Bedürfnisse der Pflanze abgestimmt ist. Doch es muss nicht immer das vermeintlich Besondere sein, das meistens sogar teurer ist, als genauso gute Alternativen. Was kann man also verwenden, wenn man keinen Spezialdünger daheim hat oder sparen möchte?

Kompost – aber natürlich!

welcher dünger für clematis mit kompost kann man nichts falsch machen

Wahrscheinlich wäre es schon recht merkwürdig, wenn Kompost nicht zum Düngen geeignet wäre, wo er doch so vielseitig in seiner Zusammensetzung ist, nichts kostet, wenn man ihn selbst herstellt und außerdem so einfach anzuwenden ist. Er verbessert die Bodenbeschaffenheit und verrottet dabei schnell, sodass die Wirkung schon kurze Zeit später einsetzt.

Clematis-Unterpflanzungen schützen vor dem Austrocknen. Hier erfahren Sie, was geeignet ist.

Hornspäne für Clematis austragen

Horndünger gehört zu den effektivsten und beliebtesten Düngemitteln für den eigenen Garten. Kein Wunder, denn er ist je nach Art der Verarbeitung ein wunderbarer Langzeit- oder Sofortdünger. So ist das feinere Hornmehl schneller verrottet und aufnahmebereit als Hornspäne, die ihrerseits aber für einen längeren Zeitraum Nährstoffe abgeben.

Bedenken Sie, dass dieses Mittel reich an Stickstoff ist. Das bedeutet, dass es das Wachstum der grünen Pflanzenteile (also Triebe und Blätter) fördert, aber die Blütenbildung verringert. Horndünger ist also dann eine gute Idee, wenn Sie das Wachstum im Allgemeinen anregen möchten. Sie können es unter Kompost mischen und so austragen.

Wie Sie sich um Waldreben im Topf kümmern, erfahren Sie hier.

Welcher Dünger für Clematis, die nur schwach blüht?

kompostiertes reisig als dünger für clematis im garten

Anders als Horndünger, der stickstoffbetont ist, kommt Reisig mit reichlich Kalium daher und das ist perfekt, um die Blüte zu stimulieren. Eine blühfaule Pflanze profitiert also von diesem Mittel. Reisig verteilen Sie natürlich nicht so, wie er ist (das machen Sie nur im Winter als Winterschutz). Um die Zweige als Dünger für Clematis (und andere Pflanzen) nutzen zu können, müssen sie zunächst einmal kompostiert werden. Danach verwenden Sie Reisig genau wie Kompost.

Geflügelprodukte für die schönen Waldreben richtig einsetzen

hühnermist mit viel kalium und stickstoff
Gurkenblüten bestäuben - Tipps
Gartenarbeit

Gurkenblüten bestäuben: Mit diesen Tipps funktioniert die Bestäubung problemlos!

Anstelle von Gurken haben Sie also nur große, attraktive Blätter und auffällige, gelbe Blüten. Wie kann man dann die Gurkenblüten bestäuben?

Sie können Clematis-Dünger selber machen, indem Sie bestimmte Abfallprodukte von Hühnern und Co. verwenden. Zum einen ist da der Kot, der mit seiner Zusammensetzung aus reichlich Kalium und Stickstoff einfach perfekt ist, um das Wachstum der kompletten Pflanze zu fördern.

Da aber auch der pH-Wert für das richtige Wachstum von Waldreben wichtig ist, sollten Sie diesen regelmäßig überprüfen. Zu saure Böden stören die Blütenbildung und sollten ausgeglichen werden. Hier kommen Ihnen die Schalen der Eier zugute. Sammeln Sie diese den Winter über und zermahlenen Sie sie zu einem Pulver. Dieses arbeiten Sie dann im Frühling in die Erde ein. Der pH-Wert sollte für den Rest der Saison keine Kopfschmerzen mehr bereiten.

eierschalen und natron gleichen einen sauren boden aus

Eine Alternative zu Eierschalen ist Natron: Auch dieses Hausmittel kann gegen einen sauren Boden verabreicht werden und dadurch die Blüte stimulieren. Verabreichen Sie das Pulver aufgelöst in Wasser in Form von Gießwasser (1 EL auf 2 L).

Welche Sorten sind für Kübel geeignet? Lesen Sie hier nach.

Pflanzenjauchen verabreichen

eine jauche aus beinwell ist sehr nährstoffreich und einfach gemacht

Wirklich jede Pflanze profitiert von Jauchen und werden von einigen nicht nur mit Nährstoffen versorgt, sondern erhalten auch einen Schutz vor Schädlingen und Krankheiten (das ist beispielsweise bei Brennnesseljauche der Fall). Sehr nützlich für die Waldrebe ist Beinwell. Um daraus eine Jauche herzustellen, sollte jedoch Zeit eingeplant werden. Bis diese nämlich fertig ist, vergehen zwei oder drei Wochen.

  • Verwenden Sie nur Beinwell, das noch nicht blüht.
  • Füllen Sie einen Eimer oder anderen Behälter mit den Pflanzen und füllen Sie mit Wasser auf.
  • Decken Sie das Ganze ab, damit keine größeren Verschmutzungen hineinfallen können. Die Luft sollte aber weiterhin zirkulieren können. Ein Gitter oder Netz sind beispielsweise gut geeignet.
  • Jeden Tag wird die Jauche verrührt.
  • Verdünnen Sie den natürlichen Dünger für Clematis im Verhältnis 1:10 und achten Sie darauf, nicht die Blätter zu befeuchten.

Düngen mit Kaffeesatz? Ja, aber mit Vorsicht!

kaffeesatz als dünger für clematis mit nitrat, kalium und phosphor

Der gebrauchte Kaffee ist seit jeher ein beliebtes Hausmittel nicht nur im Haushalt, sondern auch im Garten. Auch für die Clematis kann er wirklich wunderbar funktionieren, jedoch sollten Sie dabei etwas beachten.

  • Kaffeesatz ist sehr nährstoffreich und bringt reichlich Nitrat, Phosphat und Kalium.
  • Das Pulver ist aber auch sauer und kann daher schnell einmal den pH-Wert herunterkurbeln, wie das Plantura Magazin warnt.
  • Verabreichen Sie das Kaffeepulver am besten mit einem ausgleichenden Mittel wie zermahlene Eierschalen, Natron (siehe Anleitung weiter oben) oder Kalk.

Erfahren Sie in diesem Artikel, wie Sie Waldreben richtig schneiden.

Anne Seidel ist 1987 in Frankfurt am Main geboren, was auch Ihre Leidenschaft für Großstädte erklärt. Nichtsdestotrotz liebt sie die Natur und Aktivitäten wie Bergsteigen und Camping, weshalb sie auf Umweltfreundlichkeit großen Wert legt - auch, was den Haushalt betrifft. Durch ihr großes Interesse in verschiedensten Themenbereichen wie Garten, Kochkunst, Beauty, Gesundheit und Fitness hat sie sich viel Wissen angeeignet, das sie dank der Arbeit bei Deavita seit 2014 mit ihren Lesern teilen kann.