Immergrüne Bodendecker für Schatten: So können Sie den tiefen Schatten-Bereich unter Bäumen bepflanzen

Autor: Olga Schneider

Jeder Hobby-Gärtner weiß: Ein Baum im Garten ist ein absoluter Blickfang. Damit man ihn aber effektvoll inszeniert, sollte auch der Bereich unter dem Gehölz bepflanzt werden. Das erweist sich als eine große Herausforderung, denn solche Bereiche stehen zum einen im Schatten, zum anderen ist der Boden dort nährstoffarm und trocken. Zudem ist der Bereich oft schwer zugänglich. In diesem Fall bieten sich immergrüne Bodendecker als Pflanzpartner, denn sie erfreuen das ganze Jahr über das Auge. Wir geben Ihnen verschiedene Ideen, was im tiefen Schatten unter Nadelbäumen wächst und welche trittfesten Bodendecker sich für den Vorgarten besonders gut eignen.

Immergrüne Bodendecker für den tiefen Schatten unter Nadelbäumen

Was unter Nadelbäumen pflanzen japanischer Zederbaum

Sie haben einen schönen Nadelbaum im Garten, aber der Bereich darunter wirkt leer. Das muss nicht sein, denn mit der richtigen Bodendeckerart können Sie die kahle Stelle in einen attraktiven Bereich verwandeln. Trotz des dichten Schattens und des trockenen und sauren Bodens stehen dem Hobby-Gärtner mehrere Optionen zur Auswahl.

Storchschnabel unter Tannen pflanzen

Storchschnabel unter Tannen pflanzen Ideen für immergrüne Bodendecker unter Nadelbäumen

Wenn Sie eine Tanne unterpflanzen möchten, dann sollten Sie sich für eine Storchschnabel-Art entscheiden. Je nachdem, wie groß der Baum und wie tief der Schatten ist, stehen mehrere Sorten zur Auswahl. Für große Tannenbäume bieten sich der Balkan Storchschnabel oder der Knotige Storchschnabel. Die beiden Pflanzen gedeihen an schattigen Standorten und trotzen problemlos Trockenheit. Zudem sind die beiden Sorten sehr wuchsfreudig und können im Rahmen von nur einem Jahr einen Teppich um den Baum bilden.

Bepflanzung unter Fichte: Rasenschmiele

Bepflanzung unter Fichte Rasenschmiele als Bodendecker für tiefen Schatten unter Nadelbäumen

Die Fichte ist ein wahrer Sonnenanbeter. Der Baum bevorzugt einen Standort in der Sonne, wächst aber auch im Halbschatten oder im lichten Schatten gut. Der perfekte Pflanzpartner zu der Fichte ist die Rasenschmiele. Sie gedeiht sowohl im Halbschatten als auch im tiefen Schatten gut. Das ist sehr wichtig, denn die Fichte ist ein schnell wachsender Nadelbaum. Daher werden sich auch die Lichtverhältnisse im Laufe der Jahre verändern. Die Rasenschmiele macht aber alles mit, solange der Boden mäßig feucht ist. Bei anhaltender Hitze im Sommer sollten Sie ihn daher regelmäßig checken und bei Bedarf die Pflanze gießen.

Unterpflanzung für Nadelbäume: Die Schnee-Marbel unter Kiefern pflanzen

Nadelbaum unterpflanzen was wächst unter Kiefer Hainsimse


Die Schnee-Marbel ist eine Pflanze aus der Gattung der Hainsimsen. Obwohl es sich in diesem Fall um ein einheimisches Gras handelt, erreicht es eine maximale Höhe von ca. 40 cm und ist daher leicht bodendeckend. Ab Juni beginnt die Blütezeit. Dann bildet die Schnee-Marbel viele weiße rispenförmige Blüten. Als optimal erweist sich ein Standort im lichten Schatten oder Halbschatten. Die Kiefer wächst bis zu 40 cm jährlich, daher eignet sich das Gras zur Unterpflanzung in den ersten Jahren.

Bodendecker für Schatten: Die Riesen-Segge wächst unter Zypressen

Immergrüne Bodendecker für Schatten Riesensegge wächst unter Zypressen

Die kleinwüchsigen Sorten Riesen-Segge werden bis zu 50 cm hoch. Da die Pflanze überhängend ist, eignet sie sich perfekt als Alternative zu niedrigeren Bodendeckern und ist der perfekte Pflanzpartner zu Zypressen. Der optimale Standort liegt im Halbschatten und am Gehölzrand. Damit das Gras das ganze Jahr über seine grüne Farbe behält, braucht es einen feuchten Boden. Daher sollten Sie es ganzjährig gießen.

Bodendecker für tiefen Schatten unter Bäumen: Diese Pflanzen wachsen gut unter Gehölzen

Bodendecker für tiefen Schatten unter Bäumen Dickmännchen


Nur wenige Pflanzen können dem geringen Lichteinfall und der großen Wurzelkonkurrenz standhalten. Doch die nächsten Bodendecker kommen mit wenig Wasser aus und sind teppichbildend.

  • Das Dickmännchen ist ein immergrüner Bodendecker, der für schattige Lagen wie geschaffen ist. Es kann problemlos den Wurzeldruck von großen Bäumen vertragen.
  • Die immergrüne Bärentraube (noch als Echte Bärentraube bekannt) bildet einen dichten Teppich. Die Pflanze erreicht eine Wuchshöhe von 25 cm und bildet im Frühling Blüten. Die Immergrüne Bärentraube ist sehr anpassungsfähig und gedeiht sowohl in der prallen Sonne, als auch im Halbschatten.

Bodendecker für den Vorgarten

Bodendecker für Vorgarten immergrün und trittfest

An schwer zugänglichen Ecken und an Plätzen mit wenig Licht, wo ein Rasen nicht gedeihen kann, kommen trittfeste Bodendecker als Rasenersatz infrage. Sie bieten eine optimale Lösung für den Vorgarten, der täglich betreten und befahren wird. Wo Sie sie einsetzen können: als verbindendes Element zwischen Gehölz, Gartenweg und Hauseingang. Damit können Sie den Bereich um die Trittplatten bepflanzen.

Begehbare immergrüne Bodendecker: Der Zwerg-Fiederpolster

Trittfeste Bodendecker für Vorgarten Zwerg-Fiederpolster

Der Zwer-Fiederpolster erreicht eine maximale Höhe von 5 cm und bildet schnell einen Teppich. Er ist ein wahrer Überlebenskünstler und fühlt sich sowohl im Halbschatten, als auch in der Sonne wohl. Vorausgesetzt, dass der Boden durchlässig und mäßig feucht ist. Pflanzen Sie den Bodendecker zum Sommerende, damit er von den regelmäßigen Regenfällen profitieren kann. Der Zwerg-Fiederpolster wird sich dann im Herbst und im Frühling ausbreiten.

Befahrbare Bodendecker für den Schatten: Die Römische Teppichkamille

Trittfeste Bodendecker für Schatten Römische Teppichkamille pflanzen

Die Römische Teppichkamille ist ein belastbarer und robuster Bodendecker, der sich bestens als Rasenersatz eignet. Die Sorte „Treneague“ ist immergrün, winterhart und verträgt bestens einen trockenen Boden. Allerdings benötigt sie ausreichend Nährstoffe, damit sie schnell wachsen und sich ausbreiten kann. Je nach Bedarf können Sie sie vor dem Start der Sommersaison einmal düngen. Ansonsten ist die Pflanze sehr pflegeleicht. Da es sich um einen Flachwurzler handelt, kommt es nicht zu einer Wurzelkonkurrenz mit den Gehölzen.

Trittfeste Bodendecker für Schatten: Das Sternmoos

begehbare Bodendecker für Schatten Sternmoos für den japanischen Garten

Das Sternmoos ist eine beliebte Variante zur Begrünung von Plattenfugen. Das Moos gedeiht sowohl an feuchten und schattigen, als auch an trockenen und schattigen Bereichen. Im Sommer bildet er unzählige weiße sternförmige Blüten – daher kommt auch sein Name „Sternmoos“.  Das Moos ist trittfest, winterhart und äußerst pflegeleicht.

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig