Den Garten im Herbst bepflanzen & auf den Frühling vorbereiten

garten im herbst blumen-inspirationen-winter-vorbereitung-fruehling


Wer glaubt, dass neue Pflanzen nur im Frühling gepflanzt werden, liegt falsch! Viele Exemplare mögen auch den Herbst und sollten in eben dieser Zeit dem Garten hinzugefügt werden, um bereits im Frühjahr mit der ersten Blüte zu erfreuen. Aber nicht nur dekorative Pflanzen gibt es für den Herbst. So manche Gemüsesorten reifen in dieser Zeit am besten oder beginnen zumindest Ihren Wachstum im Herbst, um dann im Frühjahr mit einer reichen Ernte zu erfreuen. Wir möchten Ihnen in diesem Artikel einige geeignete Pflanzen für den Garten im Herbst vorstellen, damit Sie Ihr persönliches Paradies perfekt auf die neue Saison vorbereiten können.

Garten im Herbst – Hilfreiche Tipps

garten im herbst blumen-pflanzen-tipps-gestaltung

Die Pflanzen im Herbst sind außerdem leichter zu pflegen, als so manch andere Exemplare aus den frühreren Jahreszeiten. Gedüngt werden muss gar nicht, denn während der Winterruhe benötigen die Pflanzen sowieso keine zusätzlichen Nährstoffe. Hinzu kommt, dass es im Herbst endlich wieder häufiger regnet. Die natürliche Bewässerung reicht den Pflanzen meist aus. Sollte doch noch eine längere Trockenperiode ein, können Sie immer noch gießen.

Garten im Herbst mit geeigneten Pflanzen

garten im herbst gestaltung-pflege-einfache-tipps-gaertner

Kommen wir nun aber zu unserer Liste aus geeigneten Pflanzen für den Garten im Herbst, die Sie zur Gestaltung Ihres Outdoor-Bereiches nutzen können. Wir hoffen Sie finden einen Nutzen aus den dargestellten Pflanzen und haben auch zum Ende der Saison noch reichlich Freude an Ihrem Garten.

Frühlingsblumen pflanzen

garten-herbst-krokusse-weiss-blueten-fruehlingsblumen-inspiration

Falls Sie zum ersten Mal Ihren Garten im Herbst bepflanzen, wissen Sie möglicherweise noch nicht, dass die Frühlingsblumen bereits im Herbst gepflanzt werden müssen. Sie benötigen nämlich eine kalte Periode, damit sie im Frühjahr blühen können. Sollten Sie einen offenen Garten besitzen, der ab und an auch von Rehen besucht wird, empfehlen wir Sorten, die nicht von ihnen verzehrt werden. Dazu gehören Narzissen, die Kaiserkrone, die Traubenhyazinthe, Sibirischer Blaustern, Allium, Schachblume, Blauglöckchen, Hundsveilchen, Schneehyazinthe, Kleiner Winterling und Schneeglöckchen.

Stiefmütterchen

garten im herbst rot-gelb-stiefmuetterchen-pflanzen-blumenbeet


Stiefmütterchen werden am besten im Herbst gepflanzt. Grund dafür ist, dass der Garten im Herbst noch ausreichend warm ist, damit die Pflanzen kräftige Wurzeln bilden können, um den Winter zu überstehen. Auf diese Weise haben Sie außerdem gleich zweimal im Jahr Freude an den hübschen Blüten dieser Blume. Verblühte Blüten sollten Sie am besten entfernen. Andernfalls verbraucht die Pflanze viel Energie, um Samen zu bilden.

Winterschutz für die Stiefmütterchen

garten-im-herbst-hellblau-farbe-pflege-winterschutz


Der Boden im Garten im Herbst sollte für diese Blumen immer ausreichend feucht sein. Um sie auch ausreichend vor der Winterkälte zu schützen, können Sie den Boden mulchen und auf diese Weise eine Isolierung schaffen. Das verhindert außerdem, dass die Blumen bei wärmeren Tauwetter frühzeitig beginnen zu wachsen und eventuell durch Frost beschädigt werden.

Gemüsesorten für die kühle Jahreszeit

garten-herbst-gemuesebeet-anlegen-idee-sorten

Viele Gemüsesorten reifen in dieser kühlen Jahreszeit. Damit sie aber noch vor Einbruch des Winters ausreichend Zeit haben, reif zu werden, sollten sie bereits im August gepflanzt werden. Für alle Fälle schauen Sie sich die Verpackung der Samen genauer an, bevor Sie den Garten im Herbst bepflanzen und überprüfen Sie, welchen Zeitraum bis zur vollen Reife üblich ist. Die perfekte Periode zum Säen erhalten Sie dann, indem Sie die Anzahl der Tage vom ersten Frost rückwärts abzählen.

Geeignete Sorten

garten-herbst-blattsalate-pflegen-mild-klima

Es gibt aber auch Sorten, die nach dem ersten Frost sogar noch besser schmecken. Ansonsten eignen sich aber folgende Gemüse- und Blattsalatsorten für den Garten im Herbst:

– Broccoli
– Rosenkohl
– Karotten
– Blattsalat
– Kohl
– Kohlrabi
– Radieschen
– Spinat
– Mangold
– Kohlrübe

Dekoratives Herbst Gemüse

garten-herbst-kohl-bunt-zierkohl-gemuese-pflanzen

Viele dieser Gemüsesorten haben die kühle Jahreszeit sogar lieber und erfreuen auf diese Weise den Hobbygärtner besonders gut. Denn bei fehlender Hitze und im Garten im Herbst werden Pflanzen wie Salate schmackhafter. Die Hitze im späten Frühling oder gar im Sommer lässt die Sorten schneller reifen. Es bilden sich Blütenstängel, die wiederum Samen bilden, was dazu führt, dass die Blätter bitter und zäh werden.

Gewürze für den Garten im Herbst

garten-herbst-kraeuter-petersilie-topf-gartenbeet-inspiration

Für den Garten im Herbst eignen sich auch verschiedene Gewürzpflanzen, die Sie schon bald mit köstlichen Gewürzen ausstatten werden. Möchten Sie, dass diese auch den Winter überstehen, dann pflanzen Sie sie am besten in einen Blumenkasten im Garten. Sehr gut eignet sich der Koriander, der auch direkt in den Garten gepflanzt werden kann. Das gleiche gilt für die Petersilie.

Welche Gewürze wählen?

garten-herbst-salbei-gewuerze-mild-klima-sorten

Kombinieren Sie diese Gewürzpflanzen im Garten im Herbst außerdem nach Belieben auch mit Salbei, Rosmarin, Thymian, Schnittlauch, Lavendel und Pfefferminze. So erhalten Sie auch in den letzten milderen Monaten des Jahres noch frische Gewürze aus dem Garten, mit denen Sie köstliche Gerichte zubereiten können. Im Winter gedeihen all diese Exemplare auch im Topf oder Kasten.

Rasen

garten-herbst-gartenpflege-rasen-saeen-duengen

Sollten Sie Gras aussäen wollen, ist der Herbst am besten geeignet. Der Garten im Herbst kann also vielseitig genutzt werden. Das gilt sowohl für eine neue Rasenfläche als auch zum Erneuern der alten. Auch das Düngen des Rasens sollte in dieser Zeit erfolgen. Je nach Sorte Ihres Rasens wählen Sie hierfür den September, Oktober oder November und Sie geben Ihrem Rasen volle Energie für den kommenden Frühling, um einen grünen, üppigen Rasen zu erhalten.

Moos

garten-herbst-moos-ersatz-rasen-schatten-steingarten

Besitzen Sie einen sehr schattigen Bereich im Garten im Herbst, an dem der Rasen nicht so recht gedeihen möchten, können Sie stattdessen auch Moos pflanzen. Die beste Zeit dafür ist wieder der Herbst. Der Vorteil beim Moos ist, dass dieser im Gegensatz zum Rasen keine Pflege benötigt. Dünger ist unnnötig und auch die Bewässerung fällt hier ganz weg. Wählen Sie am besten eine Sorte, die typisch für Ihre Region ist.

Bäume und Sträucher

garten-herbst-baum-pflanzen-spaetsommer-giessen-obst

Dass Bäume am besten in den Garten im Herbst gepflanzt werden, wissen Sie möglicherweise bereits. Das gleiche gilt auch für die Ziersträucher. Das Wetter ist in dieser Zeit recht kühl und die Sonne verbrennt die noch jungen Blätter nicht. Gleichzeitig ist der Boden aber noch ausreichend warm, sodass die Wurzeln sich perfekt ausbilden können.

Reichlich bewässern

garten-herbst-straeucher-pflanzen-baeume-straeucher

Bevor Sie den Platz im Garten im Herbst wählen, gehen Sie sicher, dass sich keine Rohre in der Nähe befinden, die Sie beim Graben oder mit der Zeit der Baum mit seinen Wurzeln beschädigen könnten. Nach dem Pflanzen muss regelmäßig bewässert werden und das bis zum ersten Frost. So werden die Pflanzen ausreichend kräftig, um den Winter zu überstehen.

Mehrjährige Pflanzen

garten-herbst-mehrjaehrige-pflanzen-wild-bepflanzung-natuerlich-stil

In Bezug auf die mehrjährigen Pflanzen ist der Herbst zu verschiedenen Zwecken sehr gut geeignet. Jetzt können Sie zum einen neue, mehrjährige Pflanzen setzen. Das gilt besonders für Exemplare mit größeren Wurzelballen. Aber auch andere Arbeiten können im Garten im Herbst erledigt werden. Nun ist nämlich auch die Zeit, um Funkien zu teilen und umzupflanzen. Die gleiche Regel gilt auch für die Stiefmütterchen, wie wir bereits erwähnt haben. Pflanzen Sie letztere nicht tiefer als 5 cm unter die Erde. Andernfalls werden sie nicht blühen.

Chrysanthemen blühen

garten-herbst-chrysanthemen-pink-orange-gelb-buschig-wachstum

Pflanzen Sie im Garten im Herbst oder frühestens im Spätsommer außerdem die Iris. Obwohl Chrysanthemen jetzt in ihrer vollen Pracht beeindrucken, sollten sie nicht im Herbst gepflanzt werden. Wie auch bei den Bäumen, sollten Sie die im Herbst gepflanzten Blumen immer schön bewässern, aber nicht ertränken. Einmal pro Woche ca. 2,5 cm Wasser sollte ausreichen, damit die Blumen kräftige Wurzeln erhalten.

Den Boden vorbereiten

garten-herbst-boden-naehrstoffe-duengen-harke-lockern

Den restlichen Boden, den Sie nicht im Herbst bepflanzt sondern für den Frühling freigelassen haben, können Sie ebenso zum Ende der Saison für die neue vorbereiten. Und zwar ist nun die richtige Zeit, um ihn durch Nährstoffe zu bereichern. Mischen Sie Kompost oder anderen Dünger im Garten im Herbst unter die Erde und Sie garantieren den Pflanzen im nächsten Jahr einen perfekten Start, um mit üppiger Belaubung und prächtigen Blüten zu beeindrucken.



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig
OR
Eigene Ideenbücher erstellen
Entdecken Sie viel Schönes, wie 37339 andere User es tun
KONSTENLOSEN
NEWSLETTER ERHALTEN
Die schönsten Bilder Mehr als 17682 gespeicherte fotos

Deavita.com ist für alle, die immer neugierig sind, was das Leben zu bieten hat. Unser informatives Lifestyle-Portal befasst sich mit aktuellen Themen rund ums Haus und Garten, mit Schönheits- und Mode-Trends, Rezepten, DIY-Projekten, moderner Kunst und mehr. Hier finden Sie alles - von praktischen Wohntipps und Einrichtungsideen über gesunde Ernährung und Diäten, bis hin zu leckeren Rezepten, mit denen Sie Ihre Familie und Freunde überraschen können. Auf Deavita.com erscheinen täglich zahlreiche nützliche Artikel, die auf Sie warten. Lassen Sie sich auf unseren Seiten inspirieren!