Frisuren für sehr dünnes Haar: Diese frechen Volumenschnitte für Frauen ab 50 sind momentan super angesagt!

von Olga Schneider
Werbung

Sie haben feines Haar? Dann kennen Sie sicherlich das Problem: eine passende Frisur zu finden, die nicht nur gut steht, sondern auch pflegeleicht ist, kann sich als echte Herausforderung erweisen. Zum Glück gibt es sie – die Volumenschnitte. Sie sind frech, charmant und zaubern Fülle in die Haare: Diese Frisuren für sehr dünnes Haar sind in diesem Jahr sehr angesagt!

Das sind die angesagten Volumenschnitte für sehr dünnes Haar

Frisuren für sehr dünnes Haar Volumenschnitte ab 50

Werbung

Sie haben feines, dünnes Haar? Dann kennen Sie sicherlich das Problem: es fehlt an Volumen, die Frisur wirkt schlapp und langweilig. Mit dem zunehmenden Alter wird es leider noch schlimmer. Ab 50 lässt die Produktion bestimmter Hormonen nach und die Haare werden als Teil des natürlichen Alterungsprozesses immer dünner. Zum Glück kommen bestimmte Frisuren-Tricks zur Hilfe. Damit wird Fülle gezaubert, der Haarschnitt wirkt strukturiert und die Haare lassen sich schnell und unkompliziert stylen. Sie können also jederzeit die Haare kraftvoller und voluminöser wirken lassen. Wir erklären, wie das geht und was Sie dabei beachten sollten.

Kurzhaarschnitte für sehr dünnes Haar: Pixie Cut-Variationen

Pixie Haarschnitt mit ausgefransten Enden und Seitenscheitel für sehr dünnes Haar

Anti Aging Frisuren für rundes Gesicht ab 50
Haare und Frisuren

Anti Aging Frisuren für rundes Gesicht: Diese Haarschnitte stehen Frauen ab 50 besonders gut!

Welche Anti Aging Frisuren können ein rundes Gesicht schmaler machen? Wir listen mehrere Haarschnitte in verschiedenen Längen und Haarfarben

Wem steht der Frisur besonders gut? Wenn Sie helles, feines Haar haben, dann ist der Long Pixie die perfekte Frisur für Sie. Der durchgestufte Haarschnitt ist sehr pflegeleicht und Sie brauchen nicht zusätzlich die Haare zu toupieren, mit einer Rundbürste zu stylen oder mit dem Glätteisen in die gewünschte Form zu bringen. Gleichzeitig kommt helles Haar durch den Pixie besonders gut zur Geltung. Im Folgenden listen wir einige Argumente auf, warum Sie dem Volumenschnitt eine Chance geben sollten:

Der fransige Pixie Cut erlebt ein echtes Comeback und sorgt optisch für einen Volumen-Kick. Die Haare werden dabei so gestuft, dass sie die Gesichtsform schmeicheln. Durch die Stufen und die kurzen Strähnchen vorne gewinnt das Haar an Fülle. Bei feinem Haar sollte man allerdings nicht übertreiben, denn werden die Haare zu kräftig gestuft, kann der gewünschte Effekt nicht erzielt werden. Am besten vorne einen Micro-Pony schneiden oder aber die Haare mit Seitenscheitel stylen.

Kinnlange Haarschnitte für feines Haar: Gestufter Bob

gestufter Bob vorne länger als hinten als Volumenschnitt für kurze und mittellange Haare

Werbung

Für wen eignet sich der Schnitt? Viele Frauen lassen sich die Haare ab 50 schneiden und entscheiden sich für einen Kurzhaarschnitt. Dabei ist es so, dass die meisten von uns sich nur schweren Herzens vom langen Haar trennen und sich zuerst an den Kurzhaarschnitt herantrauen müssen. Der kinnlange Bob ist die perfekte Frisur für Sie, wenn Sie den Sprung zum Kurzhaarschnitt noch nicht wagen. Frauen mit feinem, glatten Haar steht die Frisur besonders gut.

Die Bobfrisur ist der Volumenschnitt schlechthin. Damit die Haare allerdings wirklich gut aussehen, wird der Bob vorne kinnlang geschnitten und hinten etwas kürzer. Ein paar subtile Stufen und ein Seitenscheitel leisten eine zusätzliche Volumen-Unterstützung. Diese Bob-Frisur stylt man am besten mit einer Rundbürste, sodass die längeren Strähnchen vorne das Gesicht schmeicheln. Auch im Haaransatz können die Haare toupiert werden.

