Wenn die Tomate gelbe Blätter bekommt: woran liegt es und was kann man dagegen tun?

von Ada Hermann
Werbung

Der Tomatenanbau ist gerade in vollem Gange und schon reifen die ersten Tomaten aus. Das heißt allerdings nicht, dass alle Probleme mit der Pflanze vorbei sind. Wenn plötzlich die Tomate gelbe Blätter bekommt, kann dies unterschiedliche Gründe haben. Welche die häufigsten Ursachen sind und was kann man tun, um die Tomatenernte nicht zu gefährden, lesen Sie im Folgenden.

Die häufigsten Ursachen im Überblick

Warum die Tomate gelbe Blätter bekommt was tun

Wenn die Tomatenblätter gelb werden, kann dies an verschiedenen Gründen liegen. Sowohl Schädlinge als auch Krankheiten können daran schuld sein. In vielen Fällen handelt es sich aber um eine Mangelerscheinung, die man mit der richtigen Pflege beheben kann.

Warum bekommt meine Tomate gelbe Blätter?

Tomate bekommt gelbe Blätter woran liegt es

Werbung
Warum platzen Tomaten und welche Maßnahmen sind nötig, um dem Problem vorzubeugen
Gartenarbeit

Warum platzen Tomaten auf und welche Maßnahmen sind nötig, um dem Problem mit dem geliebten Gemüse vorzubeugen?

Risse und Spalten sind eines der häufigsten Probleme beim Tomatenanbau. Warum platzen Tomaten und was kann man dagegen tun, erläutern wir!

In der Regel ist die Vergilbung der Blätter auf den Mangel vom Farbstoff Chlorophyll zurückzuführen. Wenn er nicht ausreichend ausgebildet wird, werden die Blätter gelb. Einer der häufigsten Gründe dafür ist die falsche Bewässerung. Sowohl zu viel als auch zu wenig Wasser kann der Pflanze schaden, deshalb ist es von entscheidender Bedeutung, dass Sie Ihre Tomaten richtig gießen.

Auch bei richtiger Pflege können sich die Blätter der Tomatenpflanze verfärben. Das Vergilben ist ein häufiges Symptom bei verschiedenen Krankheiten sowie bei einem Schädlingsbefall. In seltenen Fällen kann auch ein Nährstoffmangel dazu führen, dass die Tomatenblätter gelb werden und abfallen.

Wichtig: Gelbe Blätter bei Tomaten sollten Sie immer entfernen, wenn Sie sich unterhalb des ersten Blütenstandes befinden.

Nun schauen wir uns die verschiedenen Ursachen für die Verfärbung etwas genauer an und geben Tipps, wie Sie das Problem beseitigen.

Tomate bekommt gelbe Blätter wegen falscher Wasserversorgung

Gießfehler kann zu gelben Blättern bei Tomaten führen

Werbung

Tomaten müssen regelmäßig gegossen werden, um gut zu gedeihen. Während die Pflanzen kleine Gießfehler verzeihen können, kann ihnen das falsche Gießen große Schäden anrichten und sogar zu einem Ernteausfall führen. Egal ob Sie zu viel oder zu wenig gießen, die Verfärbung der Blätter ist oft ein Zeichen für falsche Wasserversorgung.

Bei zu trockenem Substrat werden die Blätter braun und fallen ab, wobei eine Überwässerung zu gelben Blättern führt. Wegen der übermäßigen Feuchtigkeit entsteht Staunässe und die Wurzeln beginnen zu faulen, sodass sie Nährstoffe zu der Pflanze nicht mehr transportieren können.

Es gibt kein perfektes Rezept dafür, wie viel Wasser eine Tomate braucht, aber eine gute Faustregel ist ein Feuchtigkeitstest durchzuführen, bei dem man den Daumen mehrere Zentimeter tief in den Boden steckt, um die Feuchtigkeit in der Nähe der Wurzeln zu prüfen. Wenn sich der Boden trocken anfühlt, ist es Zeit zu gießen, und je näher die Tomatenpflanzen der vollen Reife kommen, desto mehr Wasser benötigen sie. Noch besser ist es, ein Bodenfeuchtigkeitsmessgerät zu kaufen und es regelmäßig als Leitfaden für die Bewässerung zu verwenden.

Tomatenkrankheiten, die zu gelben Blättern führen

Tomatenkrankheiten Verfärbung der Blätter was tun

Oft bekommt eine Tomate gelbe Blätter, wenn die Pflanze an einer Krankheit leidet. Sowohl die Blattfleckenkrankheit als auch Bakterienwelke können zum Vergilben der Tomatenblätter führen. Ist dies der Fall, dann muss möglichst schnell gehandelt werden, damit die Pflanze nicht ausstirbt und auch andere Pflanzen infiziert.

Bei einer Blattfleckenkrankheit werden die Blätter gelb und bekommen graue Flecken und schwarze Punkte. Ist der Befall noch gering, dann entfernen Sie die infizierten Blätter, besprühen Sie die Pflanze mit Milch und geizen Sie sie aus. Ist mehr als die Hälfte der Pflanze befallen, dann kann sie nicht mehr gerettet werden und Sie müssen sie entfernen.

Die Bakterienwelke führt dazu, dass die Tomatenblätter von unten gelb werden und die Triebe braun-gelbe Bahnen bekommen. Wird die Tomatenkrankheit früh entdeckt, dann retten Sie die Pflanze, indem Sie die infizierten Blätter entfernen, den Boden auflockern und die Pflanze mit Dünger versorgen. Bei einem größeren Befall (mehr als 1/3 der Pflanze) muss sie komplett vernichtet werden.

Wichtig: Infizierte Blätter gehören nicht auf den Kompost!

Verfärbung wegen Nährstoffmangel

Gelbe Blätter an Tomaten im Topf

Welche Begleitpflanzen erhöhen Erträge und wehren Schädlinge von Tomaten ab
Gartenarbeit

Gute Nachbarn für Tomaten im Gemüsebeet: Von Gemüse über Kräuter bis hin zu Blumen - das sind die besten Begleitpflanzen

Welche Pflanzen zeichnen sich als gute Nachbarn für Tomaten aus? Die richtigen Pflanzpartner erhöhen die Erträge und wehren Schädlinge ab.

Der Nährstoffmangel kann auch eine Ursache für gelbe Blätter an Tomatenpflanzen sein. Tomaten sind Starkzehrer, d. h. die Pflanze braucht doppelt so viel Dünger wie eine Gurke und sogar viermal so viel wie Bohnen.

Wenn die Pflanze nicht genug Stickstoff erhält, fangen die älteren Blätter an, gelb zu werden, und in vielen Fällen fallen sie ab, weil sie den jüngeren Blättern ihren Stickstoff zum Überleben zur Verfügung stellen.

Die Gelbfärbung der Blätter kann auch die Folge eines Eisenmangels sein, der sich jedoch vor allem bei den jüngsten Blättern bemerkbar macht. Ein Magnesiummangel hingegen führt zu einer Gelbfärbung, die eher wie Sprenkel oder Flecken auf den älteren Blättern aussieht.

Diese drei – Stickstoff, Eisen und Magnesium – sind die häufigsten Nährstoffmängel, auf die Hobbygärtner bei gelben Blättern achten und regelmäßig nachdüngen sollten. Dabei sollte man bedenken, dass die Pflanze bei einer hohen Düngergabe auch viel Wasser benötigt.

Welcher Schädling kann bei der Tomate gelbe Blätter verursachen?

Schädlinge Tomatenblätter was tun

Wenn die Tomate von weißer Fliege oder Thripsen (auch als Gewitterfliegen bekannt) befallen wurde, reagiert sie meist mit gelben Blättern. Um einem Befall von Weißen Fliegen vorzubeugen, können Sie die Pflanzen im Freiland mit einem Insektennetz schützen und eventuell Gelbtafeln in der Nähe der Pflanzen stellen. Ist die Pflanze von Thripsen befallen, sprühen Sie sie mit Schmierseifenlösung und verteilen Sie Urgesteinsmehl auf den Boden.

Kann man die Früchte noch essen, wenn die Tomate gelbe Blätter bekommt?

Kann man die Früchte essen wenn die Blätter der Tomatenpflanze gelb werden

Wenn eine üppig wachsende Tomate mit vielen Früchten gelbe Blätter bekommt, ist dies in den meisten Fällen kein Grund, die Früchte nicht genießen zu können. Nur in dem Fall, dass die Pflanze von einer Krankheit wie Bakterienwelke befallen wurde, werden die Tomaten ungenießbar und dürfen nicht verzehrt werden.

Ada ist eine leidenschaftliche Hobby-Gärtnerin, mit einer besonderen Vorliebe für Zimmerpflanzen und Orchideen. Sie hat ein geschultes Auge für Mode und Frisuren und steht immer auf dem Laufenden mit den neuesten Trends. In ihrer Freizeit kocht und bäckt sie gerne und probiert häufig neue Rezepte aus. Trotz ihrer beiden Kinder versucht sie es, ihr Haus immer sauber und ordentlich zu halten und teilt ihre kleinen Haushalts-Tricks und Mom-Hacks mit ihren Lesern.