Diese Stauden können Sie im Herbst teilen, vermehren und umpflanzen!

Von Ramona Berger

Stauden zieren Jahr für Jahr unsere Gärten mit ihrer Vielfalt an leuchtenden Farben und einzigartigen Blattformen. Nach einigen Jahren im Garten können diese Stauden allerdings anfangen, kleinere Blüten zu bilden, eine „kahle Stelle“ in der Mitte ihrer Krone zu entwickeln oder sie müssen gestützt werden, damit ihre Stängel nicht umfallen. All dies sind Anzeichen dafür, dass es an der Zeit ist, die Pflanzen zu teilen. Welche Stauden man im Frühjahr und welche im Herbst teilen soll und wann der richtige Zeitpunkt im Herbst ist, erklären wir im heutigen Artikel.

Warum sollten Stauden geteilt werden?

Warum sollten Pfingstrosen Stauden geteilt werden_

  • Um die Pflanze zu verjüngen und neues Wachstum anzuregen

Überfüllte Pflanzen konkurrieren um Nährstoffe und Wasser. Eine eingeschränkte Luftzirkulation kann zu Krankheiten führen. Das Teilen der Pflanzen verringert diese Konkurrenz und regt neues Wachstum sowie eine kräftigere Blüte an.

  • Um die Größe der Pflanze zu reduzieren

Da Pflanzen unterschiedlich schnell wachsen, kann die Teilung dazu dienen, Stauden, die sich schnell ausbreiten, unter Kontrolle zu halten.

  • Um die Anzahl der Pflanzen zu erhöhen

Die Teilung ist eine einfache und kostengünstige Möglichkeit, die Anzahl der Pflanzen in Ihrem Garten zu erhöhen.

Die meisten Stauden sollten am besten alle drei bis vier Jahre geteilt werden.

Welche Stauden wann teilen?

Welche Stauden wann teilen

Hier ist das Grundprinzip:

  • Frühjahrsblüher können im Herbst, einige Wochen nach der Blüte, geteilt und umgepflanzt werden.
  • Spätsommer- und Herbstblüher können im zeitigen Frühjahr, vor dem Austrieb, geteilt und umgepflanzt werden. Dazu gehören z.B. Astern, Hosta Stauden, Sonnenhut und Fette Henne. Mehrjährige Ziergräser sollten ebenfalls im Frühjahr geteilt werden, da sie im Spätsommer und Herbst blühen oder aussamen.

Das Hauptziel besteht darin, die Pflanzen in Ruhe zu lassen, während sie blühen und Früchte tragen, und das Umtopfen oder die Wurzelteilung in der Nebensaison zu planen.

Aber es gibt noch einen weiteren Indikator für den richtigen Zeitpunkt zum Teilen von Pflanzen – ihre Wurzeln. Im Allgemeinen sollten mehrjährige Pflanzen, die eine Knolle haben, im Frühjahr geteilt werden. Stauden mit fleischigen Wurzeln wie Pfingstrosen (Paeonia spp.), Orientalischer Mohn (Papaver orientale) und Sibirische Schwertlilie (Iris siberica) werden am besten im Herbst geteilt.

Welche Stauden soll man nicht teilen?

Lavendel soll man besser nicht teilen

Während die meisten Stauden davon profitieren, alle paar Jahre geteilt zu werden, gibt es einige Stauden, die besser gedeihen, wenn sie intakt bleiben. Vermeiden Sie es, diese Sorten zu teilen:

  • Indigolupine (Baptisia)
  • Herzblume, Tränendes Herz (Dicentra)
  • Seidenpflanzen (Asclepias)
  • Nieswurz (Helleborus)
  • Diptam (Dictamnus)
  • Lavendel (Lavandula)

Wann ist der richtige Zeitpunkt im Herbst?

Warum sollten Stauden geteilt werden


Teilen Sie Stauden an einem bewölkten Tag, da Sonne und hohe Temperaturen zum Austrocknen der Pflanzen führen können. Idealerweise sollten Sie die Stauden im Herbst teilen, wenn ein paar Tage Regen vorhergesagt sind, damit die neuen Pflanzen ausreichend Feuchtigkeit erhalten.

Wenn Sie die Stauden im Herbst teilen, sind die Monate September und Oktober dafür optimal. In der Regel sollte man das vier bis sechs Wochen, bevor der Boden gefriert, tun, damit sich die Wurzeln der Pflanzen etablieren können. Setzen Sie die Pflanzen zu spät um, z.B. im Winter, werden sie keine Zeit haben, funktionsfähige Wurzeln zu entwickeln.

Grundsätzlich spricht man von Bodenfrost, wenn eine leichte Eisschicht in Bodennähe entsteht. Das kann auch bei Lufttemperaturen von 5 Grad passieren. Die Luftfeuchtigkeit spielt dabei eine entscheidende Rolle. Herrscht eine hohe Luftfeuchtigkeit in Kombination mit starkem Wind und Nebel, ist die Chance auf Bodenfrost niedrig. Bei geringer Luftfeuchtigkeit kann man mit Bodenfrost rechnen.

5 Stauden, die im Herbst geteilt werden sollten

Pfingstrosen

Pfingstrosen Knolle mit Knospen

Pfingstrosen sind für ihre prächtigen Blüten und ihren süßen Duft beliebt. Sie sind pflegeleichte, langlebige Pflanzen, die selbst kalte Winter überstehen. Sie müssen alle drei bis vier Jahre im Herbst geteilt werden. Jeder Ableger einer Pfingstrose sollte drei bis sechs „Augen“ haben.

Hoher Stauden-Phlox

Hoher Stauden-Phlox schneidne und teilen


Diese lang blühende Staude hat große, auffällige Blütentrauben, die das Auge den ganzen Sommer über erfreuen. Damit der Phlox Jahr für Jahr blüht, sollten Sie die Büschel alle zwei bis vier Jahre trennen.

Wenn Sie den Gartenphlox im Herbst teilen, ist es empfehlenswert, ihn nach dem Umpflanzen zu mulchen. Eine 10 bis 15 Zentimeter dicke Schicht aus Stroh, Tannennadeln oder ähnlichem Material sollte die neu gepflanzten Ableger vor Bodenfrost schützen.

Iris Stauden teilen

Iris Stauden teilen im Herbst

Idealerweise sollten Bart-Iris sechs Wochen nach der Blüte (normalerweise im August) geteilt werden. Im Herbst ist es allerdings auch nicht zu spät. Nachdem Sie das Laub zurückgeschnitten haben, graben Sie die Iris-Rhizome aus und schneiden sie mit einem scharfen, sauberen Messer in Abschnitte. Jedes Rhizom kann in drei oder vier Teile geteilt werden. Nehmen Sie die Stücke und pflanzen Sie sie flach in mit Kompost behandelte Erde.

Lilien Stauden teilen

Lilien Stauden teilen im Herbst

Taglilien verzaubern mit ihrer sehr langen Sommerblüte und ihrer faszinierenden Farbenpracht. Sommerblühende Stauden wie Taglilien können normalerweise vor oder nach der Blüte geteilt werden.

Bei der Teilung von Taglilien im Herbst ist es empfehlenswert, das Laub auf 15 bis 20 cm zurückzuschneiden. Jede Teilung sollte zwei oder drei Blattpaare aufweisen. Taglilien sollten im Herbst zurückgeschnitten werden, auch wenn sie nicht geteilt werden.

Mohn Stauden teilen

Mohn Stauden teilen im Herbst

Mohnblumen sind vor allem für ihre großen, scharlachroten Blüten bekannt, aber es gibt viele Arten von Mohnblumen in vielen Farben. Teilen Sie diese Stauden, wenn die oberirdischen Teile im Herbst absterben.

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig