Welcher Dünger für Zitronenbaum? Den Starkzehrer im Sommer richtig versorgen

von Marie Werth
Werbung

Welcher Dünger soll man für Zitronenbaum verwenden? Kann man ihn mit Hausmitteln düngen? Profitiert der Zitronenbaum vom Kaffeesatz?

Mit seinen herrlich duftenden Blüten und seinem schönen, glänzenden Laub ist der Zitronenbaum eine bevorzugte Pflanze von vielen Gärtnern. Er erfordert jedoch ein wenig Pflege, aber es lohnt sich, Ihre eigenen köstlichen Zitronenfrüchte zu züchten. Das wärmeliebende Gewächs kann hierzulande nur im Topf angebaut werden und es ist daher noch wichtiger, den richtigen Dünger für Zitronenbaum zu verwenden.

Welcher Dünger für Zitronenbaum?

Welcher Dünger für Zitronenbaum verwenden?

Der Zitronenbaum braucht verschiedene Nährstoffe, um stark und gesund zu wachsen und viele Früchte zu produzieren. Sein Bedarf ist aber unterschiedlich, je nachdem, ob es sich um eine junge Pflanze handelt oder nicht. Der Anbau ist jedoch nicht immer einfach, und eine Düngung trägt dazu bei, ihn produktiver und üppiger zu machen. Hier finden Sie die verschiedenen Möglichkeiten, um Ihren Zitronenbaum mit den notwendigen Nährstoffen zu versorgen.

Welche Nährstoffe benötigt der Zitronenbaum?

Welche Nährstoffe benötigt der Zitronenbaum, um gesund zu wachsen

Werbung
lavendel vertrocknet wie kann man ihn retten
Gartenarbeit

Lavendel vertrocknet, kann man ihn noch retten? Ja, diese Pflege-Maßnahmen helfen!

Wenn der Lavendel vertrocknet, dann sollte man schnell handeln. Bestimmte Pflege-Maßnahmen können die Pflanze retten und

Jeder Zitronenbaum benötigt zunächst die drei wichtigsten Elemente für jede Pflanze.

  • Stickstoff fördert das Wachstum der Blätter und Zweige. Bei Zitronenbäumen hat er eine Auswirkung nicht nur auf das Wachstum, sondern auch auf die Fruchtbildung und ist daher das wichtigste Element für die Pflanze.
  • Phosphor sorgt für die bessere Widerstandsfähigkeit des Baums gegen Wetterbedingungen und Schädlinge.
  • Kalium fördert die Blüte und die Fruchtbildung.

Zusätzlich braucht die mediterrane Pflanze noch einige Mineralstoffe und Spurenelemente.

  • Eisen: Die Vitalität und Gesundheit des Zitrusbaums hängt von dem Eisengehalt ab, da die Früchte recht anfällig für einen Eisenmangel sind.
  • Magnesium spielt eine Rolle bei der Fruchtbildung und ist daher auch vom großen Nutzen für die Pflanze.

Zitronenbaum mit Essiglösung düngen

Den Zitronenbaum mit Essiglösung gießen

Werbung

Der Zitronenbaum gedeiht am besten in einem Boden mit pH-Wert von 5,5 bis 6,5. In alkalischen Böden mit einem pH-Wert von 7,0 und darüber ist das Eisen im Boden für die Pflanze nicht mehr verfügbar, was zu Eisenmangel oder der sogenannten Chlorose führt. Um diese Krankheit zu erkennen, achten Sie auf Vergilbung der Blätter zwischen den Adern.

Man kann die Chlorose bekämpfen, indem man den pH-Wert des Bodens verbessert. Mischen Sie dafür 70 ml weißen Essig mit 2 l Wasser und gießen Sie den Zitronenbaum damit.

Um den Eisengehalt im Boden zu erhöhen, können Sie auch Brennnesseljauche selber herstellen und den Zitronenbaum damit bewässern. Verdünnen Sie ein Teil Brennnesseljauche mit 10 Teilen Wasser und gießen Sie die Pflanze damit alle 15 Tage.

Bananenschalen als Dünger verwenden

Zitronenbaum mit Bananenschalen düngen

Zitronen leben nicht von Stickstoff allein. Wenn die ersten Früchte reif sind, sollen wir den Stickstoff zugunsten von Kalium und Phosphor reduzieren. Man kann Bananenschalen dem Kompost hinzufügen oder als Mulch um die Basis des Baums verwenden, da sie eine gute Kaliumquelle für den Zitronenbaum sind.

Kratzen Sie einfach den Mulch unter dem Baum weg und bringen Sie ein paar Bananenschalen um den Stamm herum. Tragen Sie dann den Mulch wieder auf, damit die Schalen verrotten können.

Ist Kaffeesatz gut für Zitronenbäume?

Dem Zitronenbaum Kaffeesatz geben, um das Wachstum zu fördern

Gebrauchter Kaffeesatz ist nicht nur ein Abfallprodukt, das einfach in den Müll geworfen werden soll. Das organische Material enthält immer noch Stickstoff und andere Nährstoffe wie Kalium und Phosphor, die Sie Ihrem Zitrusbaum zuführen können.

Er enthält noch Spuren von Koffein und dient daher als ein wirksames Bekämpfungsmittel gegen Schädlinge.

Um Ihren Zitronenbaum mit dem natürlichen Dünger zu versorgen, sollen Sie den Kaffeesatz zunächst in einem Komposthaufen verrotten lassen, bevor Sie ihn verwenden. Achten Sie darauf, dass es zwei bis drei Monate dauert, bis er vollständig zersetzt ist. Kompostierter Kaffeesatz enthält eine höhere Dosis Stickstoff, die das Wachstum und die Entwicklung des Zitronenbaums beschleunigt.

Streuen Sie dann den Kompost mit dem eingearbeiteten Kaffeesatz alle zwei Monate um die Basis des Baums herum. Verteilen Sie ihn 5 cm von dem Baumstamm entfernt, um mögliche Schäden zu vermeiden.

Welcher Dünger für Zitronenbaum? Rasenschnitt

Den Zitronenbaum mit Rasengras düngen

Blattläuse können Rosen erheblichen Schaden zufügen, indem sie das Leben aus den Knospen saugen
Gartenarbeit

Blattläuse an Rosen: Erfahren Sie, wie Sie die Schädlinge unter Kontrolle bringen & auf Distanz halten können

Wie genau kann man Blattläuse an Rosen bekämpfen? Hier erfahren Sie die besten Methoden zur Vorbeugung und Beseitigung der Schädlinge vor

Der Rasenschnitt ist reich an Stickstoff und anderen wichtigen Nährstoffen. Er liefert außerdem viel organisches Material, das zur Verbesserung der Bodenstruktur führt und die Feuchtigkeit im Boden speichert.

Wenn Sie den Zitronenbaum mit Rasenschnitt düngen wollen, sollen Sie zunächst sicherstellen, dass er keine Unkrautsamen enthält.

Schneiden Sie das frische Gras und lassen Sie es eine Weile in der Sonne liegen. Legen Sie es dann um die Basis des Zitronenbaums, indem es den Stamm nicht berührt, um Pilzkrankheiten zu vermeiden.

Wenn Sie den Rasenschnitt mit einer Kompostschicht bedecken, wird er viel schneller zersetzen und die wertvollen Nährstoffe werden schneller verwertet.

Gründüngung mit Lupinen

Getrocknete Lupinen für den Zitronenbaum verwenden

Wie bereits erwähnt, benötigen Zitronenbäume viel Stickstoff, besonders im zeitigen Frühjahr, wenn sie sich nach dem Winter erholen und neue Blätter und viele Blüten bilden.

Sie können einen guten Stickstoffdünger aus getrockneten Lupinen selber machen.

Besorgen Sie sich 120 g getrocknete Lupinen, die für die Düngung von einem Quadratmeter reichen. Mahlen und streuen Sie sie gleichmäßig um den Baum herum. Wenn sie sich zersetzen, reichern sie den Boden an und verbessern seine Struktur.

Wann soll der Zitronenbaum gedüngt werden?

Wann soll man den Zitronenbaum düngen?

Die Düngung des Zitronenbaums soll ab dem späten Winter oder dem zeitlichen Frühjahr anfangen. Beobachten Sie sorgfältig, wie sich Ihr natürlicher Dünger mit der Zeit auf Ihren Baum auswirkt. Sie können dann die Zugaben leicht anpassen, um die besten Ergebnisse zu erzielen.

Denken Sie daran, dass eine Überdüngung mit einem natürlichen Mittel ziemlich unmöglich ist, sodass es also sehr unwahrscheinlich ist, Ihren Zitronenbaum zu schädigen, wenn Sie zu großzügig mit Hausmitteln düngen.

  • Er braucht Nährstoffe, um neue Zweige und Blätter zu bilden, aber auch um zu blühen und Früchte zu tragen. Daher soll er von März bis Oktober, während der gesamten Wachstumsperiode gedüngt werden. Düngen Sie ihn daher alle 4 bis 6 Wochen.
  • Von November bis Februar befindet sich der Zitronenbaum in einer Ruhephase und die Düngergaben sollen eingestellt werden.

Bevor Sie Ihren Zitronenbaum düngen, bewässern Sie ihn gründlich, um die Wurzeln nicht zu verbrennen.

Um den besten Zeitpunkt für die Düngung Ihres Zitronenbaums zu finden, sollen Sie sich nach dem physischen Zustand und dem Wachstum des Baumes richten. Ein Baum, der dunkelgrünes Laub hat und Früchte trägt, braucht oft keinen Dünger.

Vermeiden Sie die Zugabe von Düngemitteln, wenn der Zitronenbaum erst gepflanzt ist. Viele Blumenerden enthalten bereits etwas Dünger, sodass eine zusätzliche Düngung mehr schaden als nützen kann. Lassen Sie den Baum sich an die neue Umgebung zu gewöhnen, gießen Sie ihn gut und düngen Sie ihn einige Wochen später zum ersten Mal.

Wie Sie Ihren Zitronenbaum im Sommer gießen sollten, erfahren Sie hier!

Marie Werth ist in München geboren und hat eine fast erwachsene Tochter. Sie hat vor ein paar Jahren eine Weiterbildung zur Ordnungsexpertin absolviert und hat viel Erfahrung als Hobbygärtnerin.