Schulterlange Haare ab 50: Bob mit Wellen für mehr Volumen

Bob Frisur mit Wellen für sehr feines Haar

Frisuren ab 50 jünger machen Glam Bob mit Pony
Haare und Frisuren

Welcher Pony macht jünger? Diese Frisuren für Frauen ab 50 können 10 Jahre aus dem Gesicht wegzaubern!

Fransigm Seitenscheitel oder doch Curtain Bangs: welcher Pony macht jünger? Wir listen mehrere Frisuren auf, die die Jahre aus dem Gesicht

Wem steht der Haarschnitt besonders gut? Frauen mit natürlich welligem, aber sehr dünnem Haar. Frauen mit grauen Haaren oder einzelnen grauen Strähnchen.

Noch schneller und einfacher geht es mit einem Bob, bei dem mehrere Strähnchen vom Deckhaar zu Wellen geformt sind. Dadurch gewinnt das Haar an Spannkraft. Noch ein entscheidender Vorteil: Die Frisur mit den Beach-Waves wirkt lässig und weiblich zugleich.

Lange Haare ab 50: Wolfs Cut zaubert Fülle

Langes feines Haar Wolfs Cut mit Curtain Bangs

Für wen eignet sich der Schnitt? Wenn Sie lange, glatte Haare haben, dann ist der Schnitt genau das Richtige für Sie. Aber auch Frauen mit welligem Haar steht der Wolf Cut ganz gut.

Die Trendfrisur für Frauen ab 50, die ihre lange Mähne behalten möchten, heißt “Wolf Cut”. Im Prinzip ist der Wolf Cut auf dem Vokuhila-Haarschnitt basiert. Die Haare werden allerdings etwa intensiver durchgestuft und die Spitzen werden extra ausgedünnt. So entsteht ein fransiger Look. Die Haare werden zudem oft zu Wellen gestylt. Anstatt ein langer Pony bieten sich bei diesem Haarschnitt die Curtain Bangs. Sie umrahmen das Gesicht und kaschieren Problemzonen wie Wangen. Im Endeffekt wirkt die Frisur strukturiert und das Deckhaar sieht besonders voluminös aus.

Frisuren für sehr dünnes Haar: Das sind die absoluten No-Gos

Frisuren für feines Haar die mehr Fülle geben

Es gibt mehrere Fehler, die Frauen mit dünnem Haar begehen. Dazu zählen unter anderem:

  • Ein Kurzhaarschnitt für glatte Haare wählen. Der Sleek Bob und der Curtain Cut sind gute Beispiele für Frisuren ohne Stufen. Sie stehen Frauen mit dichtem Haar sehr gut. Bei feinem Haar sollte man sich aber darauf verzichten.
  • Zu stark durchgestufte Haare. Feines Haar kann von subtilen Stufen profitieren, wenn diese aber zu viel sind, dann kann die Frisur schnell die gewünschte Form verlieren und Sie bewirken das Gegenteil davon, was Sie möchten: Das Haar sieht sogar dünner als sonst aus.
  • Dasselbe gilt übrigens auch für stark gefranste Spitzen. Grundsätzlich gilt: Weniger ist mehr. Übertreiben Sie damit nicht, ansonsten können die kurzen Strähnchen ungepflegt aussehen.
  • Unpassende Stylingprodukte für Haar verwenden. Wenn das Haar dünn ist, dann sollten Sie keine Kosmetikprodukte verwenden, die die Strähnchen verkleben lassen. Zum Beispiel den fransigen Pixie nicht mit Haargel, sondern mit Haarspray stylen.

Olga Schneider ist begeisterte Hobby-Gärtnerin mit Interesse am naturfreundlichen Gemüse- und Obstanbau im Nutzgarten, sowie an Pflege von Blumen und Zierpflanzen. Auf Deavita ist sie auch in den Kategorien Ordnung im Haushalt und Putztipps aktiv, wo sie Ratschläge zu umweltfreundlichen und natürlichen Hausmitteln gibt. In Ihrer Freizeit stöbert sie gerne durch Seiten über Mode, Nageldesign und Haartrends. Sie backt gerne und probiert zusammen mit ihrer Familie neue Rezepte.