Welche Obstbäume im Herbst pflanzen? – Diese leckeren Obstsorten lassen sich perfekt im November anbauen!

Von Charlie Meier

Ende Oktober bis Mitte November ist die perfekte Jahreszeit, in der Sie als Hobbygärtner bestimmte Obstbäume im Herbst pflanzen können. Unabhängig davon, ob Sie kleine Sorten für Ihre Terrassenbehälter suchen oder einen Obstgarten anbauen möchten, eignet sich die Herbstsaison zum Pflanzen fruchtbarer Kulturen. Darüber hinaus erhöht der Pflanzenanbau in der Herbstzeit die Überlebensrate Ihrer Obstbäume und fördert bessere Etablierung und Wachstum. Wenn Sie also von einer reichen Ernte und fruchtbaren Garten profitieren möchten, können die folgenden Gartentipps und kurzer Leitfaden zum Anbau eine praktische Hilfe sein.

Was zu beachten ist, bevor Sie Obstbäume im Herbst pflanzen

als profi oder hobbygärtner obstbäume im herbst pflanzen und reiche ernte genießen

Im Winter ruhen Obstbäume und erfahren daher beim Umpflanzen weniger Schocks. Ein derartiger Schock ist beim Pflanzen üblich, aber er kann die Pflanze töten. Daher ist es sehr wichtig, Wurzelstress zu reduzieren. Wenn Sie den Obstbaum im Herbst oder im Winter anbauen, werden seine Wurzeln während dieser Zeit wachsen und zu einem stärkeren Wachstum des Baumes führen. Darüber hinaus müssen Sie die im November gepflanzte Bäume im darauffolgenden Sommer weniger bewässern, da sie während der Winterruhe ein besseres Wurzelsystem entwickeln werden.in einem kleinen garten wachsender apfelbaum trägt bereits im oktober reife früchte und bietet reiche ernte

Bei der Auswahl eines Anbauortes für Ihre Obstbäume sind Sonne und Boden die wichtigsten Faktoren, die Sie beachten sollten. Die meisten Obstsorten brauchen etwa 6 Stunden am Tag Sonnenlicht, um gesund zu bleiben und Früchte zu tragen. Obstbäume brauchen auch gut durchlässigen Boden. Der Gartenboden sollte dementsprechend beim Pflanzen nicht gefroren und nicht durchnässt sein. Denken Sie außerdem auch daran, dass ein windiger Standort die Blüte im Frühjahr beeinträchtigen könnte, was zu einer kleineren Ernte führen wird.

junges mädchen kümmert sich um obstbäume im herbst pflanzen gedeihen lassen

Während diese beiden Bedürfnisse leicht zu identifizieren sind, kann es schwieriger sein zu wissen, ob Ihr Boden eine gute Drainage hat. Sie können dies feststellen, indem Sie testen, wie schnell das Wasser am gewünschten Anbauort abfließt. Graben Sie ein Loch von 30 x 30 cm und füllen Sie es mit Wasser. Nachdem das Wasser aus dem Loch abgelaufen ist, füllen Sie es wieder und messen Sie die Wassertiefe. Warten Sie 30 Minuten und messen Sie dann erneut die Wassertiefe, um zu sehen, wie viel Wasser abgelaufen ist. Eine gute Entwässerungsrate beträgt ca. 5 cm pro Stunde oder 2,5 cm jede halbe Stunde.

Wie Sie die Obstsorten wählen können

herbstliche obstsorten wie äpfel und birnen in einer schüssel als herbstdeko


Wenn Sie Obstbäume im Herbst pflanzen, kann dies relativ problemlos verlaufen und sehr lohnend sein. Darüber hinaus gibt der Anbau im November den Baumwurzeln die Möglichkeit, sich über die Wintermonate zu etablieren, um im nächsten Frühling schneller zu wachsen. Wenn Sie einen Obstbaum neu pflanzen, können Sie einen Baumschutz um den Stamm legen, um Nagetiere wie Kaninchen oder andere Wildtiere fernzuhalten.

violettfarbene pflaumen an einem zweig im spätsommer bereit zu ernten

Das Schöne an solchen Früchten ist, wie wenig Sie damit tun müssen, um das Beste aus ihrem Geschmack herauszuholen. Es gibt kaum etwas Süßeres als eine frisch vom Baum gepflückte Frucht. Die Auswahl ist verlockend: süße Essäpfel, leckere Kochäpfel und Birnen, sowie saftige Pflaumen und Kirschen. Auch ausgefallenere Obstsorten wie Zwetschgen, Pfirsiche und Quitten eignen sich für den Anbau im November. Derartige Obstbäume bringen auch den zusätzlichen Vorteil einer schönen Frühlingsblüte in den Garten.

Obstbäume im Herbst pflanzen und Wurzelstock pfropfen

wurzelstock pfropfen und zwergobst als kleinen baum im garten umpflanzen


Zunächst ist es bei der Auswahl Ihres Obstbaums wichtig zu wissen, dass fast alle Sorten auf eine Unterlage gepfropft werden. Ein Wurzelstock ist nur ein weiterer kompatibler Baum, der gezüchtet wurde, um besondere Eigenschaften zu haben. Am wichtigsten ist, dass der Wurzelstock, auf den Ihr Obstbaum gepfropft wird, die Größe des Baums beeinflusst. Wenn Sie nur einen kleinen Baum im Garten haben möchten, der nicht höher als zwei bis drei Meter wird, dann wählen Sie einen Zwergobstbaum. Für einen traditionelleren Baum vom Typ Obstgarten gibt es kräftigere Wurzelstöcke.

rosafarbene reife äpfel an einem obstbaum im herbst zum pflücken bereit

Im Allgemeinen produzieren Obstbäume auf Zwergobst in einem früheren Alter eine Ernte, aber die Zwergbäume leben in der Regel nicht so lange. Der endgültige Ertrag an einem größeren Baum wird offensichtlich viel größer sein. Der Name der Unterlage sollte deutlich auf dem Baum angegeben sein und variiert je nach Frucht. Bei Apfelbäumen zum Beispiel ist M27 extremes Zwergobst und bedeutet, dass Ihr Baum weniger als 1,5 Meter hoch wird. M26-Unterlage für einen Apfelbaum ist nur ein Halbzwerg und der Baum wird wahrscheinlich bis zu 3 Meter hoch. Darüber hinaus sind Obstbäume, die Sie in Gartenmärkten finden können, normalerweise etwa zwei Jahre alt, sodass sie innerhalb weniger Jahre eine gute Ernte produzieren können.

Empfohlene Obstbäume für den Anbau im November

herbstobst wie birnen und obstbäume im herbst pflanzen als perfekte zeit vor dem winter

Es gibt eine große Auswahl an Obstbäumen, die Sie in Ihrem herbstlichen Garten pflanzen können. Was gibt es Schöneres, als die letzten Herbst- und ersten Winterwochen zu begrüßen, als natürlich mit frischen Produkten aus dem eigenen Garten. Zum Beispiel trägt ein im Herbst angebauter Apfelbaum knackige und schmackhafte Äpfel für spätes Essen mit einem schönen Honiggeschmack. Die Früchte reifen im Oktober und sind bis Weihnachten haltbar. Darüber hinaus blühen die Apfelbäume und können Sie mit vielen Früchten belohnen, wobei sie sehr einfach anzubauen sind. Einige Apfelsorten bringen leuchtend rote Früchte mit einem aromatisch süßen Geschmack hervor. Sie sind zudem noch dünnhäutig und ideal für Kinder. Die Reifezeit ist vom Anfang September, wobei sie auch selbstbefruchtend sind.

obstsorte stella kirsche in dunkelrot mit saftigem un und nicht saurem fruchtfleisch

Die Sorte namens „Stella“ ist bei den Kirschbäumen ebenfalls ganz beliebt. Diese Süßkirschen haben ein dunkelrotes Fruchtfleisch und haben eine milde Säure, weswegen sie sich für die Zubereitung von Kuchen perfekt eignen. Sie können sich auf eine Ernte Ende Juli freuen, und der Kirschbaum ist auch wie die Apfelbäume selbstbefruchtend. Was die Birnen angeht, ist die Concorde-Sorte eine, die Sie ebenfalls in der Herbstsaison pflanzen können. Diese Birnensorte hat süßes Fruchtfleisch und ist sehr saftig, wobei die Früchte an einem kompakten Baum wachsen. Die Schale der Birnen ist grün und gelb, mit rostroten Flecken und sie ist stark beschnitten. Wenn Sie im November Pflaumenbäume anbauen, können Sie ab Mitte August reife Früchte mit hervorragender Qualität ernten. Die Sorte „Jubilee“ hat eine violette Haut und saftiges gelbes Fruchtfleisch. Zwetschgen- und Pflaumenbäume sind starkwüchsig, daher sind sie auch als Zwergobst zu empfehlen.

Einfache Schritte befolgen und Obstbäume im Herbst pflanzen

größere löcher im gartenboden graben und obstbäume im herbst pflanzen

Einen Obstbaum im November anzubauen ist einfach und sollte nur wenige Zeit in Anspruch nehmen. Nachdem Sie einen sonnigen und gut durchlässigen Standort gefunden haben, können Sie ein Loch so tief wie das Wurzelsystem und doppelt so breit wie die Wurzelausbreitung graben. Dieses sollte etwa doppelt so groß wie der Topf sein. Stellen Sie den Baum so in das Loch, dass die Erde aus dem Topf auf gleicher Höhe mit dem Boden ist. Fügen Sie am besten auch Kompost hinzu, damit keine Lufteinschlüsse entstehen und eine gute Bewässerung möglich ist. Wenn Sie im Frühjahr oder Sommer pflanzen, denken Sie daran, den Baum in den ersten Monaten gut zu gießen, um ihm zu helfen, sich zu etablieren.

junge und fruchtbare obstbäume im herbst pflanzen und mit wasser und mulch pflegen

  • Schneiden Sie Äpfel und Birnen im Winter zurück, um Struktur zu schaffen. Räumen Sie sie gegebenenfalls im Juni auf.
  • Steinobst wie Pflaumen, Kirschen und Zwetschgen können Sie am besten direkt nach der Fruchtbildung beschneiden.
  • Es ist empfehlenswert, alle Früchte im ersten Jahr vor der Entwicklung zu entfernen, damit der Baum seine Energie auf das Wachstum konzentrieren kann. Danach müssen Sie die Früchte nur noch bei besonders starkem Bestand ausdünnen.
  • Wenn Sie in einem städtischen Gebiet leben, erfolgt die Bestäubung leicht aus nahe gelegenen Gärten. Bienen legen viele Kilometer zurück.
  • Wählen Sie in einem abgelegeneren Gebiet selbstbefruchtende Obstsorten oder Arten, die gleichzeitig blühen.
  • Stellen Sie sicher, dass Sie einen Radius von etwa 1 Meter um Ihren Baum freimachen und alles Gras und Unkraut entfernen. Diese müssen wegbleiben, damit sie nicht mit Ihrem Obstbaum um Nährstoffe konkurrieren.
  • Gießen und mulchen Sie Ihre Obstbäume am Anfang regelmäßig. Bewässern Sie sie am besten alle paar Tage langsam und tief. Dadurch stellen Sie sicher, dass die Wurzeln feucht bleiben, ohne gesättigt zu werden.
Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig