Empfindliche Pflanzen vor Kälte schützen mit diesen geeigneten Maßnahmen im Garten!

von Lina Bastian
Werbung

Ein unerwarteter Frost im Herbst kann Ihren Garten schnell verwüsten. Er ist besonders schädlich für zarte Pflanzen, die zu empfindlich sind, um plötzliche Temperaturschwankungen zu überstehen. Auch im Herbst, wenn wir versuchen, so viel wie möglich zu ernten, kann Frost etablierte Pflanzen dazu zwingen, zu ruhen und unproduktiv zu werden. Daher sollten Sie empfindliche Pflanzen vor Kälte schützen.

Wie Sie empfindliche Pflanzen vor Kälte schützen können

Ein bisschen Wachsamkeit und ein paar Vorräte können einen großen Unterschied machen, um empfindliche Pflanzen vor Kälte zu schützen. Sehen Sie sich einige wirksame Tipps an, die Ihnen helfen, Ihre Pflanzen zu retten.

Bringen Sie Topfpflanzen ins Haus

Wenn Frost vorhergesagt ist, bringen Sie Ihre Topfpflanzen und Blumenampeln ins Haus

Wenn Frost vorhergesagt ist, warten Sie bis zur Abenddämmerung und bringen Sie Ihre Topfpflanzen und Blumenampeln ins Haus. Pflanzen in Kübeln sind anfälliger für Frostschäden, da sie nicht von der isolierenden Wirkung der Erde profitieren, wie es bei Bodenpflanzen der Fall wäre. Topfpflanzen sind bei tieferen Temperaturen viel anfälliger für Wurzelschäden.

Wählen Sie einen nicht zu warmen Platz – denn plötzliche Temperaturschwankungen können die Pflanzen erschrecken – wie z. B. einen Platz in der Garage, im Schuppen oder im Keller. Untersuchen Sie die Pflanzen gründlich auf Schädlinge und Krankheiten, bevor Sie sie ins Haus holen. Halten Sie sie von Ihren Zimmerpflanzen getrennt, um eine mögliche Ausbreitung von Schädlingen zu verhindern.

Pflanzen am Nachmittag gießen

Es mag kontraintuitiv erscheinen, aber wenn man den Boden feucht hält, kann man empfindliche Pflanzen vor Kälte schützen. Feuchte Erde hat eine isolierende Wirkung, die bei Einbruch der Dunkelheit die Wärme nach oben abstrahlt. Wenn Sie Pflanzen vor einem Kälteeinbruch gießen, sollten Sie dies in der Mittagszeit tun, wenn die Temperaturen noch etwas warm sind.

Eine dicke Schicht Mulch auftragen

Eine Mulchschicht auf den Beeten schützt den Boden vor plötzlichen Temperaturschwankungen

Werbung
Himbeeren überwintern im Topf - einfache Schritte und Maßnahmen zum Retten der beliebten Pflanze vor dem Winterfrost
Gartengestaltung und Pflege

Himbeeren überwintern im Topf: einfache Schritte und Maßnahmen zum Retten der beliebten Pflanze vor dem Winterfrost!

Der Temperaturabfall im Winter kann die getopften Himbeerpflanzen töten, aber Sie können die Himbeeren überwintern, damit sie wieder wachsen.

Wie ein Pullover, den man an kalten Tagen überzieht, schützt auch eine Mulchschicht auf den Beeten den Boden vor plötzlichen Temperaturschwankungen. Verwenden Sie Stroh, Holzspäne, Laubschimmel oder auch nur einen Laubhaufen, um das Wurzelsystem der Pflanzen unter der Erde zu isolieren. Mulchen Sie den Boden in einer Tiefe von 8 bis 15 cm, um eine gute Barriere zu schaffen. Lassen Sie um den zentralen Stängel herum ein oder zwei Zentimeter offen, damit die Wärme des Bodens durch die Pflanze nach oben dringen kann. Obwohl das Mulchen Ihrer Gartenbeete zu den besten Maßnahmen gehört, die Sie ergreifen können, um den Pflegeaufwand gering zu halten, werden Sie einen Teil dieses schützenden Mulchs entfernen wollen, sobald das Wetter wärmer wird.

Decken Sie einzelne Pflanzen mit einer Cloche ab

Empfindliche Pflanzen vor Kälte schützen mit diesen geeigneten Maßnahmen im Garten

Werbung

Eine Cloche ist eine glockenförmige Abdeckung aus Kunststoff oder Glas, die kleinere Pflanzen bei kaltem Wetter warm und gemütlich hält. Sie können Gartenclochen aus Kunststoff kaufen und sie bei Bedarf während des rauen Wetters wiederverwenden. Wenn Sie in der Klemme stecken, können Sie viele Dinge in Ihrem Haushalt als Cloche verwenden. Ein auf dem Kopf stehender Eimer oder Blumentopf würde den Zweck erfüllen. Wenn Sie Clochen zum Schutz vor Frost verwenden, sollten Sie sie kurz vor Einbruch der Dunkelheit über Ihre Pflanzen stülpen und sie am Morgen wieder aufdecken, damit sie von der Wärme und Energie der Sonne profitieren können.

Empfindliche Pflanzen vor Kälte schützen mit Decken

Um eine größere Gruppe von Pflanzen zu schützen, decken Sie sie einfach mit Decken

Winterdeko mit Blumenkästen für die äußere Fensterbank
Gartengestaltung und Pflege

Winterdeko für draußen: Kreative DIY-Ideen, die Ihren Außenbereich in dieser Saison super gemütlich machen

Es ist an der Zeit, selbst Hand anzulegen und eine gemütliche Winterdeko für draußen zu schaffen - der gemütlichste Gruß für Ihre Gäste.

Um eine größere Gruppe von Pflanzen zu schützen, decken Sie sie einfach mit Decken, Bettlaken, Handtüchern oder Tüchern ab. Bevor Sie den Stoff ausbreiten, sollten Sie mehrere Pflöcke um die Pflanzen herum aufstellen, sodass beim Abdecken eine zeltartige Struktur entsteht. Lassen Sie das Material bis zum Boden über die Pflanzen fallen. Binden Sie es nicht um den Stamm oder die Stängel der Pflanzen, da sonst die Wärme der Erde nicht durch die Pflanze nach oben abstrahlen kann.

Beschweren Sie die Ecken und Kanten mit schweren Steinen oder Ziegelsteinen, damit die Abdeckungen in der Nacht nicht weggeweht werden. Wenn Sie die Abdeckungen kurz vor Einbruch der Dunkelheit anbringen, müssen Sie sie am nächsten Tag gleich morgens entfernen. Wenn Sie in Ihrem Garten immer wieder mit Frost zu kämpfen haben, sollten Sie in spezielle, wiederverwendbare und atmungsaktive Frostschutzdecken investieren, die auf die richtige Größe zugeschnitten werden können.

Verpacken Sie Ihre Bäume

Jüngere Bäume im Alter von 1 bis 4 Jahren sind sehr viel empfindlicher gegenüber Frostschäden

Jüngere Bäume im Alter von 1 bis 4 Jahren sind sehr viel empfindlicher gegenüber Frostschäden, die sie regelrecht abtöten können. Zitrusbäume sind besonders frostempfindlich und sollten geschützt werden, wenn die Temperaturen auf -2° C sinken. Um die Bäume vor der Kälte zu schützen, wickeln Sie ihre Stämme mit Handtüchern, Decken, Pappe, Lappen oder Rohrisolierung ein. Sie können auch Sackleinen oder gefilzte Baumschutzhüllen verwenden.

Beginnen Sie an der Basis des Stammes und wickeln Sie ihn rundherum ein, wobei Sie darauf achten, dass sich die Lagen ein paar Zentimeter überlappen. Fahren Sie auf diese Weise fort, bis Sie die untersten Äste des Baumes erreicht haben. Befestigen Sie die Umhüllung mit etwas Schnur oder wetterfestem Klebeband am Baum. Wenn die Temperaturen über einen längeren Zeitraum -3° C erreichen, legen Sie eine Lage Plastikfolie über die Umhüllung, um sie zusätzlich vor Frost zu schützen.

Wie man einen frosttoleranteren Garten anlegt

Ersparen Sie sich die Panik und den Kummer, Ihre Blumen, Bäume und Pflanzen durch plötzlichen Frost zu verlieren, indem Sie Ihren Garten entsprechend planen. Pflanzen, die in Ihrer Region heimisch sind, sind viel besser an die Temperaturschwankungen in Ihrem Lebensraum angepasst. Vermeiden Sie bei der Planung Ihres Gartens die Anpflanzung frostempfindlicher Pflanzen in tief liegenden Bereichen und in Bodenvertiefungen, die Frosttaschen bilden. Da wärmere Luft aufsteigt und kühlere Luft absinkt, sollten frostempfindliche Pflanzen in höher gelegenen Bereichen, in Hochbeeten oder in Behältern gepflanzt werden, die bei kaltem Wetter leicht ins Haus geholt werden können.

Lina Bastian ist 1976 in Stuttgart geboren. Sie liebt die Natur und die Pflege ihres Gartens, den sie seit 20 Jahren hat. Deshalb schreibt sie leidenschaftlich gerne über Themen der Gartenpflege. Als Hobbygärtner mit einer großen Erfahrung hat die Autorin im Laufe der Jahre einen intensiven Austausch mit erfahrenen Gärtnern gepflegt.

Neben Ihrem Garten liebt Lina die Bewegung in der Natur und Sport ist ein täglicher Bestandteil ihres Lebens. Radfahren und Schwimmen gehören zu ihren liebsten Freizeitbeschäftigungen. Sie liebt es, mit engen Freunden neue schöne Orte im In- und Ausland zu besuchen.

Die Arbeit mit Kindern in Kunstwerkstätten ist eine beliebte Freizeitbeschäftigung. An ihrem Wohnort organisiert sie Kinderworkshops mit verschiedenen kreativen Tätigkeiten für die Kleinen.