Ist ein Igel im Garten gut oder schlecht für die Pflanzen? – Wie die Säugetiere Schädlinge bekämpfen können

Von Charlie Meier

Viele Hobbygärtner könnte es interessieren, ob Igel im Garten gut oder schlecht für ihr Pflanzenwachstum sind, oder sich als Schädlingsbekämpfer erweisen könnten. Diese stachelige, jedoch ganz niedliche Lebewesen stellen in der Regel keine Gefahr für Menschen dar. Es sei denn, Sie versuchen, das Wildtier falsch aufzuheben. Viele Gartenbesitzer können sich eigentlich glücklich schätzen, wenn so ein Tier sich entscheidet, ein Zuhause in ihrem Garten zu finden. Igel haben sich aufgrund ihrer Fähigkeit, Schädlinge fernzuhalten, die Bezeichnung „bester Freund des Gärtners“ verdient. Erfahren Sie in diesem Beitrag, wie Sie auch die Säugetiere zu Ihren Freunden und Helfer im Gartenbereich machen könnten.

So finden Sie heraus, ob sich Igel im Garten gut oder schlecht auf die Gewächse auswirken

warum sich ein igel im garten gut oder schlecht auf das gedeihen von pflanzen auswirken kann

Igel können tatsächlich unglaublich hilfreich für Gärtner sein, da sie Schnecken und eine Vielzahl anderer Insekten fressen, die Pflanzen und Ernten schaden können. Sie gelten als harmlose Tiere, die eine natürliche Schädlingsbekämpfung in freier Wildbahn fördern können. Die alles fressende Säugetiere ernähren sich von Raupen und anderen Feinden der Gärtner. Obwohl es nicht üblich oder sogar vielleicht verboten ist, Igel als Haustiere zu halten, können Sie die Wildtiere in Ihrem Gemüsegarten willkommen heißen. Sie müssen ihnen lediglich die Wohnungssuche erleichtern. Darüber hinaus ermöglichen sie es Ihnen, eine optimale Artenvielfalt im Gartenbereich zu schaffen.

igel im garten gut oder schlecht bei schädlingsbekämpfung

Der Igel ist ein sehr geschätztes Jagdtier, das Ihnen helfen kann, Rüsselkäfer, Heuschrecken, Schnecken, Nacktschnecken, Raupen oder sogar Maikäfer loszuwerden. Dieses Tier könnte dementsprechend eine geeignete ökologische Antwort gegen Schädlinge sein. Es ist sogar in der Lage, Schlangen, die sich in Ihre Grünflächen wagen, fernzuhalten. Igel sind erfahrene Krieger, die aktiv gegen viele Schädlinge kämpfen. In kürzester Zeit eliminieren sie alle kleinen Biester, die Ihre Pflanzen angreifen. Wenn Sie nicht wissen, ob Igel im Garten gut oder schlecht sind, aber gerne eine kleine Familie begrüßen möchten, gibt es dazu einige Tipps. Sie müssen jedoch Geduld haben, um sie in Ihren Außenbereich zu locken.

Den Eintritt des Igels in den Gartenbereich ermöglichen

wildtier beim betreten eines gartenbereichs als möglicher helfer von gärtnern gegen schädlinge

Ein einfaches Ja oder Nein ist nicht die Antwort auf die Frage, ob Igel im Garten gut oder schlecht sind und dort leben dürften. Wenn Sie jedoch möchten, dass Ihr struppiger Freund in den Gartenbereich kommt, benötigt er möglicherweise Hilfe beim Betreten und Verlassen Ihres Anwesens. Aus diesem Grund ist es akzeptabel, Tunnel um den Garten zu schaffen, Steine ​​​​von Wänden zu entfernen oder Löcher in sie zu bohren. Wenn Ihre Gartenlandschaft aus natürlichen Bäumen, Sträuchern und Hecken besteht und Zufluchtsorte für Käfer bietet, könnten sich diese ideal als Gaumenschmaus für Igel eignen. Was sind jedoch die Anzeichen für einen Igel im Hof? Zuerst sehen Sie Spuren, ähnlich dem Fußabdruck eines großen Nagetiers. Achten Sie dabei auf die unten aufgeführten Hinweise.

junger mann hält einen igel in händen auf dem rasen während des tages


Die Vorderfüße eines Igels sind erheblich umfassender und kürzer als die Hinterfüße, wodurch zwei unterschiedliche Eindrücke erzeugt werden, die von demselben Lebewesen sind. Der Kot dieser Tiere ist schwarz, mit einem dunkelgrünen Farbton zu frischem Dung. Bevor Sie einen Igel nachts gesichtet haben, ist es üblich, auf Bewegung und schnüffelnde oder schnaubende Geräusche zu stoßen. Möglicherweise entdecken Sie beschädigte Sträucher und weniger Schnecken als gewöhnlich, oder das Katzenfutter auf Ihrer Veranda verschwindet über Nacht. Nun, wie jedes andere Tier brauchen Igel Nahrung, Schutz, Sicherheit und Wasser, um das Gefühl zu haben, dass sie aus Ihrem Garten ein Zuhause machen können.

Ist das Anlocken vom Igel im Garten gut oder schlecht für Gärtner?

hobbygärtnerin mit handschuhen hält einen kleinen igel

Egal, ob Igel Schädlinge oder Freunde sind, ist das Thema eher heikel. Zum einen können sie Löcher in Ihren geschätzten Garten graben, was normalerweise unerwünscht ist. Sie können auch äußerlich schädliche Parasiten beherbergen, was nie gut ist. Je nach Nahrungsangebot kann ein Igel unerwünschte Freunde wie Nagetiere anziehen.

kleinkind mit apfel beobachtet einen igel im garten gut oder schlecht für die ernte


Für Raubtiere sind Igel in den meisten Regionen der Welt eher weniger interessant. Der Fuchs und bestimmte Eckzähne sind wild genug, um die Nadeln zu handhaben, und mehrere Großwildvögel, wie zum Beispiel Habichte, Falken und Eulen, können sich von ihnen ernähren. Infolgedessen hat sich der Igel in verschiedenen Weltregionen als ein kleines Problem erwiesen.

Wie Sie Igel in den Gartenbereich anlocken können

katzenfutter als möglichkeit zur fütterung von igeln im gartenbereich

Kein Igel bleibt die ganze Zeit in Ihrem Garten. Diese winzigen Kreaturen lieben es, von einem Garten zum anderen zu ziehen, um sicherzustellen, dass sie genug Nahrung zum Überleben finden. Tatsächlich können sie jede Nacht bis zu einer Meile reisen. Sie werden es also wirklich nicht zu schätzen wissen, sich in Ihrem Außenbereich gefangen zu fühlen. Futter und Unterschlupf sind die beiden wichtigsten Dinge, die Igel brauchen, um sich ermutigt zu fühlen, in Ihren Garten zurückzukehren. Und Sie können ihnen beides bieten, indem Sie ein Igelhaus installieren. Wenn Sie mehr Igel in Ihren Außenbereich locken möchten, installieren Sie mehr Häuser. Versuchen Sie jedoch, die Igelhäuser in getrennten Ecken Ihres Gartens zu platzieren, da Igel Einzelgänger sind und es vorziehen, alleine zu reisen und zu leben.

ein igelhaus und wasser im eigenen garten bereitstellen

Sowohl an heißen Sommertagen als auch an kalten Winternächten werden Igel und viele andere Wildtiere sauberes, frisches Wasser wirklich zu schätzen wissen. Wenn es auch nicht genug Schädlinge für einen Igel gibt, um eine herzhafte Mahlzeit zu sich zu nehmen, sollten Sie ihn ermutigen, zu bleiben oder häufig mit etwas zusätzlicher Fütterung zurückzukommen. Was Sie also tun können, ist, während der Nacht spezielles Futter in Ihrem Garten zu lassen. Sogar Katzen- oder Hundefutter kann für diese kurzbeinigen Lebewesen funktionieren.

Was Igel fressen können und was für sie giftig sein könnte

wilder igel sammelt fürchte auf seinen stacheln und erkundet einen garten

Insekten und wirbellose Tiere wie Schnecken und Würmer machen einen großen Teil der Ernährung des Igels aus. Deshalb werden sie von Gärten mit niedrigen Pflanzen und Blumen angezogen. Sie mögen jedoch auch Katzen- und Hundefutter auf Fleischbasis (nicht Fisch) und fressen alles, was im Garten übrig bleibt. Gelegentlich essen sie Vogeleier, aber das ist nicht so häufig, wie einige Studien behauptet haben. Insgesamt machen Käfer, Würmer, Schnecken usw. einen viel größeren Prozentsatz ihrer Ernährung aus. Manche Menschen stellen ihren einheimischen Igeln gerne einen Teller Milch hin, aber das ist eine schlechte Idee und führt unweigerlich zu Magenverstimmung und Durchfall bei den Tieren.

wasser für durstige igel im garten gut oder schlecht für die wildtiere

Das Füttern von Igeln ist in Ordnung, da sie nicht von Ihnen als Nahrungsquelle abhängig werden und einfach woanders nach Futter suchen, wenn Sie vergessen, ihnen etwas zu hinterlassen. Sie sollten jedoch darauf achten, nicht zu großzügig zu sein und sie zu überfüttern, da sie sonst übergewichtig werden und dies zu Komplikationen führt. Eine davon ist, dass sie zu dick werden, um sich zu einem Ball zusammenzurollen, um sich vor Raubtieren zu schützen. Vermeiden Sie Delikatessen, wie beispielsweise Trauben und Guacamole. Obwohl einige Menschen den Tieren Nüsse und Rosinen geben, werden sie allgemein als Erstickungsgefahr eingestuft, da sie oben auf ihrem Hals gefangen werden und sie zum Ersticken bringen. Verfüttern Sie auch nicht Insekten an Igel, die Sie selbst gefangen haben, da sie möglicherweise Pestizide metabolisiert haben. Einige Leckerli sind für die Wildtiere ebenfalls nicht geeignet.

Sind Igel im Garten gut oder schlecht für eine Permakultur?

kartoffelkäfer frisst die blätter einer pflanze und beeinträchtigt das pflanzenwachtum

Für Permakultur-Enthusiasten sind Igel unerlässlich, da Sie keine chemischen Behandlungen anwenden müssen, um verschiedene Schädlinge fernzuhalten. Die Bereitstellung einer geeigneten Umgebung für diese Tiere bringt Ihnen nur Vorteile und natürliche Lösungen für Ihren angelegten Permakultur Garten. Einmal in Ihrem Garten installiert, wird die Igelfamilie schnell zu einem unverzichtbaren Gewinn für die Dauerhaftigkeit Ihrer Plantagen.

vater und sein kleiner sohn bewundern ernte aus permakultur garten

Eine Grünfläche in der Permakultur ermöglicht es Ihnen außerdem auch, im Garten zu arbeiten und gleichzeitig den Planeten und die Artenvielfalt zu respektieren. Somit setzen Sie weniger Pestizide ein und profitieren mehr von gesunden Ernten sowie einer schadstofffreien Ernährung. Der Nutzen der Permakultur ist darüber hinaus nicht mehr zu beweisen. Sie werden sich gesund ernähren und sich einer besseren Gesundheit erfreuen.

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig